0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Sven Groß

Handbuch Tourismus und Verkehr

Verkehrsunternehmen, Stategien und Konzepte

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838586892
2. 2017

Details

Prof. Dr. Walter Freyer, Lehrstuhl für Tourismuswirtschaft, TU Dresden
Das "Handbuch Tourismus und Verkehr" ist inhaltlich eine fundierte und präzise Arbeit, so wie man es von Prof. Dr. Sven Groß gewohnt ist. Zudem ist das neue Format beeindruckend und schaut sehr gut aus. Insgesamt „groß"artig! Eine weite Verbreitung und Nutzung ist empfehlenswert.

Prof. Dr. Michael Lueck, Auckland University of Technology
In der zweiten, vollständig überarbeiteten und erweiterten Auflage des Buches Handbuch Tourismus und Verkehr hat Professor Groß erneut ein Meisterwerk erstellt. Das umfassende Buch bearbeitet nicht nur die zu erwarteten Hauptverkehrsmittel (Flugzeug, Kreuzfahrtschiffe, Bahn und Mietwagen) in außergewöhnlichem Detail, sondern es liefert auch Informationen zu in der akademischen Literatur oft vernachlässigten Verkehrsmitteln, wie zum Beispiel Zeppeline, Draisinen, Wohnmobile und Frachtschiffe. Das 568 Seiten starke Buch sollte ein Standardwerk im Regal eines jeden Forschers, Praktikers und Studierenden in den Bereichen Tourismus und Verkehr werden.

Dr. Ulrike Regele, Referatsleiterin Handel und Tourismus, DIHK
Ohne Verkehr kein Tourismus – viel zu oft wird dieses Segment in der Betrachtung des Marktes ausgespart. Die neue Auflage des Handbuchs von Prof. Dr. Sven Groß bietet einen umfassenden Überblick zu verschiedenen gängigen Verkehrsträgern und ihrer Bedeutung für die Branche. Dabei werden nicht nur Zahlen und Fakten betrachtet, sondern auch rechtliche Grundlagen und Strategien der Verkehrsunternehmen. Außerdem widmet sich das Buch auch dem eher unerforschten Gebiet der „Erlebnismobilität“, wie Draisinen, Rikschas und Ballons. Insgesamt ein wertvolles Werk zum Nachschlagen, aber auch mit Anregungen für innovative Ansätze in der touristischen Mobilität.

Touristische Verkehrsmittel von A bis Z

Tourismus ist ohne Verkehr undenkbar. Dabei ist die Bandbreite touristischer Verkehrsunternehmen äußerst vielfältig. An Bord eines Kreuzfahrtschiffs oder eines Luxuszugs ist das Fortbewegungsmittel sogar die touristische Hauptattraktion.
Das Handbuch stellt zu Beginn die theoretischen Grundlagen von Tourismus sowie Verkehr vor und geht schließlich im Detail auf die unterschiedlichen Verkehrsunternehmen ein. Dazu zählen Mietwagen, Busreisen, Schifffahrt sowie Luft- und Bahnverkehr. Skizziert werden jeweils Forschungsstand, Entwicklungen, gesetzliche Rahmenbedingungen, Anbieter und Nachfrager sowie Strategien für die wichtigsten Verkehrsunternehmen. Auch die Sonderbereiche des touristischen Verkehrs finden Berücksichtigung – zu Land, in der Luft und auf dem Wasser. Auf Verkehrskonzepte für Destinationen, etwa die touristische Beschilderung und das Mobilitätsmanagement im Tourismus, geht das Handbuch zudem ein.
Das Buch richtet sich gleichermaßen an Studierende, Wissenschaftler und Vertreter der Tourismuspraxis.

