0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Rainer Diaz-Bone

Statistik für Soziologen

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838550718
4. 2018

Details

Eine Einführung in die Statistik für das Soziologiestudium

Das Lehrbuch beinhaltet alle wichtigen Themenbereiche der statistischen Grundausbildung: von der Beschreibung einzelner Variablen bis zur multivariaten Analyse.

Es vermittelt anschaulich den aktuellen Stand der sozialwissenschaftlichen Statistikausbildung und enthält Kurzporträts der wichtigsten multivariaten Verfahren, Datensätze und Datenarchive. Neu aufgenommen wurde ein Kapitel zur multiplen Korrespondenzanalyse.

Der schnelle Einstieg in das Fach steht dabei im Vordergrund: Zahlreiche Abbildungen, Tabellen, Definitionen und Beispiele erleichtern das Lernen. Weiterführende kommentierte Literaturhinweise und ein Register runden das Buch ab.

Die Einführung eignet sich für Studierende der Soziologie, aber auch der Politik- oder Kommunikationswissenschaft, um das methodische Rüstzeug zu erwerben, das an Universitäten verlangt wird.

  • Rainer Diaz-Bone: Statistik für Soziologen (4., überarbeitete Auflage)3
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorworte9
  • 1 Einleitung11
  • 2 Grundbegriffe17
  • 2.1 Dimensionen und Variablen17
  • 2.2 Eigenschaften von Variablen18
  • 2.3 Schreibweisen23
  • 2.4 Kodierungen27
  • 2.5 Datenorganisation28
  • DESKRIPTIVSTATISTIK31
  • 3 Univariate Analyse33
  • 3.1 Häufigkeitstabellen35
  • 3.2 Einfache grafische Darstellungen39
  • 3.2.1 Balkendiagramm39
  • 3.2.2 Histogramm40
  • 3.2.3 Kreisdiagramm43
  • 3.3 Mittelwerte44
  • 3.3.1 Arithmetisches Mittel45
  • 3.3.2 Median45
  • 3.3.3 Modus47
  • 3.4 Quantile (Lagemaße)47
  • 3.5 Streuungsmaße48
  • 3.5.1 Spannweite49
  • 3.5.2 Quartilsabstand49
  • 3.5.3 Varianz und Standardabweichung50
  • 3.5.4 Variationskoeffizient52
  • 3.6 Maße der qualitativen Variation52
  • 3.6.1 Lieberson-Index und normierter Lieberson-Index53
  • 3.6.2 Devianz und relative Devianz55
  • 3.7 Konzentration57
  • 3.7.1 Lorenzkurve57
  • 3.7.2 Lorenz-Münzner-Maß62
  • 3.8 Boxplot62
  • 3.9 z-Standardisierung64
  • 4 Bivariate Analyse66
  • 4.1 Kausalität und statistische Analyse67
  • 4.2 Tabellenanalyse70
  • 4.2.1 Kontingenztabelle70
  • 4.2.2 Spaltenprozentuierung73
  • 4.2.3 Prozentsatzdifferenz76
  • 4.2.4 Odds Ratio und Yule’s Q77
  • 82
  • 4.3 Korrelation und Regression87
  • 4.3.1 Streudiagramm87
  • 4.3.2 Kovarianz und Korrelationskoeffizient92
  • 4.3.3 Bivariate Regression96
  • 4.4 Bivariate Zusammenhangsmaße im Überblick111
  • 5 Drittvariablenkontrolle113
  • 5.1 Drittvariablenkontrolle in der Tabellenanalyse115
  • 5.2 Drittvariablenkontrolle in der Regressions- und Korrelationsrechnung124
  • INFERENZSTATISTIK131
  • 6 Zufallsstichproben und Schätzen133
  • 6.1 Zufallsstichproben134
  • 6.2 Statistische Verteilungen139
