Product was successfully added to your shopping cart.
Dietrich Korsch

Mit der Theologie anfangen

Orientierungen für das Studium

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838554716
1. 2020

Details

Das Studium der Theologie heute verlangt einen Weg von theoretischen Überlegungen zu praktischer Einsicht. Dietrich Korschs Einladung, mit der Theologie anzufangen, erörtert zentrale Themen – den Religionsbegriff, die Identität Jesu Christi und die aktuelle Gestalt der Kirche – im Blick auf eine individuelle theologische Aneignung in berufspraktischer Absicht.
  • CoverCover
  • ImpressumIV
  • VorwortV
  • InhaltXI
  • I. Theologie studieren1
  • § 1 Bildung und Theologie1
  • 1. Selbstbildung1
  • 2. Sprachbildung6
  • 3. Sinnbildung10
  • § 2 Kontexte der Theologie14
  • 1. Gesellschaft: die Moderne und ihre Dynamik15
  • 2. Kultur: Gedanken und Darstellungen der Moderne20
  • 2.1 Philosophie – ihre Zeit, in Gedanken erfaßt20
  • 2.2 Kunst – ihre Zeit, in Darstellungen ausgedrückt27
  • 3. Religion in der modernen Dynamik von Gesellschaft und Kultur32
  • § 3 Der Ort der Theologie35
  • 1. Das Wesen der christlichen Religion35
  • 2. Kirche38
  • 3. Wissenschaft40
  • § 4 Das Ziel der Theologie43
  • 1. Die gebildete Identität des christlichen Glaubens43
  • 2. Theologie und allgemeine Bildung46
  • 3. Theologie als Beruf47
  • II. Was ist Religion?50
  • § 5 Religionsbegriff und Religionsgeschichte51
  • 1. Über den Begriff der Begriffsgeschichte51
  • 2. Religion in der Religionsgeschichte53
  • 3. Gehört Religion zum Menschsein?57
  • § 6 Religion in der Moderne59
  • 1. Religion ist Anschauen des Universums: Friedrich Schleiermacher(1768–1834)62
  • 2. Religion ist Unglaube: Karl Barth (1886–1968)71
  • 3. Die Religion der Gesellschaft: Niklas Luhmann (1927–1998)81
  • § 7 Religion heute91
  • 1. Leben – Überleben – Über-Leben91
  • 2. Religion als Lebensdeutung94
  • 3. Leben im Glauben98
  • III. Wer ist Jesus Christus?103
  • § 8 Die Erkenntnis Jesu Christi in der Gegenwart103
  • 1. Die Moderne – das christologische Zeitalter des Christentums103
  • 2. Die historische Problematik des christologischen Zeitalters108
  • 3. Die theologische Problematik des historischen Wissens überJesus von Nazareth111
  • § 9 Jesus Christus, Mensch in der Geschichte112
  • 1. Die Konsequenz der historischen Kritik112
  • 2. Das Leben und die Individualität Jesu Christi123
  • 3. Der Tod und die Identität Jesu Christi135
  • 4. Die Geschichte Jesu Christi141
  • § 10 Jesus Christus, Grund des Glaubens148
  • 1. Der Sinn der dogmatischen Rede148
  • 2. Jesus Christus, Gottes Sohn und unser Bruder151
  • 2.1 Jesus Christus, Gottes Sohn155
  • 2.2 Jesus Christus, unser Bruder159
  • 3. Jesus Christus, Retter der Welt164
  • 3.1 Befreiung von der Macht des Todes166
  • 3.2 Befreiung von dem Verfallensein an die Sünde168
  • 3.3 Befreiung durch die Kraft von Vorbild und Urbild170
  • 3.4 Befreiung zu bestimmter Selbstbestimmung173
  • IV. Was ist die Kirche?183
  • § 11 Religion und Kirche183
  • 1. Religion und die Kommunikation von Lebenssinn183
  • 2. Kirche als Institution der Religion187
  • 3. Religiöser Impuls und institutionelle Form191
  • § 12 Die Auferstehung Jesu Christi und die Anfangsgestalt der Kirche193
  • 1. Jesus als Religionsstifter?193
  • 2. Amt und Sakrament195
  • 3. Kirche in der Welt202
  • § 13 Die Gewißheit des Glaubens und die Reformation der Kirche206
  • 1. Reformation als Kirchenspaltung?206
  • 2. Wort und Glaube208
  • 3. Konfessionen als Typen des Christentums214
  • § 14 Die Verkündung des Evangeliums und die gelebte Religion218
  • 1. Kirche als Organisation?218
  • 2. Geist und Leben221
  • 3. Gelebte Religion zwischen Herkommen und Bildung233
  • 4. Leben in Jesus Christus175
  • 4.1 Selbstsein und Selbstbestimmung176
  • 4.2 Jesus Christus kennen und erkennen180
  • IV. Was ist die Kirche?183
  • § 11 Religion und Kirche183
  • 1. Religion und die Kommunikation von Lebenssinn183
  • 2. Kirche als Institution der Religion187
  • 3. Religiöser Impuls und institutionelle Form191
  • § 12 Die Auferstehung Jesu Christi und die Anfangsgestalt der Kirche193
  • 1. Jesus als Religionsstifter?193
  • 2. Amt und Sakrament195
  • 3. Kirche in der Welt202
  • § 13 Die Gewißheit des Glaubens und die Reformation der Kirche206
  • 1. Reformation als Kirchenspaltung?206
  • 2. Wort und Glaube208
  • 3. Konfessionen als Typen des Christentums214
  • § 14 Die Verkündung des Evangeliums und die gelebte Religion218
  • 1. Kirche als Organisation?218
  • 2. Geist und Leben221
  • 3. Gelebte Religion zwischen Herkommen und Bildung233
  • V. Anhang239
  • § 15 Methoden und Disziplinen der theologischen Wissenschaft239
  • 1. Das Selbstdenken und die Methode239
  • 2. Die theologischen Disziplinen und ihre Gründe242
  • 3. Das Studium und der Glaube246
  • § 16 Empfehlungen für das Studium248
  • 1. Modularisierung und Selbstbestimmung248
  • 2. Das Einzelne und das Allgemeine250
  • 3. Ein theologisches Bücherregal252
  • Namenregister263
  • Sachregister265