  • Sven Groß: Handbuch Tourismus und Verkehr. Verkehrsunternehmen, Strategien und Konzepte (2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage)3
  • Impressum4
  • Vorwort zur 2. Auflage5
  • Vorwort zur 1. Auflage6
  • Inhalt7
  • Abbildungsverzeichnis19
  • Tabellenverzeichnis23
  • 1 Einleitung27
  • 2 Theoretische Grundlagen von Tourismus und Verkehr31
  • 2.1 Der Begriff Tourismus bzw. Fremdenverkehr31
  • 2.2 Definition von Tourismus33
  • 2.3 Die Begriffe Mobilität und Verkehr37
  • 2.4 Systematisierung des Verkehrs41
  • 2.5 Weitere begriffliche Abgrenzungen43
  • 2.6 Abgrenzung des touristischen Verkehrs46
  • 2.7 Informationsquellen in Tourismus und Verkehr48
  • 2.8 Indikatoren zur Messung von Tourismus und Verkehr53
  • 2.8.1 Tourismus53
  • 2.8.2 Mobilität und Verkehr54
  • 3 Mietwagen57
  • 3.1 Forschungsstand58
  • 3.2 Definition von Mietwagen(-verkehr)60
  • 3.3 Abgrenzung von Mietwagen für Selbstfahrer62
  • 3.4 Entwicklung des Mietwagenverkehrs68
  • 3.5 Gesetzliche Rahmenbedingungen und Verbände71
  • 3.5.1 Ausgewählte gesetzliche Grundlagen für Mietwagenunternehmen71
  • 3.5.2 Winterreifen72
  • 3.5.3 Autobahngebühren und Maut in Europa73
  • 3.5.4 Wichtige Verbände im Mietwagenmarkt74
  • 3.5.4.1 Bundesverband der Autovermieter Deutschlands e. V.74
  • 3.5.4.2 Verband deutscher Autovermieter Deutschland e. V.77
  • 3.5.4.3 Association of Car Rental Industry System Standard77
  • 3.5.4.4 Weitere Verbände79
  • 3.5.5 Kennzahlen79
  • 3.6 Anbieter auf dem Mietwagenmarkt79
  • 3.7 Der europäische Mietwagenmarkt79
  • 3.7.1 Der deutsche Mietwagenmarkt81
  • 3.7.2 Umsatz82
  • 3.7.3 Anzahl an Vermietunternehmen82
  • 3.7.4 Bestand an Mietfahrzeugen für Selbstfahrer83
  • 3.7.5 Weitere ausgewählte Aspekte zur Marktstruktur84
  • 3.7.6 Vergleich der vier wichtigsten Anbieter in Europa85
  • 3.8 Nachfrager des Mietwagenmarktes86
  • 3.9 Strategien von Mietwagenunternehmen90
  • 3.9.1 Geschäftsmodelle90
  • 3.9.2 Generalisten91
  • 3.9.3 Mietwagenkooperationen94
  • 3.9.4 Mietwagenbroker95
  • 3.9.5 Low-Cost-Anbieter96
  • 3.9.5.1 Die „Billigmarke“97
  • 3.9.5.2 Das Fahrzeug als „Werbefläche“98
  • 3.9.6 Marktareal99
  • 3.9.7 Wettbewerbsorientierte Strategie – Strategietyp100
  • 3.9.7.1 Kostenführerschaft100
  • 3.9.7.2 Differenzierung101
  • 3.9.7.3 Nischenbesetzung103
  • 3.9.8 Wettbewerbsorientierte Strategie – Wettbewerbsverhalten104
  • 3.9.8.1 Wettbewerbsorientierte oder konfliktäre Strategie104
  • 3.9.8.2 Kooperation104
  • 3.9.8.3 Konzentration107
  • 3.9.8.4 Kundenorientierte Strategien107
  • 4 Busreisen111
  • 4.1 Forschungsstand111
  • 4.2 Definitionen im Busverkehr113
  • 4.3 Arten der Busreisen115
  • 4.4 Entwicklung der Busreisen116
  • 4.5 Gesetzliche Rahmenbedingungen und Verbände119
  • 4.5.1 Ausgewählte gesetzliche Grundlagen119
