0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Wolfgang Oschmann

Leben der Vorzeit

Grundlagen der Allgemeinen und Speziellen Paläontologie

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838548937
1. 2018

Details

Die Paläontologie ist im Schnittfeld der Geowissenschaften und der Biologie angesiedelt und hat sich im Verlauf des 20. Jahrhunderts als eigenständige und moderne Wissenschaft etabliert. Während die Allgemeine Paläontologie die Themenbereiche Fossilentstehung, Taxonomie, Evolution, Stratigraphie, Ökologie, Paläobiogeographie sowie Form und Funktion von Lebewesen thematisiert, stehen bei der Speziellen Paläontologie das Studium und die Beschreibung der einzelnen Fossilgruppen im Vordergrund.
«Leben der Vorzeit» fasst die Paläontologie in ihrer gesamten fachlichen Breite zusammen und ist als Einführungswerk für Studierende der Geowissenschaften und der Biologie, aber auch für interessierte Laien konzipiert.
  • Cover1
  • Impressum3
  • Inhaltsverzeichnis5
  • Vorwort11
  • Allgemeine Paläontologie15
  • 1 Taphonomie und Fossilisation: Wie entsteht ein Fossil?17
  • 1.1 Zersetzung des Weichkörpers18
  • 1.2 Organische und mineralische Hartteile20
  • 1.3 Transport und Einbettung23
  • 1.4 Biologische Zerstörung von Hartteilen25
  • 1.5 Fossildiagenese27
  • 2 Taxonomie und Systematik30
  • 2.1 Ordnungsprinzipien der Taxonomie30
  • 2.2 Probleme bei der Artabgrenzung32
  • 2.3 Konzepte zur Klassifizierung in der Paläontologie35
  • 3 Evolution37
  • 3.1 Historische Entwicklung37
  • 3.2 Mikro- und Makroevolution40
  • 3.3 Stammbäume und Kladogramme44
  • 3.4 Gesetzmäßigkeiten der Evolution44
  • 3.5 Erdgeschichtliche Entwicklungen46
  • 3.6 Ontogenie und Evolution46
  • 3.7 Wege der Artbildung48
  • 4 Ökologie und Paläoökologie50
  • 4.1 Marine (aquatische) Lebensräume und Organismen50
  • 4.2 Terrestrische Lebensräume52
  • 4.3 Ökologische Faktoren53
  • 4.3.1 Abiotische Ökofaktoren54
  • 4.3.2 Biotische Ökofaktoren64
  • 5 Ichnologie68
  • 5.1 Einteilung von Spuren68
  • 5.2 Stockwerkbau (Tiering)71
  • 5.3 Ichnofazies und Ichnofazieszonierung72
  • 6 Form und Funktion74
  • 6.1 Beispiele für Konstruktionsprinzipien75
  • 6.2 Analogie und Homologie77
  • 6.3 Tetrapodenextremität81
  • 6.4 Spezialanpassungen: Schnelles Laufen, Schwimmen und Fliegen82
  • 7 Stratigraphie (Biostratigraphie)85
  • 7.1 Historische Entwicklung85
  • 7.2 Methoden der Altersbestimmung87
  • 7.3 Massenaussterbeereignisse92
  • 8 Paläobiogeographie98
  • 8.1 Beispiele für paläobiogeographische Provinzen und Ausbreitungswege100
  • Spezielle Paläontologie105
  • 9 Die Einteilung der Organismen107
  • 10 Procaryota und Protista112
  • 10.1 Procaryota112
  • 10.2 Protista (ein- bis wenigzellige Eucaryota)114
  • 10.2.1 Autotrophe Protista115
  • 10.2.2 Heterotrophe Protista118
  • 11 «Makroalgen»127
  • 11.1 Phaeophyta (Braunalgen)127
  • 11.2 Rhodophyta (Rotalgen)127
  • 11.3 Chlorophyta128
  • 12 Embryophyta (Landpflanzen)131
  • 12.1 Besiedlung der Festländer131
  • 12.2 Nicht-vaskuläre Pflanzen134
  • 12.3 Gefäßsporenpflanzen134
  • 12.3.1 Frühe Gefäßsporenpflanzen134
  • 12.3.2 Lycopodiophyta (Bärlapppflanzen)137
  • 12.3.3 Equisetopsida (Schachtelhalmartige)139
  • 12.3.4 Farnartige140
  • 12.3.5 Progymnospermopsida144
  • 12.4 Spermatophytina (Samenpflanzen)144
  • 12.4.1 Gymnospermae (Nacktsamer)145
  • 12.4.2 Angiospermae (Bedecktsamer)154
  • 13 Fungi (Pilze)163
  • Reich Animalia (Tiere, Metazoa)165
  • 14 Stamm Porifera (Schwämme)167
  • 14.1 Merkmale167
  • 14.2 Wichtige Gruppen der Porifera169
  • 15 Cnidaria174
  • 15.1 Unterklasse Hexacorallia (Tabulata, Rugosa, Scleractinia)175
  • 15.2 Phyllogenie, Stratigraphie und Ökologie179
  • Protostomia (Urmünder)182
  • 16 Bryozoa (Ectoprocta, Moostierchen)183
  • 16.1 Merkmale und Wuchsformen183
