Product was successfully added to your shopping cart.
Martin Gläser | Boris Alexander Kühnle

Handbuch Mediencontrolling

Performanceorientierte Steuerung in der Medienindustrie

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838586946
1. 2020

Details

Medien sind Wirtschaftsgüter. Medienunternehmen verfolgen deswegen eine Gewinnerzielungsabsicht oder wollen zumindest kostendeckend arbeiten.
Controlling ist eine Führungsunterstützungsfunktion. Es unterstützt das Management dabei, Formal- und Sachziele zu erreichen. Folglich ist das Controlling auch in Medienorganisationen zentral. Das gilt z. B. für Publishing-Unternehmen sowie für private und öffentlich-rechtliche Fernseh- oder Radiosender, genauso wie für Plattformbetreiber und „Pure Digital“-Player im Medienbereich.
Eine performanceorientierte Steuerung bedarf in der Medienindustrie allerdings eines umfassenden und zugleich spezifischen Controllings. Dabei ist zu beachten, dass eine solche Steuerung von Medienunternehmen vor einer doppelten Herausforderung steht: Zum einen ist angesichts der hohen ökonomischen Relevanz der Medien eine klassische betriebswirtschaftliche Steuerung elementar. Zum anderen erfüllen Medien aber auch eine bedeutende gesellschaftliche, kulturelle sowie politische Funktion. Die Erfüllung dieses so genannten „Public Values“ lässt sich nicht immer quantitativ oder monetär abbilden. Eine „performanceorientierte Steuerung“ muss dieser dualen Rolle der Medien aber Rechnung tragen.
Das vorliegende Handbuch für Studium und Praxis greift in umfassender Weise die zentralen Aspekte des Controllings auf und wendet sie konsequent auf die Besonderheiten der Medien an. Ein klarer „Rundumblick“ auf das Mediencontrolling wird geboten, nicht zuletzt durch zahlreiche Anwendungs- und Fallbeispiele ausschließlich aus der Medienbranche.

  • CoverU1
  • Impressum4
  • Vorwort5
  • Inhalt9
  • 1 Konzeptionelle Grundlagen13
  • 1.1 Controlling-Grundverständnis14
  • 1.1.1 Auffassungen von Controlling14
  • 1.1.2 Zentrale Funktionen von Controlling18
  • 1.1.3 Controllinginstrumente28
  • 1.2 Medienspezifika und deren Implikationen für das Controlling31
  • 1.2.1 Spezifika auf der Entstehungsseite32
  • 1.2.2 Eigenschaften von Medienprodukten39
  • 1.2.3 Spezifika auf der Nutzungsseite54
  • 1.2.4 Gesellschaftliche und politische Wirkungen68
  • 1.3 Fallbeispiele73
  • Literatur79
  • 2 Accounting83
  • 2.1 Rechnungswesen in Medienunternehmen84
  • 2.2 Relevanz des Rechnungswesens für das Controlling87
  • 2.2.1 Funktionen des Rechnungswesens87
  • 2.2.2 Zentrale Rechnungsgrößen90
  • 2.3 Rechnungen102
  • 2.3.1 Bilanz als Vermögens- und Kapitalrechnung103
  • 2.3.2 Gewinn- und Verlustrechnung als Wertrechnung112
  • 2.3.3 Kapitalflussrechnung als Finanzierungsrechnung116
  • 2.4 Fallbeispiele120
  • Literatur123
  • 3 Informationsversorgung125
  • 3.1 Informationsversorgung im Medienbereich126
  • 3.1.1 Medienspezifika zur Informationsversorgung126
  • 3.1.2 Führungsinformationen und Performance Measurement132
  • 3.1.3 Kennzahlen und Kennzahlensysteme156
  • 3.1.4 Berichtswesen, Management Reporting und Berichte164
  • 3.2 Instrumente der Formalzielmessung176
  • 3.2.1 Kosten- und Leistungsrechnung zur Erfolgsermittlung176
  • 3.2.2 Kostenartenrechnung188
  • 3.2.3 Kostenstellenrechnung196
  • 3.2.4 Kostenträgerrechnung209
  • 3.2.5 Deckungsbeitrag und Break-Even-Analyse218
  • 3.2.6 Instrumente des Kostenmanagements227
  • 3.2.7 Integrierte Erfolgsmessung235
  • 3.2.8 Jahresabschluss- und Bilanzanalyse241
  • 3.3 Instrumente der Sachzielmessung248
  • 3.4 Fallbeispiele257
  • Literatur262
  • 4 Planung und Budgetierung267
  • 4.1 Planung und Budgetierung bei Medienunternehmen268
  • 4.2 Planungs- und Kontrollsystem273
  • 4.2.1 Bausteine des Planungs- und Kontrollsystems273
  • 4.2.2 Ausgestaltung der relevanten Teilplanungen277
  • 4.2.3 Umfassende Integration und Koordination281
  • 4.3 Budgetierung283
  • 4.3.1 Vom Plan zum Budget283
  • 4.3.2 Festlegung des Gesamtbudget-Volumens286
  • 4.3.3 Verteilung des Gesamtbudgets auf Verantwortungsträger289
  • 4.3.4 Relevanz des Koordinationsmodus295
  • 4.3.5 Optimierung der Steuerungsfunktion der Budgetierung298
  • 4.4 Fallbeispiele301
  • Literatur314
  • 5 Organisations- und Personalcontrolling317
  • 5.1 Organisations- und Personalmanagement im Medienbereich318
  • 5.2 Steuerung von Organisation und Personal319
  • 5.2.1 Controlling als Instrument der Organisationsgestaltung319
  • 5.2.2 Controlling als Instrument im Personalmanagement332
  • 5.3 Fallbeispiele343
  • Literatur348
  • 6 Strategisches Controlling351
  • 6.1 Strategisches Controlling bei Medienunternehmen352
  • 6.2 Positionierung von strategischem Controlling360
  • 6.2.1 Prozessuale Perspektive360
  • 6.2.2 Inhaltliche Perspektive375
  • 6.3 Ganzheitliche strategische Steuerung397
  • 6.3.1 Konfiguration des Geschäftsmodells397
  • 6.3.2 Balanced Scorecard404
  • 6.3.3 Corporate Responsibility411
  • 6.4 Fallbeispiele425
  • Literatur431
  • 7 Projektcontrolling435
  • 7.1 Projektmanagement bei Medienunternehmen436
  • 7.2 Konzeptionelle Grundlagen445
  • 7.2.1 Typisierung von Medienprojekten445
  • 7.2.2 Project Governance451
  • 7.3 Controlling im Kontext der Projektphasen457
  • 7.3.1 Projektentstehung458
  • 7.3.2 Projektdefinition465
  • 7.3.3 Projektstart470
  • 7.3.4 Projektplanung478
  • 7.3.5 Projektrealisation488
  • 7.3.6 Projektabschluss496
  • 7.4 Fallbeispiele500
  • Literatur506
  • 8 Ausgestaltung der Controllingfunktion509
  • 8.1 Umsetzung von Controlling in Medienunternehmen510
  • 8.2 Grundbausteine eines effizienten Controllingsystems511
  • 8.2.1 Informationstechnische Ausgestaltung511
  • 8.2.2 Personale Ausgestaltung der Controllingfunktion520
  • 8.2.3 Organisationale Ausgestaltung der Controllingfunktion529
  • 8.3 Erfolgskontrolle und Dokumentation541
  • 8.4 Fallbeispiele544
  • Literatur551
  • Stichwortverzeichnis553