  • 4.5.1.1 Verordnung (EG) Nr. 1073/2009120
  • 4.5.1.2 Berufszugangsverordnung für den Straßenpersonenverkehr120
  • 4.5.1.3 Personenbeförderungsgesetz (PBefG)121
  • 4.5.1.4 Lenk- und Ruhezeiten124
  • 4.5.2 Verbände127
  • 4.5.2.1 RDA Internationaler Bustouristik Verband127
  • 4.5.2.2 Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer128
  • 4.5.2.3 Gütegemeinschaft Buskomfort e. V.128
  • 4.5.2.4 VPR Internationaler Verband der Paketer e. V.129
  • 4.5.2.5 International Road Transport Union129
  • 4.6 Anbieter auf dem Busreisemarkt129
  • 4.6.1 Anbieter129
  • 4.6.2 Bewertungssysteme von Busreisen136
  • 4.6.3 Busse und Stationen/Busbahnhöfe138
  • 4.7 Nachfrager des Busreisemarktes141
  • 4.8 Strategien von Busunternehmen143
  • 4.8.1 Geschäftsmodelle144
  • 4.8.2 Marktareal146
  • 4.8.3 Wettbewerbsorientierte Strategie – Strategietyp146
  • 4.8.3.1 Kostenführerschaft146
  • 4.8.3.2 Differenzierung147
  • 4.8.3.3 Nischenbesetzung148
  • 4.8.4 Wettbewerbsorientierte Strategie – Wettbewerbsverhalten149
  • 4.8.4.1 Wettbewerbsorientierte oder konfliktäre Strategie149
  • 4.8.4.2 Kooperation149
  • 4.8.4.3 Konzentration152
  • 4.8.4.4 Kundenorientierte Strategie152
  • 5 Schifffahrt155
  • 5.1 Forschungsstand155
  • 5.2 Arten der Schifffahrt158
  • 5.2.1 Linienschifffahrt158
  • 5.2.2 Fährverkehr159
  • 5.2.3 Frachterreisen163
  • 5.2.3.1 Zielgruppe und Voraussetzungen164
  • 5.2.3.2 Frachtschifftypen165
  • 5.2.3.3 Unterbringung, Verpflegung und Alltag an Bord166
  • 5.2.3.4 Anbieter und Nachfrager in Deutschland167
  • 5.2.4 Weiterer Schiffsverkehr167
  • 5.2.4.1 Institutionen und rechtliche Rahmenbedingungen170
  • 5.2.4.2 Angebot und Nachfrage171
  • 5.2.5 Kreuzfahrten174
  • 5.3 Definition des Begriffes Kreuzfahrt174
  • 5.4 Entwicklung der Kreuzfahrt176
  • 5.5 Gesetzliche Rahmenbedingungen und Verbände182
  • 5.5.1 Ausgewählte gesetzliche Grundlagen182
  • 5.5.2 Wichtige Institutionen im Kreuzfahrttourismus189
  • 5.5.2.1 International Maritime Organization189
  • 5.5.2.2 International Maritime Bureau189
  • 5.5.2.3 Klassifizierungsgesellschaften190
  • 5.5.2.4 Cruise Lines International Association191
  • 5.5.2.5 Florida-Caribbean Cruise Association192
  • 5.5.2.6 Verband Deutscher Reeder193
  • 5.5.2.7 Verband der Fährschifffahrt und Fährtouristik e. V.193
  • 5.5.2.8 Sonstige Organisationen194
  • 5.6 Anbieter auf dem Kreuzfahrtmarkt194
  • 5.6.1 Überblick weltweiter Anbieter196
  • 5.6.2 Das Kreuzfahrtschiff197
  • 5.6.2.1 Kennzahlen197
  • 5.6.2.2 Bewertungssysteme von Kreuzfahrtschiffen198
  • 5.6.2.3 Schiffsgrößen200
  • 5.6.2.4 Größen- und Formentwicklung von Kreuzfahrtschiffen202
  • 5.7 Nachfrager im Kreuzfahrtsegment203
  • 5.8 Strategien von Kreuzfahrtunternehmen208
  • 5.8.1 Geschäftsmodelle208
  • 5.8.2 Marktareal209
