Product was successfully added to your shopping cart.
Christian Schicha

Medienethik

Grundlagen – Anwendungen – Ressourcen

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838551029
1. 2019

Details

Die Einführung in die Medienethik widmet sich normativen  Grundlagen der Verantwortung, Öffentlichkeit, Inszenierung,  Authentizität und Qualität.  Es werden journalistische Medienskandale aufgezeigt und eingeordnet. Weiterhin werden bildethische Dimensionen erörtert. Daran anknüpfend werden Aspekte der PR-, Werbe- und Internetethik thematisiert. Darüber hinaus werden Unterhaltungsformate und sogenannte Fake News kritisch reflektiert.  Des weiteren werden medienethische Initiativen vorgestellt, bevor eine kommentierte Auswahlbibliographie zur Medienethik den Band abgerundet.
  • CoverCover
  • Medienethik3
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • 1. Einleitung9
  • I Grundlagen13
  • 2. Medienethik15
  • 2.1 Angewandte Ethik15
  • 2.2 Zur Ethik der Medien24
  • 2.3 Literatur57
  • II Anwendungen69
  • 3. Medienskandale71
  • 3.1 Journalismus75
  • 3.2 Politik78
  • 3.3 Wirtschaft79
  • 3.4 Literatur81
  • 4. „Fake News85
  • 4.1 Fälschungen und erfundene Berichte91
  • 4.2 Verbreitungswege93
  • 4.3 Aufdeckung und Bekämpfung95
  • 4.4 Fazit98
  • 4.5 Literatur100
  • 5. Boulevardjournalismus105
  • 5.1 BILD−Zeitung106
  • 5.2 Fazit117
  • 5.3 Literatur118
  • 6. Bildethik121
  • 6.1 Bildmanipulation128
  • 6.2 Fotos von Verstorbenen130
  • 6.3 Fazit132
  • 6.4 Literatur133
  • 7. Zur Berichterstattung über Geflüchtete137
  • 7.1 Sprache139
  • 7.2 Bilder142
  • 7.3 Fazit148
  • 7.4 Literatur149
  • 8. Terrorberichterstattung153
  • 8.1 Anschläge in Norwegen155
  • 8.2 Fazit161
  • 8.3 Literatur162
  • 9. Ethik der Öffentlichkeitsarbeit (PR) und der Werbung165
  • 9.1 PR−Ethik166
  • 9.2 Ethik der Werbung174
  • 9.3 Fazit188
  • 9.4 Literatur190
  • 10. Ethik der Unterhaltung195
  • 10.1 Privatfernsehen200
  • 10.2 RTL−„Dschungelcamp201
  • 10.3 RTL−„Bachelor202
  • 10.4 Fazit204
  • 10.5 Literatur205
  • 11. Moraldiskurse im Film209
  • 11.1 Fernsehserien210
  • 11.2 Breaking Bad211
  • 11.3 Fazit223
  • 11.4 Literatur225
  • 12. Internetethik227
  • 12.1 Algorithmen238
  • 12.2 Social Bots251
  • 12.3 Digitale Souveränität256
  • 12.4 Fazit266
  • 12.5 Literatur268
  • 13. Medienselbstkontrolle279
  • 13.1 Deutscher Presserat281
  • 13.2 Deutscher Werberat283
  • 13.3 Deutscher Rat für Public Relations285
  • 13.4 Fazit288
  • 13.5 Literatur289
  • 14. Fazit und Ausblick293
  • III Ressourcen295
  • 15. Medienethische und medienkritische Initiativen297
  • 15.1 BILDblog.de297
  • 15.2 Bischöfliche Medienstiftung297
  • 15.3 Bündnis gegen Cybermobbing e.V297
  • 15.4 Bundeszentrale für politische Bildung298
  • 15.5 Correctiv298
  • 15.6 Demokratiezentrum Baden−Württemberg298
  • 15.7 DGPuK−Fachgruppe Kommunikations− und Medienethik299
  • 15.8 Erfurter Netcode e.V299
  • 15.9 Initiative Nachrichtenaufklärung e.V300
  • 15.10 Initiative Qualität im Journalismus300
  • 15.11 Institut für Digitale Ethik300
  • 15.12 Interdisciplinary Centre for Media Ethics301
  • 15.13 Jugendschutz.net301
  • 15.14 Klicksafe302
  • 15.15 Mediasmart302
  • 15.16 Medienbewusst.de kinder.medien.kompetenz302
  • 15.17 Netzwerk Medienethik303
  • 15.18 Netzwerk Recherche303
  • 15.19 Otto−Brenner−Stiftung304
  • 15.20 Stiftung Neue Verantwortung304
  • 15.21 Verein zur Förderung der publizistischen Selbstkontrolle e.V304
  • 15.22 Zentrum für Ethik der Medien und der Digitalen Gesellschaft305
  • 16. Kommentierte Auswahlbibliographie zur Medienethik307
  • 16.1 Monographien307
  • 16.2 Sammelbände309
  • 16.3 Schriftenreihen312
  • 16.4 Zeitschriften316
  • 16.5 Unterrichtsmaterialien317
  • Autor319