0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Petrus Han

Theorien zur internationalen Migration

Ausgewählte interdisziplinäre Migrationstheorien und deren zentrale Aussagen

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838549293
2. 2017

Details

Der Strukturwandel der kapitalistischen Weltwirtschaft im 20. Jahrhundert hat die Bedingungen für die internationale Migration kontinuierlich und grundlegend verändert. Die Migrationsforschung stellt sich mit sukzessivem Paradigmenwechsel auf diese Veränderungen ein: Assimilation, ethnischer Pluralismus, Feminisierung, Transmigranten und Transnationalismus, Migration als Funktion steigender Mobilität des Kapitals und Kosten-Nutzen-Analyse der Migration. Das vorliegende Buch versteht sich als Grundlagenwerk, das Studierende, thematisch Interessierte und Politiker in relevante interdisziplinäre Theorien zur internationalen Migration einführt. Diese Theorien sind zugleich Spiegelbild und Steuerungsinstrument gesellschaftlicher Entwicklungen und dokumentieren die kulturellen, politischen, wirtschaftlichen und sozialen Kontexte der internationalen Migration.
  • Petrus Han: Theorien zur internationalen Migration. Ausgewählte interdisziplinäre Migrationstheorien und deren zentralen Aussagen (2., korrigierte Auflage)III
  • ImpressumIV
  • InhaltV
  • Einführung1
  • 1. Theorien zur Assimilation und Absorption der Migranten in die Aufnahmegesellschaft8
  • 1.1 Robert E. Park und Ernest W. Burgess: Prozess der sozialen Interaktion als grundlegendersozialer Prozess der Gesellschaft und seine konstitutiven Phasen (Introduction to the Science of Sociology, 1921/1969. 460 S.)13
  • 1.2 Milton M. Gordon: Anpassungsphasen der rassischen, religiösen und nationalen Einwanderergruppen an die amerikanische Gesellschaft sowie Probleme der Vorurteile und Diskriminierungen (Assimilation in American Life. The Role of Race, Religion, and National Origin, 1964.265 S.)28
  • 1.3 Shmuel N. Eisenstadt: Prozess der Absorption der Immigranten in die jüdische Gemeinde in Palästina und in den Staat Israel (The Absorption of Immigrants. A Comparative Study Based Mainly on the Jewish Community in Palestine and The State Israel, 1954. 275 S.)44
  • 2. Theorien zur ethnisch pluralen Gesellschaft als Absage an die Theorie der Assimilation und Bewertung des ethnischen Pluralismus62
  • 2.1 Nathan Glazer und Daniel Patrick Moynihan: Jenseits des Schmelztiegels. Ethnische Gruppenbildungen der Schwarzen, Puertoricaner, Juden, Italiener und Iren in der Stadt New York (Beyond the Melting Pot. The Negroes, Puerto Ricans, Jews, Italians, and Irish ofNew York City, 1963. 347 S.)65
  • 2.1.1 Die ethnische Gruppe der Schwarzen (the Negroes)67
  • 2.1.2 Die ethnische Gruppe der Puertoricaner (the Puerto Ricans)71
  • 2.1.3 Die ethnische Gruppe der Juden (the Jews)72
  • 2.1.4 Die ethnische Gruppe der Italiener (the Italians)75
  • 2.1.5 Die ethnische Gruppe der Iren (the Irish)81
  • 2.2 Stephen Steinberg: Mythos des ethnischen Pluralismus. Klasssenbildung und Verschmelzung ethnischer Gruppen in Rassen- und Religionsgruppen in Amerika (The Ethnic Myth. Race, Ethnicity, and Class in America, 1989. 302 S.)87
  • 3. Theorien zur Migration der Frauen106
  • 3.1 Hasia R. Diner: Lebenssituation und wirtschaftlicher Aufstieg irischer Frauen in Amerika. Einwanderung und Akkulturation irischer Frauen im 19. Jahrhundert (Erin’s Daughters in America. Irish Immigrant Women in the Nineteenth Century, 1983.161 S.)109
  • 3.2 Evelyn Nakano Glenn: Familiale, berufliche und soziale Situation der ersten, und zweiten Generation japanischer Frauen sowie der japanischen Kriegsbräute in Amerika. Drei Generationen der amerikanischen Frauen japanischer Herkunft im Beruf des „domestic service“(Issei, Nisei, War Bride. Three Generations of Japanese American Women in Domestic Service, 1986. 277 S.)126
  • 4. Theorien zu Transmigranten und zum Transnationalismus149
  • 4.1 Linda Basch, Nina Glick Schiller, Cristina Szanton Blanc: Territorial ungebundene Nationen. Transnationale politische Projekte aus postkolonialer Lage und Entwicklung konzeptioneller Umrisse zu entterritorialisierten Nationalstaaten (Nations Unbound. Transnational Projects, Postcolonial Predicaments, and Deterritorialized Nation-States, 1994. 329 S.)152
  • 5. Theorien der Wirtschaftswissenschaft zur Migration174
  • 5.1 Michael J. Piore: Zugvögel, Nachfrageorientierte temporäre Arbeitsmigration aus den Entwicklungsländern in die urbanen Industriegesellschaften (Birds of Passage. Migrant Labor and Industrial Societies, 1979. 217 S. )178
  • 5. 2 George J. Borjas: Eingangstür zum Wohlfahrtsstaat. Auswirkungen der Einwanderung von Arbeitskräften auf die Wirtschaft der USA und einwanderungspolitische Implikationen (Heaven’s Door. Immigration Policy and the American Economy, 1999. 256 S.)195
  • 6. Theorien zur Migration aus Sicht der Systemtheorie210
  • 6. 1 Immanuel Wallerstein: Entstehung der modernen europäischen Weltwirtschaft, der drei wirtschaftlichen Zonen und des modernen europäischen Weltsystems im 16. Jahrhundert (The Modern World-System. Capitalist Agriculture and the Origins of the European World-Economy in the Sixteenth Century, 1974. 386 S.)216
  • 6. 2 Alejandro Portes und John Walton: Migration von Arbeitskräften und Klassenbildung im internationalen System (Labor, Class, and the International System, 1981, 219 S.)234
  • 6. 3 Saskia Sassen: Globale Städte als Konzentrationspunkte der globalen Kontrolle und transterritorialen Produktionsstätten sowie Märkte von „producer services“, Finanztransaktionen und Innovationen für die globale Wirtschaft (The Global City. New York, London, Tokyo, 1991, 389 S.)250
  • Literaturverzeichnis281
  • Sachregister292
  • Personenregister299