  • 5.8.3 Wettbewerbsorientierte Strategie – Strategietyp210
  • 5.8.3.1 Kostenführerschaft210
  • 5.8.3.2 Differenzierung211
  • 5.8.3.3 Nischenbesetzung212
  • 5.8.4 Wettbewerbsorientierte Strategie – Wettbewerbsverhalten212
  • 5.8.4.1 Wettbewerbsorientierte oder konfliktäre Strategie212
  • 5.8.4.2 Kooperation213
  • 5.8.4.3 Konzentration214
  • 5.8.4.4 (Haupt-)Einnahmequellen216
  • 5.8.4.5 All-inclusive-Konzept216
  • 5.8.4.6 Geringer Einstiegspreis und Fokus auf Zusatzeinnahmen217
  • 5.8.4.7 Kundenorientierte Strategie219
  • 6 Luftverkehr223
  • 6.1 Forschungsstand223
  • 6.2 Definitionen im Luftverkehr226
  • 6.3 Arten des Luftverkehrs226
  • 6.4 Entwicklung des Luftverkehrs230
  • 6.5 Gesetzliche Rahmenbedingungen und Verbände233
  • 6.5.1 Internationales Luftverkehrsrecht233
  • 6.5.1.1 Multilaterale Abkommen233
  • 6.5.1.2 Bilaterale Abkommen238
  • 6.5.2 Europäisches Luftverkehrsrecht239
  • 6.5.3 Nationales Luftverkehrsrecht243
  • 6.5.4 Wichtige Institutionen im Luftverkehr244
  • 6.5.4.1 Internationale Organisationen245
  • International Civil Aviation Organisation (ICAO)245
  • Weitere internationale Organisationen245
  • 6.5.4.2 Nationale Organisationen – Luftverkehrsverwaltung247
  • Bundesministerien247
  • Luftfahrt-Bundesamt248
  • Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung249
  • Bundesamt für Güterverkehr249
  • Flughafenkoordinator der BRD (bis 1999 Flugplankoordinator)250
  • Landesverkehrsministerien250
  • 6.5.4.3 Private Organisationen und Verbände251
  • International Air Transport Association252
  • Verbraucherschutzorganisationen, Umwelt- und Branchenverbände, Berufsgruppenvertretungen254
  • 6.5.4.4 Infrastrukturträger und Dienstleister255
  • 6.5.4.5 Luftfahrtindustrie und Finanzierungsinstitutionen257
  • 6.6 Anbieter258
  • 6.6.1 Überblick weltweiter Anbieter259
  • 6.6.2 Das Flugzeug als Produktionsfaktor261
  • 6.6.2.1 Luftverkehrsspezifische Kennzahlen261
  • 6.6.2.2 Bewertungssysteme von Airlines (und Airports)264
  • 6.6.2.3 Flugzeugtypen265
  • 6.7 Nachfrager im Luftverkehr266
  • 6.7.1 Weltweite Nachfrage267
  • 6.7.2 Europäische Nachfrage269
  • 6.7.3 Nachfrage in Deutschland270
  • 6.8 Strategien von Fluggesellschaften274
  • 6.8.1 Geschäftsmodelle274
  • 6.8.1.1 Network-Carrier276
  • 6.8.1.2 Leisure-Carrier279
  • 6.8.1.3 Low-Cost-Carrier279
  • 6.8.1.4 Regional-Carrier284
  • 6.8.1.5 Business Aviation284
  • 6.8.1.6 Lufttaxi287
  • 6.8.2 Geschäftsfelder/Organisationsmodelle288
  • 6.8.3 Marktareal290
  • 6.8.4 Wettbewerbsorientierte Strategie – Strategietyp291
  • 6.8.4.1 Kostenführerschaft291
  • 6.8.4.2 Differenzierung291
  • 6.8.4.3 Nischenbesetzung292
  • 6.8.5 Wettbewerbsorientierte Strategie – Wettbewerbsverhalten293
  • 6.8.5.1 Wettbewerbsorientierte oder konfliktäre Strategie293
  • 6.8.5.2 Kooperation293
  • 6.8.5.3 Konzentration295
