0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Elke Montanari | Julie A. Panagiotopoulou

Mehrsprachigkeit und Bildung in Kitas und Schulen

Eine Einführung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838551401
1. 2019

Details

Das Buch bringt den Lesenden Zwei- und Mehrsprachigkeit als Normalität in Bildungsinstitutionen nahe. Bislang wird die migrationsbedingte mehrsprachige familiale Alltagspraxis von Kindern und Jugendlichen als Abweichung von einer monolingualen Norm betrachtet. Zwar ist die Förderung von Mehrsprachigkeit in Schulen und Kitas ein explizites sprachenpolitisches Ziel der EU, die national verfassten Bildungssysteme haben aber bis heute weder in Bildungsempfehlungen für Kitas noch in schulischen Lehrplänen auf diese Realität adäquat reagiert. Dieses Buch zielt darauf ab, individuelle und gesellschaftliche Zwei- und Mehrsprachigkeit als Herausforderung von Bildungsinstitutionen zu deuten. Es sensibilisiert pädagogische Fach- und Lehrkräfte für diese Anforderungen und vermittelt ihnen wichtige Grundlagen und relevante Forschungsergebnisse aus Linguistik, Pädagogik und Didaktik.
  • Inhalt5
  • Vorwort7
  • A. Wer ist eigentlich mehrsprachig?11
  • 1 Gesellschaftliche, institutionelle und individuelle Mehrsprachigkeit13
  • 1.1 Individuelle Mehrsprachigkeit im Kontext von Institutionen und Gesellschaft14
  • 1.2 Ein- und Mehrsprachigkeit in Bildungsinstitutionen17
  • 1.3 Heteroglossie als individuelle und institutionelle Praxis: mehrsprachiges Wissen, Handeln und Multikompetenz20
  • B. Mehrsprachigkeit und Bildung in der KiTa25
  • 2 Translanguaging: Mehr- und Quersprachigkeit im Erwerb und Gebrauch27
  • 2.1 Sprachmischung: zur translingualen Praxis mehrsprachiger Kinder28
  • 2.2 Quersprachigkeit: zur translingualen Logik des dynamischen Mehrspracherwerbs32
  • 2.3 Auf dem Weg zu einer Didaktik der Mehr- und Quersprachigkeit35
  • 2.4 Translanguaging in der frühpädagogischen Praxis38
  • 3 Mehrsprachigkeit und Literacy: gelebte Mehrschriftlichkeit45
  • 3.1 Frühe Literacy-Praktiken mehrsprachiger Kinder: von der Bilderbuchbetrachtung bis zur Verschriftlichung erster Sätze46
  • 3.2 Über (fehlende) Literacy-Erfahrungen junger Kinder aus zugewanderten Familien51
  • 3.3 Über (fehlende) bildungssprachliche Fähigkeiten junger Kinder aus zugewanderten Familien55
  • 3.4 Multi- und Pluriliteracy-Ansätze zur Förderung konzeptioneller Mehrschriftlichkeit im KiTa-Alltag59
  • 4 Angehende Mehrsprachigkeit: Beobachtung und Dokumentation63
  • 4.1 Kinder als angehende Mehrsprachige: zur Bedeutung metasprachlicher Fähigkeiten64
  • 4.2 Einsprachige Feststellungsdiagnostik für mehrsprachige Vorschulkinder?66
  • 4.3 Dokumentation mehrsprachiger Entwicklung anhand von Elterngesprächen und Beobachtungen im KiTa-Alltag69
  • 4.4 ‚Sprachenporträts‘ – aus der Perspektive mehrsprachiger Kinder72
  • 4.5 Sprachbiographische Arbeit im KiTa-Alltag mit dem Europäischen Sprachenportfolio75
  • C. Mehrsprachigkeit und Bildung in der Schule81
  • 5 Diagnose im Schulalter83
  • 5.1 Verteilung sprachlicher Handlungen auf Handlungsbereiche: das Complementarity Principle84
  • 5.2 Zur Problematik des Vergleichens85
  • 5.3 Mehrsprachige Diagnoseverfahren87
  • 5.4 Zusammenfassung94
  • 6 Mehrsprachigkeit im Unterricht97
  • 6.1 Grundsätzliche Überlegungen98
  • 6.2 Praxis des mehrsprachigen Unterrichts101
  • 6.3 Auf einen Blick111
  • 7 Mehrschriftlichkeit, Bi- und Multiliteralität im Schulalter113
  • 7.1 Konzeptionelle Überlegungen113
  • 7.2 Mehrschriftliches literales Handeln in der Schule120
  • 7.3 Fazit129
  • Literaturverzeichnis131