Product was successfully added to your shopping cart.
Johannes Hallmann | Andreas von Tiedemann

Phytomedizin

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838552613
3. 2019

Details

In diesem Lehrbuch wird die gesamte Bandbreite des Bachelor-Grundlagenwissens
zur Phytomedizin dargestellt. Es enthält den kompakten Begleitstoff für phytomedizinische Lehrveranstaltungen. Die 3. Auflage wurde komplett überarbeitet und tiefer didaktisiert. Sie erscheint in größerem Format und lesefreundlichem Layout.
Zahlreiche, z. T. farbige Abbildungen illustrieren zentrale Sachverhalte.
  • CoverCover
  • Titel3
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorwort10
  • 1 Aufgabe, Verantwortung und Perspektiven der Phytomedizin11
  • 2 Abiotische Schadfaktoren14
  • 2.1 Klima und Witterung15
  • 2.2 Bodenbedingungen17
  • 2.3 Agrartechniken18
  • 2.4 Luftschadstoffe19
  • 3 Viren21
  • 21
  • 3.2 Klassifizierung22
  • 3.3 Viroide26
  • 26
  • 29
  • 31
  • 3.7 Virusübertragung 33
  • 37
  • 3.9 Gegenmaßnahmen39
  • 4 Bakterien42
  • 44
  • 4.2 Klassifizierung45
  • 4.3 Infektionsprozess46
  • 47
  • 4.5 Krankheitssymptome48
  • 4.6 Gegenmaßnahmen51
  • 52
  • 5 Pilze53
  • 53
  • 5.2 Klassifizierung53
  • 55
  • 58
  • 5.4.1 Reich: Protista58
  • 61
  • 5.4.3 Reich: Fungi (Echte Pilze) 65
  • 5.4.3.1 Abteilung Chytridiomycota 65
  • 5.4.3.2 Abteilung Zygomycota66
  • 5.4.3.3 Abteilung Ascomycota66
  • 5.4.3.4 Abteilung Basidiomycota78
  • 6 Nematoden90
  • 6.1 Nematoden als Schaderreger91
  • 91
  • 6.3 Körperaufbau und Lebensweise92
  • 6.4 Symptome und Schädigung94
  • 6.5 Wichtige pflanzen­parasitäre Nematoden95
  • 6.6 Gegenmaßnahmen101
  • 6.7 Nematoden als Nützlinge102
  • 7 Arthropoden104
  • 7.1 Arthropoden als Schaderreger104
  • 7.2 Systematik phyto­medizinisch bedeutender Arthropoden105
  • 7.3 Körperaufbau und Lebensweise105
  • 7.4 Wichtige pflanzen­schädliche Arthropoden105
  • 105
  • 7.4.2 Klasse Arachnida (Spinnentiere)106
  • 7.4.3 Klasse Myriapoda (Tausendfüßer)107
  • 108
  • 113
  • 113
  • 7.4.4.3 Ordnung Dermaptera (Ohrwürmer)114
  • 7.4.4.4 Ordnung Blattodea (Schaben)114
  • 7.4.4.5 Ordnung Isoptera (Termiten)114
  • 114
  • 7.4.4.7 Ordnung Hemiptera (Schnabelkerfe)115
  • 7.4.4.8 Ordnung Neuroptera (Netzflügler)122
  • 7.4.4.9 Ordnung Coleoptera (Käfer)122
  • 7.4.4.10 Ordnung Hymenoptera (Hautflügler)127
  • 129
  • 7.4.4.12 Ordnung Diptera (Zweiflügler)133
  • 7.5 Arthropoden als Nützlinge136
  • 8 Sonstige tierische Schaderreger140
  • 8.1 Schnecken140
  • 8.2 Wirbeltiere141
  • 9 Unkräuter146
  • 9.1 Biologie und Ökologie der Unkräuter148
  • 9.2 Interaktionen zwischen Unkräutern und Kulturpflanzen151
  • 10 Interaktionen zwischen Pflanzen und Schaderregern157
  • 10.1 Entstehung von Krankheiten157