  • 6.8.5.4 Kundenorientierte Strategie297
  • 6.8.6 Schlussbemerkung297
  • 7 Sonderbereiche des touristischen Verkehrs299
  • 7.1 Land299
  • 7.1.1 Bahnreisen299
  • 7.1.1.1 Abgrenzung und Definitionen299
  • 7.1.1.2 Geschichtliche Entwicklung301
  • 7.1.1.3 Institutionen und Verbände304
  • Union International de Chemin de Fer (UIC)304
  • Generaldirektion Mobilität und Verkehr (MOVE) der EU304
  • Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastrukturen (BMVI)305
  • Bundesländer sowie Landkreise, Städte und Gemeinden306
  • Gemeinschaft Europäischer Bahnen (GEB)307
  • 7.1.1.4 Rechtliche Rahmenbedingungen307
  • 7.1.1.5 Anbieter311
  • 7.1.1.6 Deutsche Bahn AG (DB AG)314
  • Struktur der DB AG314
  • Zuggattungen der Deutschen Bahn317
  • Touristische Aktivitäten der DB AG319
  • 7.1.1.7 Intermodale Angebote321
  • 7.1.1.8 Intramodaler Wettbewerb323
  • 7.1.1.9 Nachfrage325
  • 7.1.2 Bergbahnen325
  • 7.1.2.1 Abgrenzung und Geschichte325
  • 7.1.2.2 Rechtliche Rahmenbedingungen und Institutionen328
  • CEN-Seilbahnnormen329
  • Deutsches Institut für Normung329
  • Organizzazione Internationale Trasporti a Fune (O.I.T.A.F.)329
  • Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte e. V. (VDS)330
  • 7.1.2.3 Anbieter und Nachfrager330
  • 7.1.3 Luxuszüge333
  • 7.1.4 Sonstige Bahnen und Eisenbahnmuseen336
  • 7.1.5 Caravaning338
  • 7.1.5.1 Definitionen338
  • 7.1.5.2 Historische Entwicklung des Caravaning339
  • 7.1.5.3 Verbände und rechtliche Rahmenbedingungen342
  • Verbraucher- und Unternehmensverbände342
  • Ausgewählte rechtliche Rahmenbedingungen344
  • 7.1.5.4 Angebotsseite346
  • Fahrzeugtypen346
  • Stellplätze347
  • Hersteller sowie Produktions- und Zulassungszahlen349
  • Vermieter von Caravans und Wohnmobilen352
  • 7.1.5.5 Nachfrageseite354
  • Soziodemographie354
  • Motive von Caravan- und Wohnmobiltouristen355
  • Reiseziele von Caravan- und Wohnmobiltouristen355
  • Reiseverhalten von Wohnmobilreisenden356
  • 7.1.6 Motorradreisen357
  • 7.1.6.1 Begriffliche Abgrenzung von Krafträdern357
  • 7.1.6.2 Historische Entwicklung der Krafträder358
  • 7.1.6.3 Verbände und rechtliche Rahmenbedingungen359
  • 7.1.6.4 Angebotsseite361
  • Fahrzeugtypen und Fahrzeugbestand361
  • Vermieter von Krafträdern364
  • Touristisches Angebot für Kraftradfahrer365
  • 7.1.6.5 Nachfrageseite367
  • 7.1.7 Wandern und Tourismus368
  • 7.1.7.1 Forschungsstand369
  • 7.1.7.2 Arten des Wanderns370
  • 7.1.7.3 Definition und Abgrenzung371
  • 7.1.7.4 Entwicklung und Geschichte des Wanderns373
  • 7.1.7.5 Institutionen und rechtliche Vorschriften374
  • 7.1.7.6 Anbieter376
  • 7.1.7.7 Nachfrager378
  • 7.1.8 Radfahren382
  • 7.1.8.1 Forschungsstand382
  • 7.1.8.2 Arten des Radtourismus383
  • 7.1.8.3 Definition und Abgrenzung384
  • 7.1.8.4 Entwicklung und Geschichte385
