0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Albrecht Bossert | Ekkehard von Knorring

VWL für Sozialwissenschaftler

Eine Einführung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838549040
1. 2017

Details

Viele Studierende tun sich mit Volkswirtschaftslehre schwer. Nicht mit diesem Lehrbuch! Es vermittelt die wichtigsten Studieninhalte verständlich und kompakt.

Es stellt volkswirtschaftliche Zusammenhänge dar und geht auf die Grundlagen der nationalen Wirtschaftspolitik und der internationalen Wirtschaftsbeziehungen ein. Auch die Rolle zwischen Markt und Staat wird analysiert sowie die Geld- und Fiskalpolitik erklärt.

Zahlreiche Merksätze, Abbildungen und Kontrollfragen am Ende jedes Kapitels runden das Buch ab.

Der ideale Einstieg in die VWL für Studierende aus den Bachelor-Studiengängen Politikwissenschaft, Sozialwissenschaft und Soziologie.
  • Albrecht Bossert, Ekkehard von Knorring: Volkswirtschaftslehre für Sozialwissenschaftler. Eine Einführung3
  • Impressum4
  • Vorwort5
  • Inhaltsübersicht7
  • Inhalt9
  • Abkürzungsverzeichnis13
  • 1 Wirtschaft und Gesellschaft – volkswirtschaftliches Grundverständnis15
  • 1.1 Der Begriff des „Wirtschaftens“17
  • 1.2 Das Güterversorgungsproblem und die Möglichkeiten seiner Lösung18
  • 1.3 Ökonomie und Ökologie21
  • 1.4 Kontrollfragen zu Kapitel 123
  • 2 Gegenstand und Aufgaben der Volkswirtschaftslehre25
  • 2.1 Die Volkswirtschaftslehre als Teilbereich der Wirtschaftswissenschaften und ihre Beziehung zu anderen Wissenschaftsdisziplinen27
  • 2.2 Aufgaben der Volkswirtschaftslehre28
  • 2.3 Kontrollfragen zu Kapitel 230
  • 3 Die volkswirtschaftliche Leistungserstellung31
  • 3.1 Güterbegriffe33
  • 3.2 Produktionsfaktoren34
  • 3.3 Das Europäische System der Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnungen (ESVG)37
  • 3.3.1 Gründe für die Schaffung des ESVG37
  • 3.3.2 Die Sektoren des ESVG und deren ökonomische Aktivitäten37
  • 3.4 Tauschbeziehungen zwischen den Sektoren – der volkswirtschaftliche Kreislauf41
  • 3.5 Die Messung der Produktion im ESVG43
  • 3.5.1 Das einzelwirtschaftliche Produktionskonto43
  • 3.5.2 Das staatliche Produktionskonto48
  • 3.5.3 Das gesamtwirtschaftliche Produktionskonto50
  • 3.6 Die Messung des Einkommens im ESVG52
  • 3.7 Sparen, Investieren und Vermögensbildung im ESVG55
  • 3.8 Aktuelle Werte für die volkswirtschaftliche Leistung in Deutschland58
  • 3.9 Kontrollfragen zu Kapitel 359
  • 4 Wirtschaftsordnung und Wirtschaftssystem63
  • 4.1 Die Notwendigkeit einer Wirtschaftsordnung65
  • 4.2 Die Begriffe „Wirtschaftsordnung“ und „Wirtschaftssystem“66
  • 4.3 Merkmale der Wirtschaftssysteme „Marktwirtschaft“ und „Zentralverwaltungswirtschaft“67
  • 4.4 Grundprobleme eines kapitalistischmarktwirtschaftlichen und eines sozialistisch-planwirtschaftlichen Systems71
  • 4.5 Das ordnungspolitische Leitbild in der Bundesrepublik Deutschland – die „Soziale Marktwirtschaft“75
