0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Otto Kruse

Lesen und Schreiben

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838549996
3. 2018

Details

Wissenschaftliches Lesen und Schreiben sind die zentralen Kompetenzen im Studium. Anstatt mühsam aus Fehlern zu lernen, erfährt man hier alles über den richtigen Umgang mit Texten. Der Band hilft, die vielfaltigen Anforderungen zu verstehen und passende Lösungen zu finden.

Diese grundlegende Einführung wurde für die 3. Auflage um das Kapitel „Denken“ erweitert. Kritisches Denken ist eine Voraussetzung für Lesen und Schreiben, aber wir lesen und schreiben auch, um unser Denken zu entwickeln.

Weitere wichtige Themen: Textsorten in Studium und Wissenschaft, Dokumentation des Gelesenen, Unterschiede zum schulischen Schreiben, Umgang mit Schreibblockaden, Lesen und Schreiben in Praxis und Beruf.

- Wozu liest man, wozu schreibt man?
- Welche Konventionen gelten in der Wissenschaft?
- Welche Probleme treten beim Lesen und Schreiben auf?

  • Otto Kruse: Lesen und Schreiben. Der richtige Umgang mit Texten im Studium (3., überarbeitete und erweiterte Auflage)3
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Überblicke7
  • Typische Leseschwierigkeiten im Studium14
  • Lesetechnik und Lesephasen37
  • Grundinformationen über einen Text43
  • Verben des Referierens46
  • Phrasen des Reflektierens und Hinterfragens von Texten48
  • Modi des Denkens61
  • Denkoperationen beim Lernen62
  • Was ist ein Gedanke? Was können wir mit Gedanken tun?64
  • Gedanken miteinander verbinden65
  • Wie das Schreiben das Denken verändert69
  • Denken und fühlen – einige Phänomene71
  • Einige komplexe Arten wissenschaftlichen Denkens75
  • Was macht kritisches Denken aus?77
  • Was ist »wissenschaftlich« am wissenschaftlichen Schreiben?84
  • Die Makrostruktur des Schreibprozesses88
  • Matura- und Seminararbeit im Vergleich91
  • Die erste Seminararbeit Schritt für Schritt96
  • Wie formuliere ich meine Fragestellung?105
  • Literatursuche in der Bibliothek108
  • Literatursuche im Internet109
  • Strukturmerkmale wissenschaftlicher Arbeiten (Berichtform)113
  • Arten des Feedbacks und Phase der Textherstellung115
  • Mögliche Vorgehensweisen in theoretischen Arbeiten119
  • Was Sie über Konventionen wissen sollten122
  • Wozu argumentiert man in den Wissenschaften?126
  • Die wichtigsten rhetorischen Elemente beim wissenschaftlichen Argumentieren129
  • Die wichtigsten Zitationssysteme142
  • Bestandteile von Seminar- und Abschlussarbeiten145
  • Manuskriptgestaltung146
  • Adverbien: Sprachliche Mittel um Aussagen zu präzisieren157
  • Verben des Referierens163
  • Ausdrücke der Missbilligung und des Kritisierens167
  • Direkte und indirekte Selbstreferenz169
  • Heckenausdrücke im Deutschen175
  • Kooperatives Schreiben195
  • Worum es in diesem Buch geht und wie man es benützt9
  • I Lesen13
  • 1 Warum sich mit Lesen beschäftigen?14
  • 2 Literalität17
  • 3 Das Erlernen der Langsamkeit19
  • 4 Platz für das Lesen schaffen21
  • 5 Arten des Lesens23
  • 6 Die Texte hinter dem Text25
  • 7 Lesepensum im Studium27
  • 8 Leseleistung und Leseprobleme29
  • 9 Verbindung von Lesen und Denken33
  • 10 Aktives Lesen36
  • 11 Texte entschlüsseln39
  • 12 Zusammenfassen von Texten42
  • 13 Kritisches Lesen47
  • 14 Exzerpieren: Das Gelesene dokumentieren49
  • 15 Arten von Texten in Bibliothek und Internet50
  • Zusammenfassung54
  • II Denken57
  • 1 Warum sich mit dem Denken beschäftigen?58
  • 2 Was heißt »Denken« und wie lernt man es im Studium?60
  • 3 Was ist ein Gedanke?62
  • 4 Schreiben, um zu denken67
  • 5 Denken und fühlen68
  • 6 Die Sache mit der Wahrheit73
  • 7 Methodisches Denken75
  • 8 Vom Denken zum kritischen Denken76
  • Zusammenfassung78
  • III Schreiben81
  • 1 Was heißt Schreiben im Studium?82
  • 2 Schreiben, um sich ein Thema zu erarbeiten84
  • 3 Planung in Schreibprojekten87
  • 4 Vergleich Facharbeit (Abitur, Matura) und Seminararbeit90
  • 5 Die erste Seminararbeit92
  • 6 Textgenres im Studium97
  • 7 Ein Thema eingrenzen103
  • 8 Fragestellung, Ziel, Problem festlegen105
  • 9 Recherchieren106
  • 10 Texte strukturieren110
  • 11 Feedback: Über das Schreiben reden114
  • 12 Vorgehen und Methode spezifizieren116
  • Zusammenfassung120
  • IV Konventionen wissenschaftlicher Texte121
  • 1 Was sind Konventionen?122
  • 2 Zentrale Begriffe definieren122
  • 3 Wissenschaftlich argumentieren125
  • 4 Die richtigen Adressaten ansprechen130
  • 5 Sich in der richtigen Disziplin positionieren133
  • 6 Die eigene Autorenrolle definieren136
  • 7 Richtig zitieren138
  • 8 Die äußere Form gestalten145
  • Zusammenfassung147
  • V Die Sprache als Werkzeug verwenden149
  • 1 Grundvariationen: Der Satz150
  • 2 Zeitliches Relief: Tempus153
  • 3 Aussagen präzisieren: Adverbien156
  • 4 Ausdrücke illustrieren: Adjektive158
  • 5 Komplexere Satzkonstruktionen159
  • 6 Über Gelesenes schreiben: Referieren163
  • 7 Dissens ausdrücken: Kritik167
  • 8 Direkte und indirekte Selbstreferenz168
  • 9 Heckenausdrücke und Verstärker172
  • 10 Metasprachliche Leserführung176
  • 11 Wissenschaftssprache179
  • Zusammenfassung182
  • VI Die eigene Kompetenzentwicklung planen183
  • 1 Wie entwickeln sich Schreib- und Lesekompetenz?184
  • 2 Die eigene Schreibstrategie verstehen188
  • 3 Anfangshemmungen überwinden, Routinen entwickeln190
  • 4 Gemeinsames Schreiben193
  • 5 Feedback geben und nehmen196
  • 6 Die Abstimmung mit der Dozentin / dem Dozenten199
  • 7 Größere Schreibprojekte201
  • 8 Was tun, wenn es einmal nicht klappt?202
  • 9 Wo finde ich Rat?205
  • 10 Wie geht es nach dem Studium weiter?206
  • Zusammenfassung208
  • Literaturhinweise211
  • Sachregister215