  • 7.1.8.5 Rahmenbedingungen: Institutionen und staatliche Planungen386
  • 7.1.8.6 Anbieter388
  • 7.1.8.7 Nachfrager392
  • 7.1.9 Pferdefuhrwerke und Kutschfahrten395
  • 7.1.9.1 Segway und Co.399
  • 7.1.9.2 Draisinen400
  • 7.1.9.3 Rikscha402
  • 7.1.9.4 Ferienfahrschulen404
  • 7.2 Luft407
  • 7.2.1 Ballone und ihre Bedeutung im Tourismus408
  • 7.2.1.1 Abgrenzung verschiedener Ballonarten408
  • Gasballone409
  • Heißluftballone410
  • Rozière410
  • Solarballone411
  • Fesselballone412
  • Superpressure (Überdruckballone)412
  • Clusterballone413
  • 7.2.1.2 Entwicklung des Ballons413
  • 7.2.1.3 Anbieter415
  • 7.2.1.4 Nachfrager416
  • 7.2.1.5 Rechtliche Rahmenbedingungen für das Führen von Ballonen und Luftschiffen417
  • 7.2.2 Zeppeline und ihre Bedeutung im Tourismus421
  • 7.2.2.1 Forschungsstand421
  • 7.2.2.2 Abgrenzung und Entwicklung des Zeppelins422
  • 7.2.2.3 Anbieter425
  • Luftschiffbetreiber und -hersteller426
  • Touristische Anbieter428
  • 7.2.2.4 Nachfrager430
  • 7.2.3 Weltraumtourismus431
  • 7.2.3.1 Definition von Weltraumtourismus431
  • 7.2.3.2 Arten von Weltraumtourismus432
  • Terrestrischer Weltraumtourismus433
  • Weltraumflüge435
  • Virtueller Weltraumtourismus437
  • 7.2.3.3 Entwicklung des Weltraumtourismus438
  • 7.2.3.4 Anbieter443
  • 7.2.3.5 Nachfrager444
  • 7.2.3.6 Zukünftige Entwicklung und weiterer Forschungsbedarf445
  • 7.2.4 Sonstiger Luftverkehr448
  • 7.2.4.1 Allgemeine Darstellung448
  • 7.2.4.2 Hubschrauber450
  • 7.3 Wasser – Sonderbereich des touristischen Schiffsverkehrs452
  • 8 Verkehrskonzepte für Destinationen459
  • 8.1 Touristische Beschilderung459
  • 8.1.1 Aufgaben touristischer Leitsysteme460
  • 8.1.2 Rechtliche Grundlagen461
  • 8.1.2.1 Straßenverkehrsordnung (StVO)462
  • 8.1.2.2 RWBA und RWB463
  • 8.1.2.3 Richtlinien für die touristische Beschilderung (RtB)464
  • 8.1.2.4 Ausgestaltung eines touristischen Besucherleitsystems466
  • Amtliche Wegweisung467
  • Parkleitsystem467
  • Hotelleitsystem467
  • Fußwege- und Radwegesysteme sowie Wasserwanderer und Reiter468
  • Ankunftsinformation473
  • Objektinformation473
  • Leitsysteme innerhalb öffentlicher Einrichtungen474
  • 8.1.3 Touristische Routen474
  • 8.2 Mobilitätsmanagement im Tourismus476
  • 8.2.1 Stand der Forschung477
  • 8.2.2 Definition478
  • 8.2.3 Mobilitätsdienstleistungen entlang der touristischen Dienstleistungskette481
  • 8.3 Autofreiheit im Tourismus486
  • 8.3.1 Arten der Autofreiheit im Tourismus488
  • 8.3.2 Nachfrager492
  • 8.3.3 Autofreier Tourismus als Form des Qualitätstourismus494
  • Anhang501
  • 1 Anhang: Übersicht über Wohnmobile und -wagen501
  • Wohnmobile501
  • Wohnwagen503
  • 2 Anhang: Kooperationen von Fluggesellschaften (Bsp.)504
  • Literaturverzeichnis507
  • Über den Autor559
  • Index561