  • 16.2 Stratigraphie und Phylogenie185
  • 16.3 Wichtige Gruppen der Bryozoa186
  • 17 Stamm Brachiopoda190
  • 17.1 Merkmale190
  • 17.2 Wichtige Gruppen der Brachiopoda193
  • 17.3 Ökologie, Ontogenie, Stratigraphie und Phylogenie197
  • 18 «Würmer»199
  • Stamm Mollusca201
  • 19 Klasse Bivalvia (Lamellibranchiata, Pelecypoda, Muscheln)205
  • 19.1 Systematik208
  • 19.2 Taphonomie, Stratigraphie und Phylogenie212
  • 19.3 Ökologie213
  • 19.4 Fortpflanzung und Ontogenie215
  • 20 Klasse Gastropoda (Schnecken, Bauchfüßer)217
  • 20.1 Merkmale217
  • 20.2 Systematik220
  • 20.3 Taphonomie und Stratigraphie223
  • 20.4 Ökologie223
  • 20.5 Ontogenie und Phylogenie224
  • 21 Klasse Cephalopoda (Kopffüßer)227
  • 21.1 Merkmale der Nautiloidea und Ammonoidea228
  • 21.2 Systematik der Nautiloidea231
  • 21.3 Systematik der Ammonoidea233
  • 21.4 Coleoidea236
  • 21.5 Stratigraphie238
  • 21.6 Phylogenie239
  • 21.7 Ontogenie240
  • 21.8 Ökologie241
  • Stamm Arthropoda (Gliederfüßer)244
  • 22 Trilobitomorpha248
  • 22.1 Merkmale248
  • 22.2 Systematik der Trilobita250
  • 22.3 Ontogenie255
  • 22.4 Phylogenie256
  • 22.5 Straphigraphie und Biogeographie256
  • 22.6 Ökologie257
  • 22.7 Taphonomie258
  • 23 Unterstamm Chelicerata (Kieferklauenträger)259
  • 23.1 Klasse Merostomata259
  • 23.2 Klasse Arachnida (Spinnentiere)261
  • 24 Myriapoda (Tausendfüßer)264
  • 25 Crustacea (Krebstiere)267
  • 25.1 Merkmale und systematischer Überblick267
  • 25.2 Branchiopoda268
  • 25.3 Thecostraca270
  • 25.4 Ostracoda270
  • 25.5 Malacostraca272
  • 26 Hexapoda (Sechsfüßer)277
  • 26.1 Systematik der Hexapoda277
  • 26.2 Pterygota (Fluginsekten)279
  • 26.3 Neoptera (Neuflügler)280
  • 26.3.1 Exopterygota281
  • 26.3.2 Endopterygota283
  • 26.4 Ökologie der Hexapoda287
  • 26.5 Ontogenie der Hexapoda288
  • Deuterostomia (Sekundärmünder)291
  • 27 Stamm Echinodermata (Stachelhäuter)292
  • 27.1 Merkmale und systematischer Überblick292
  • 27.2 Wichtige Gruppen der Echinodermata293
  • 27.3 Pelmatozoa294
  • 27.3.1 Unterstamm Blastozoa294
  • 27.3.2 Unterstamm Crinozoa296
  • 27.4 Eleutherozoa300
  • 27.4.1 Unterstamm Echinozoa (Echinoidea und Holothuroidea)300
  • 27.4.2 Unterstamm Asterozoa (Asteroidea und Ophiuroidea)306
  • 28 Stamm Hemichordata (Kiemenlochtiere)309
  • 28.1 Enteropneusta309
  • 28.2 Pterobranchia309
  • 28.2.1 Ökologie, Taphonomie und Stratigraphie312
  • Stamm Chordata (Chordatiere, Rückensaitentiere)314
  • 29 Tunicata, Cephalochordia und basale Vertebrata316
  • 29.1 Tunicata (Manteltiere)316
  • 29.2 Unterstamm Cephalochordia (Acrania, Schädellose)316
  • 29.3 Unterstamm Vertebrata (Craniata, Wirbeltiere)316
  • 29.4 «Fische»317
  • 29.4.1 Cyclostomata (Rundmäuler) und Agnatha (Kieferlose)317
  • 30 Gnathostomata («kiefertragende Fische») und Amphibien321
  • 30.1 Placodermi (Panzerfische)321
  • 30.2 Acanthodii (Stachelhaie)323
  • 30.3 Chondrichthyes (Knorpelfische)324
  • 30.4 Osteichthyes (Knochenfische)326
  • 30.4.1 Actinopterygii (Strahlenflosser)327
  • 30.4.2 Sarcopterygii (Fleischflosser)330
  • 30.5 Basale Tetrapoda (Landwirbeltiere) und Amphibien332
  • 30.5.1 Amphibia333
  • 31 Basale Amniota (Oberkarbon und Perm)339
  • 32 Amniota I: Diapsida und Vögel344
  • 32.1 Testudinata (Chelonia, Schildkröten)344
  • 32.2 Lepidosauromorpha345
  • 32.3 Archosauromorpha348
  • 32.3.1 Archosauria349
  • 32.4 Pterosauria (Flugsaurier)350
  • 32.5 Dinosauria353
  • 32.5.1 Ornithischia (Vogelbeckensaurier)355
  • 32.5.2 Saurischia (Echsenbeckensaurier)361
  • 32.5.3 Aves (Vögel)366
  • 33 Amniota II: Therapsida und Säugetiere374
  • 33.1 Therapsida374
  • 33.2 Mammalia (Säugetiere)376
  • 33.2.1 Radiation der mesozoischen Säugetiere377
  • 33.2.2 Känozoische Säugetiere380
  • Glossar391
  • Register396