  • 10.1.1 Befall und Besiedlung der Pflanze 159
  • 10.1.2 Pathogenitätsfaktoren161
  • 164
  • 10.2 Entstehung von Pflanzenschäden durch tierische Schaderreger 167
  • 10.3 Pflanzliche Abwehrmechanismen168
  • 169
  • 10.3.2 Induzierte Abwehrmechanismen172
  • 10.3.3 Formen der Resistenz178
  • 10.4 Einfluss von Umwelt­faktoren auf Schaderreger und Kulturpflanzen 182
  • 11 Auswirkungen von Schaderregerbefall auf Ertrag und Qualität187
  • 11.1 Symptomatologie187
  • 11.2 Quantitative und qualitative Schäden187
  • 194
  • 195
  • 197
  • 11.2.4 Nachernteschäden197
  • 11.3 Positive Auswirkungen von Wirt-Pathogen-Beziehungen 198
  • 12 Vermehrung und Ausbreitung von Schaderregerpopulationen200
  • 12.1 Epidemiologie der Pflanzenkrankheiten 201
  • 12.2 Populationsdynamik tierischer Schaderreger203
  • 12.2.1 Grundlagen der Abundanzdynamik203
  • 206
  • 13 Pflanzenschutz209
  • 13.1 Nachweis und Identifizierung von Schadursachen (Diagnosemethoden)209
  • 13.2 Integrierter Pflanzenschutz220
  • 13.2.1 Vorbeugende Maßnahmen220
  • 13.2.1.1 Fruchtfolge221
  • 13.2.1.2 Bodenbearbeitung und Aussaattermin223
  • 13.2.1.3 Sortenwahl224
  • 13.2.1.4 Düngung228
  • 230
  • 13.2.2.1 Erfassung von Ertragsverlusten230
  • 233
  • 13.3 Physikalische Maßnahmen238
  • 13.4 Biologischer Pflanzenschutz243
  • 13.4.1 Einsatz von Nützlingen244
  • 13.4.2 Biologische Pflanzenschutzmittel 248
  • 13.4.2.1 Höhere Pflanzen251
  • 252
  • 13.5 Biostimulantien254
  • 13.6 Biotechnische und gentechnische Verfahren im Pflanzenschutz256
  • 265
  • 269
  • 272
  • 13.7.1.2 Thiocarbamate und Thiurame274
  • 13.7.1.3 Phthalimide275
  • 13.7.1.4 Carboxanilide275
  • 13.7.1.5 Benzimidazole276
  • 13.7.1.6 Dicarboximide277
  • 13.7.1.7 Hemmstoffe der Ergosterolbiosynthese 277
  • 280
  • 285
  • 286
  • 288
  • 292
  • 292
  • 292
  • 293
  • 293
  • 293
  • 13.7.2.7 Natürliche Insektizide 294
  • 13.7.2.8 Insektenwachstumsregulatoren 294
  • 13.7.2.9 Akarizide 295
  • 13.7.2.10 Nematizide 295
  • 13.7.2.11 Molluskizide 296
  • 13.7.2.12 Rodentizide 296
  • 13.7.3 Herbizide296
  • 13.7.3.1 Hemmstoffe der Photosynthese 299
  • 302
  • 303
  • 304
  • 305
  • 306
  • 307
  • 13.7.4 Wachstumsregler307
  • 13.8 Anwendung von Pflanzenschutzmitteln309
  • 13.8.1 Formulierung310
  • 13.8.2 Applikationstechnik310
  • 312
  • 13.8.4 Wirkungsweise und Selektivität 316
  • 317
  • 320
  • 13.9 Entwicklung und Zulassung eines Pflanzenschutzmittels322
  • 322
  • 324
  • 324
  • 13.9.2.2 Anwender- und Verbraucherschutz326
  • 330
  • 331
  • 332
  • 13.10.1 Pflanzenschutzgesetz332
  • 333
  • 336
  • 13.11 Pflanzengesundheit (Quarantäne)337
  • 13.12 Pflanzenschutz im geschützten Anbau341
  • 13.13 Pflanzenschutz 346
  • Sachverzeichnis352