0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Doreen Prasse | Heike Schaumburg

Medien und Schule

Theorie - Forschung - Praxis

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838544472
1. 2018

Details

Unterrichten mit Whiteboard, Smartphone und Co.

Medienbildung ist seit langem eine Aufgabe der Schule. Im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung erhält sie gegenwärtig neue Aktualität. Doch welche Konzepte von Medienbildung und Medienkompetenz gibt es überhaupt? Was wissen wir über Medienwirkungen auf Heranwachsende? Wie können Medien gewinnbringend im Unterricht genutzt und medienbezogene Kompetenzen fachintegriert vermittelt werden?

Dieses Studienbuch stellt medienpädagogisches Grundlagenwissen verständlich und übersichtlich dar. Es trägt Theorien und Befunde zur Nutzung und Wirkungsweise, zu Potenzialen und Risiken von (digitalen) Medien zusammen und entwickelt daraus praxisrelevante Hinweise für einen pädagogisch angemessenen Umgang mit Medien in Schule und Unterricht.

Das Buch richtet sich an alle, die sich für Schule und Medien interessieren, insbesondere an (werdende) Lehrerinnen und Lehrer.
  • Cover1
  • Impressum2
  • Inhalt5
  • Vorwort der Herausgeberschaft9
  • 1 Einleitung: Medien und Schule11
  • 2 Grundbegriffe: Medien und Pädagogik17
  • 2.1 Der Medienbegriff in der Medienpädagogik17
  • 2.1.1 Die technische Perspektive18
  • 2.1.2 Die wahrnehmungstheoretische Perspektive20
  • 2.1.3 Die semiotische Perspektive20
  • 2.1.4 Die systemische und kulturtheoretische Perspektive21
  • 2.2 Aufgabe und Leitidee der Medienpädagogik25
  • 2.3 Felder der Medienpädagogik28
  • 2.4 Medienpädagogik oder Medienbildung?31
  • 3 Medien in der Lebenswelt von Kindernund Jugendlichen36
  • 3.1 Medien im Alltag von Kindern und Jugendlichen38
  • 3.1.1 Medienbesitz und Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen42
  • 3.1.2 Mediennutzung von Mädchen und Jungen im Vergleich49
  • 3.2 Medien und Motivation: Nutzen, Bedürfnisse, Belohnungen51
  • 3.3 Medien und Kognition: Wahrnehmen, Entschlüsseln, Verstehen56
  • 3.3.1 Informationsverarbeitung und Aufmerksamkeitslenkung56
  • 3.3.2 Medialitätsbewusstsein und Realitätswahrnehmung58
  • 3.4 Medien und Emotion: Lust, Angst, Aggression63
  • 3.4.1 Emotionstheoretische Grundlagen63
  • 3.4.2 Emotionalisierende Gestaltung von Medien und „Affektfernsehen“65
  • 3.4.3 Emotionales Erleben von Medieninhalten66
  • 3.4.4 Medien als Mittel zur Stimmungsregulation68
  • 3.4.5 Emotionale Verarbeitung von Mediengewalt bei Kindern undJugendlichen69
  • 3.5 Medien und Sozialisation: Aufwachsen mit Medien76
  • 3.5.1 Mediensozialisation und Medienaneignung77
  • 3.5.2 Die Rolle von Medien bei der Bearbeitung von Entwicklungsaufgaben80
  • 3.5.3 Wissenskluft und digitale Spaltung85
  • 3.6 Problematische Medienwirkungen90
  • 3.6.1 Cybermobbing91
  • 3.6.2 Computerspiel- und Internetsucht93
  • 3.6.3 Medienkonsum und Schulleistungen96
  • 3.7 Zusammenfassung101
  • 4 Medien als Unterrichtsgegenstand:Förderung von Medienkompetenz104
  • 4.1 Zielperspektive: Medienkompetenz105
  • 4.2 Standards für die Medienbildung115
  • 4.3 Bildungspolitische und curriculare Vorgabenzur Medienbildung120
  • 4.4 Konzepte schulischer Medienerziehung126
  • 4.4.1 Bewahren127
  • 4.4.2 Reparieren133
  • 4.4.3 Aufklären138
  • 4.4.4 Reflektieren143
  • 4.4.5 Handeln/Partizipieren148
  • 4.5 Zusammenfassung152
  • 5 Medien als Mittel zur Anregungvon Lernprozessen153
  • 5.1 Lerntheoretische Grundannahmen154
  • 5.1.1 Lernen mit Medien aus Sicht des Behaviorismus154
  • 5.1.2 Lernen mit Medien aus Sicht der Kognitionspsychologie157
  • 5.1.3 Lernen mit Medien aus Sicht des Konstruktivismus165
  • 5.2 (Medien-)didaktische Modelle168
  • 5.3 Funktionen von Medien im Unterricht174
  • 5.3.1 Motivieren mit Medien175
  • 5.3.2 Präsentieren und Veranschaulichen mit Medien181
  • 5.3.3 Aktivieren und Vertiefen mit Medien185
  • 5.3.4 Individualisieren und Differenzieren mit Medien191
  • 5.3.5 Kooperieren und Kommunizieren mit Medien198
  • 5.4 Instructional Systems Design208
  • 5.5 Lerneffektivität von Medien211
  • 5.5.1 Forschungsdesigns zur Überprüfung der Lerneffektivität von Medien211
  • 5.5.2 Empirische Befunde zur Lerneffektivität digitaler Medien215
  • 5.6 Zusammenfassung220
  • 6 Rahmenbedingungen der (digitalen) Medienintegration in Schulen222
  • 6.1 Wie kann Medienintegration gelingen?222
  • 6.2 Individuelle Bedingungen:Lehrpersonen als zentrale Akteure bei der Medienintegration227
  • 6.2.1 Die Rolle medienbezogener Einstellungen für das Medienhandeln von Lehrerinnen und Lehrern228
  • 6.2.2 Medienbezogene Überzeugungen: Nutzen und Kosten des Medieneinsatzes aus der Sicht von Lehrerinnen und Lehrern232
  • 6.2.3 Das Zusammenspiel von pädagogischen, epistemologischen undmedienbezogenen Überzeugungen237
  • 6.2.4 Innovationsbereitschaft und Medienintegration238
  • 6.2.5 Medienbezogene Kompetenzen von Lehrerinnen und Lehrern241
  • 6.3 Organisationale Bedingungen:Medienintegration zwischen Medienplanung undSchulentwicklung246
  • 6.3.1 Infrastruktur und Support249
  • 6.3.2 Schulleitung und andere potentielle Promotoren251
  • 6.3.3 Schulkultur und Medienklima:Zusammen ein professionelles Klima entwickeln253
  • 6.4 Bedingungen der Medienintegration auf Schulsystemebene255
  • 6.4.1 Ziele und Strategien der Bildungsadministration und Bildungspolitik255
  • 6.4.2 Digitale Medien als Bestandteil von Lehrplänen256
  • 6.4.3 Verbindlichkeit medienbezogener Kompetenzen in der Aus- undWeiterbildung256
  • Verzeichnisse258
  • Literaturverzeichnis258
  • Stichwortverzeichnis286