  • 6.2.1 Die Normalverteilung140
  • 6.2.2 Die t-Verteilung144
  • 6.3 Stichprobenverteilungen145
  • 6.4 Wahrscheinlichkeit151
  • 6.5 Schätzen155
  • 6.5.1 Punktschätzung155
  • 6.5.2 Intervallschätzung157
  • 6.6 Gewichtungen und praktische Probleme159
  • 7 Testen164
  • 7.1 z-Test des Anteilswertes165
  • 7.2 z-Test des arithmetischen Mittels169
  • 7.3 Fehler erster und zweiter Art172
  • 7.4 x2-Unabhängigkeitstest177
  • 7.5 t-Test des Korrelationskoeffizienten180
  • 7.6 Allgemeine Vorgehensweise182
  • 7.7 Unterschied zwischen Schätzen und Testen184
  • MULTIVARIATE VERFAHREN187
  • 8 Multiple lineare Regression189
  • 8.1 Logik und Grundmodell191
  • 8.1.1 Multiple Regressionsgleichung194
  • 8.1.2 Standardisierter Regressionskoeffizient197
  • 8.1.3 Multipler Determinationskoeffizient198
  • 8.1.4 Erklärungsbeiträge einzelner Variablen im Modell199
  • 8.2 Anwendungsvoraussetzungen202
  • 8.3 Untersuchung der Anwendungsvoraussetzungen (deskriptivstatistisches Beispiel)204
  • 8.4 Exkurs: Interaktion211
  • 8.5 Multiple Regression mit Stichprobendaten215
  • 8.5.1 Inferenzstatistische Überlegungen219
  • 8.5.2 F-Test des multiplen Determinationskoeffizienten221
  • 8.5.3 Korrigierter Determinationskoeffizient223
  • 8.5.4 t-Test des Regressionskoeffizienten223
  • 8.5.5 Konfidenzintervalle für βj225
  • 8.6 Untersuchung der Anwendungsvoraussetzungen (inferenzstatistisches Beispiel)227
  • 8.7 Exkurs: Transformation231
  • 9 Logistische Regression235
  • 9.1 Herleitung der logistischen Regressionsgleichung236
  • 9.2 Logitkoeffizienten und Effektkoeffizienten240
  • 9.3 Maximum-Likelihood-Methode243
  • 9.4 Pseudo-R2-Maße248
  • 9.5 Multiple logistische Regression mit Stichprobendaten250
  • 9.5.1 Likelihood-Ratio-Test254
  • 9.5.2 WALD-Test255
  • 9.5.3 Konfidenzintervalle für βj und eβj256
  • 10 Multiple Korrespondenzanalyse258
  • 10.1 Logik und Grundkonzepte259
  • 10.2 Achsen und Trägheiten266
  • 10.2.1 Anzahl und Auswahl der Achsen270
  • 10.2.2 Interpretation der Achsen273
  • 10.3 Statistische Erklärung der Kategorien277
  • 10.4 Passive Variablen279
  • 10.5 Praktische Empfehlungen283
  • 10.5.1 Vorbereitung283
  • 10.5.2 Software283
  • 11 Literatur285
  • 12 Anhang288
  • 12.1 Kurzporträts multivariater Verfahren289
  • 12.1.1 Clusteranalyse289
  • 12.1.2 Ereignisdatenanalyse290
  • 12.1.3 Faktorenanalyse291
  • 12.1.4 Log-lineare Analyse291
  • 12.1.5 Mehrebenenanalyse292
  • 12.1.6 Netzwerkanalyse292
  • 12.1.7 Strukturgleichungsmodelle294
  • 12.2 Sekundäranalysen294
  • 12.2.1 Eigenheiten der Sekundäranalyse294
  • 12.2.2 Datenarchive295
  • 12.2.3 Wichtige Datensätze für die Sekundäranalyse296
  • 12.3 Literaturhinweise298
  • 12.4 Rechnen mit dem Summenzeichen302
  • 12.5 Rechnen mit Exponenten und natürlichem Logarithmus304
  • 12.6 Statistische Tabellen (Auszüge)306
  • Register311