  • 4.5.1 Der Markt- und Preismechanismus in der Sozialen Marktwirtschaft76
  • 4.5.2 Die Sozialbindung der Sozialen Marktwirtschaft – die Rolle des Staates87
  • 4.5.3 Probleme einer Sozialen Marktwirtschaft93
  • 4.6 Kontrollfragen zu Kapitel 496
  • 5 Wirtschaftspolitik in der Sozialen Marktwirtschaft99
  • 5.1 Der Begriff der Wirtschaftspolitik und die Notwendigkeit von Wirtschaftspolitik101
  • 5.2 Bereiche der Wirtschaftspolitik102
  • 5.3 Träger der Wirtschaftspolitik105
  • 5.4 Instrumente der Wirtschaftspolitik108
  • 5.5 Das Konzept der rationalen Wirtschaftspolitik und Probleme der Umsetzung des Konzepts110
  • 5.6 Kontrollfragen zu Kapitel 5112
  • 6 Wettbewerbspolitik als Teilbereich der Ordnungspolitik113
  • 6.1 Begriff und Funktionen des Wettbewerbs115
  • 6.2 Marktformen und Wettbewerbsverhalten117
  • 6.3 Leitbild der deutschen Wettbewerbspolitik119
  • 6.4 Gesetzliche Grundlagen der deutschen Wettbewerbspolitik122
  • 6.5 Probleme der Wettbewerbspolitik128
  • 6.6 Kontrollfragen zu Kapitel 6129
  • 7 Fiskal- und Geldpolitik als Teilbereiche der Prozesspolitik131
  • 7.1 Antizyklische Fiskalpolitik133
  • 7.1.1 Begriff und gesetzliche Grundlage der antizyklischen Fiskalpolitik135
  • 7.1.2 Träger und Ziele der antizyklischen Fiskalpolitik136
  • 7.1.3 Das Grundkonzept der antizyklischen Fiskalpolitik152
  • 7.1.4 Antizyklische Fiskalpolitik vs. Parallelpolitik153
  • 7.1.5 Die Instrumente der antizyklischen Fiskalpolitik155
  • 7.1.6 Probleme der antizyklischen Fiskalpolitik162
  • 7.2 Geld- und Kreditpolitik173
  • 7.2.1 Die Europäische Zentralbank (EZB) als Träger der Geld- und Kreditpolitik im Euroraum173
  • 7.2.2 Funktionen und Erscheinungsformen von Geld176
  • 7.2.3 Giralgeldschöpfung179
  • 7.2.4 Ziele und Aufgaben der EZB183
  • 7.2.5 Die liquiditäts- und zinspolitischen Instrumente der EZB188
  • 7.2.6 Probleme der Geld- und Kreditpolitik der EZB194
  • 7.3 Kontrollfragen zu Kapitel 7201
  • 8 Strukturpolitik205
  • 8.1 Begriff und Bereiche der Strukturpolitik207
  • 8.2 Ziele der Strukturpolitik209
  • 8.3 Instrumente und Probleme der Strukturpolitik210
  • 8.4 Kontrollfragen zu Kapitel 8212
  • 9 Internationale Wirtschaftsbeziehungen213
  • 9.1 Gründe für die Entstehung internationaler Wirtschaftsbeziehungen215
  • 9.2 Die Zahlungsbilanz als Instrument zur Erfassung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen216
  • 9.3 Der Wechselkurs und sein Einfluss auf die internationalen Wirtschaftsbeziehungen224
  • 9.3.1 Der Einfluss von Leistungs- und Kapitaltransaktionen auf den Wechselkurs226
  • 9.3.2 Rückwirkungen des Wechselkurses auf die Leistungs- und Kapitaltransaktionen231
  • 9.4 Freie und feste Wechselkurse im Vergleich234
  • 9.5 Aktuelle Probleme der Wirtschaftsbeziehungen im Euroraum236
  • 9.6 Kontrollfragen zu Kapitel 9240
  • Literaturverzeichnis243
  • Stichwortverzeichnis245