0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Georg A. Kaiser

Romanische Sprachgeschichte

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838537177
1. 2014

Details

Warum haben sich aus Latein die Sprachen Französisch, Italienisch und Spanisch entwickelt? Und wie verlief dieser Prozess?

Das sind wichtige Fragen für Studenten der Romanistik und ihrer Einzelphilologien. Georg Kaiser beantwortet sie – übersichtlich und klar.

Im Mittelpunkt steht die Entwicklung der romanischen Sprachen aus dem Vulgärlateinischen. Außerdem wird die Verbreitung dieser Sprachen in der ganzen Welt erklärt.
 
Die Sprachgeschichte von Französisch, Italienisch und Spanisch wird anschaulich und fundiert erläutert. Lateinkenntnisse müssen die Leser aber nicht mitbringen.
  • Romanische Sprachgeschichte3
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorbemerkung7
  • Abkürzungen10
  • 1. Was ist (romanische) Sprachgeschichte?14
  • 2. Sprachgeschichte als Gegenstand derwissenschaftlichen Untersuchung21
  • 2.1 Die diachrone Dimension von Sprache21
  • 2.2 Theorien des Sprachwandels27
  • 2.2.1 Sprachextern bedingter Sprachwandel29
  • 2.2.2 Sprachintern bedingter Sprachwandel35
  • 2.3 Aufgaben und Methoden der historischen Sprachwissenschaft50
  • 3. Die romanischen Sprachen als Gegenstand der wissenschaftlichen Untersuchung57
  • 3.1 Die romanischen Sprachen als Teil der indoeuropäischen Sprachfamilie57
  • 3.2 Die Klassifikation der romanischen Sprachen62
  • 4. Der Ausgangspunkt: Das (Vulgär-)Latein79
  • 4.1 Die Ausbreitung des Lateins79
  • 4.2 Das Vulgärlatein und die Varietäten des Lateins83
  • 4.3 Quellen des Vulgärlateins89
  • 5. Besonderheiten und Entwicklungen des Vulgärlateins98
  • 5.1 Lautliche Besonderheiten und Entwicklungen98
  • 5.1.1 Besonderheiten und Entwicklungen im Vokalbereich99
  • 5.2.1 Besonderheiten und Entwicklungen im Konsonantenbereich111
  • 5.2 Morphologische Besonderheiten und Entwicklungen118
  • 5.2.1 Besonderheiten und Entwicklungen im Nominalbereich118
  • 5.2.2 Besonderheiten und Entwicklungen im Verbalbereich135
  • 5.3 Syntaktische Besonderheiten und Entwicklungen148
  • 5.4 Lexikalische Besonderheiten und Entwicklungen154
  • 6. Die Ausgliederung der romanischen Sprachen163
  • 6.1 Lautliche Entwicklungen163
  • 6.1.1 Entwicklungen im Vokalbereich163
  • 6.1.2 Entwicklungen im Konsonantenbereich175
  • 6.2 Morphologische Entwicklungen188
  • 6.2.1 Entwicklungen im Nominalsystem190
  • 6.2.2 Entwicklungen im Verbalbereich207
  • 6.3 Syntaktische Entwicklungen215
  • 6.4 Lexikalische Entwicklungen231
  • 7. Gründe für die Ausgliederung der romanischen Sprachen244
  • 7.1 Die Rolle des Romanisierungsprozesses245
  • 7.2 Die Rolle fremdsprachlicher Einflüsse250
  • 7.2.1 Substrateinflüsse250
  • 7.2.2 Superstrateinflüsse260
  • 7.2.3 Adstrateinflüsse267
  • 7.3 Die Rolle sonstiger Faktoren271
  • Literatur281
  • Abbildungsnachweise302
  • Register303