0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Annemarie Bauer (Hg.) | Katharina Gröning (Hg.) | Cornelia Hoffmann (Hg.) | Anne-Christin Kunstmann (Hg.)

Grundwissen Pädagogische Beratung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838537443
1. 2012

Details

Ein umfassender Überblick zu allen Aspekten der Pädagogischen Beratung.

Alle wichtigen Felder der Pädagogischen Beratung werden in diesem Band ausführlich vorgestellt: Sozialpädagogische Beratung, Schulberatung und Bildungsberatung, Berufsberatung, Weiterbildungsberatung, Familienberatung, Frauenberatung und Beratung pflegender Angehöriger.

Weiterer Schwerpunkt sind professionelle Fragen bei der Pädagogischen Beratung, die sich mit der Haltung und dem Selbstverständnis der Beraterin/des Beraters sowie der reflektierten Beachtung von Gefühlen wie Schuld, Scham, Angst etc. beschäftigen.

Für alle Studierenden, die ihre berufliche Zukunft in einem Feld der Pädagogischen Beratung sehen, ein unverzichtbarer Basisband.
  • Grundwissen Pädagogische Beratung1
  • Grundwissen PädagogischeBeratung3
  • Inhalt5
  • Einleitung9
  • 1. Verstehen und beraten17
  • 1.1 Verstehen17
  • 1.2 Erklären und verstehen19
  • 1.3 Lebenswelt und Lebenslage der Ratsuchenden20
  • 1.3.1 Lebenswelt21
  • 1.3.2 Lebenslage22
  • 1.3.3 Lebenswelten und Lebenslagen kommunikativ erschließen24
  • 1.4 Probleme erkunden und explorieren25
  • 1.5 Spiegeln und aufklären29
  • 1.6 Konfrontieren und urteilen31
  • 1.7 Verhandeln und ausgleichen31
  • 1.8 Authentizität und Gesprächsführungskunst34
  • 2. Beratungskunst38
  • 2.1 Der Anfang – eine Beratungsbeziehung aufbauen38
  • 2.2 Kontrakt und Arbeitsbündnis39
  • 2.3 Den Beziehungsraum aufbauen und gestalten43
  • 2.4 Die Raterteilung47
  • 2.5 Der Abschied – eine Beratungsbeziehung abschließen47
  • 3. Der institutionelle Kontext von Beratung49
  • 3.1 Beratungsformen49
  • 3.2 Beratungsrollen51
  • 3.3 Formalisierungsgrade von Beratung52
  • 4. Gefühle in der Beratung54
  • 4.1 Die Scham des Klienten54
  • 4.1.1 Körperscham55
  • 4.1.2 Sozialscham56
  • 4.2 Die Angst des Klienten57
  • 4.3 Schuldgefühle58
  • 4.3.1 Gewissen und Gefühl60
  • 4.3.2 Schuld und Scham61
  • 4.4 Aggression und Ärger62
  • 4.4.1 Hass63
  • 4.4.2 Der beraterische Umgang mit Wut, Aggression und Ärger64
  • 5. Die Psychohygiene von Beraterinnen und Beratern65
  • 5.1 Der persönliche Beratungsstil65
  • 5.2 Beraterische Verwicklungen und Fallen.Interpersonelle Abwehr und Kollusionen67
  • 5.2.1 Depressive Klienten67
  • 5.2.2 Zwangsneurotische Klienten68
  • 5.2.3 Angstneurotische Klienten69
  • 5.2.4 Interpersonelle Abwehr und Kollusion69
  • 5.3 Hilfe für Berater70
  • 6. Pädagogische Beratung72
  • 6.1 Die Sonderstellung der pädagogischen Beratung:historische Entwicklungslinien, Diskurse und Konflikte72
  • 6.2 Pädagogische Beratung – eine pädagogische Psychologie?75
  • 6.3 Zwischen öffentlicher Funktion und personenbezogenerBeratung81
  • 7. Felder der pädagogischen Beratung84
  • 7.1 Sozialpädagogische Beratung84
  • 7.1.1 Historische Entwicklungslinien84
  • 7.1.2 Gegenstand Sozialer Arbeit86
  • 7.1.3 Alltag und Beratung88
  • 7.1.4 Zwischen Hilfe und Kontrolle: das Konzept der advokatorischen Ethik89
  • 7.1.5 Der Bezug zwischen advokatorischer Ethik und Sozialer Arbeit91
  • 7.1.6 Das berühmte Dilemma: Beratung und Kontrolle93
  • 7.1.7 Die Methodenfrage der sozialpädagogischen Beratung94
  • 7.1.8 Sozialpädagogische Beratung – sozialer Beratungsbedarf95
  • 7.1.9 Der Aufbau sozialer Beratung97
  • 7.1.10 Abschließende Gedanken98
  • 7.1.11 Literatur99
  • 7.2 Schulberatung und Bildungsberatung im Jugendalter101
  • 7.2.1 Die historische Entwicklung der schulischen Beratung103
  • 7.2.2 Fallbeispiele – die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen108
  • 7.2.3 Durkheim, Piaget und Kohlberg – eine moraltheoretische Sichtauf „störende Schüler“110
  • 7.2.4 Der konstruktive Umgang mit „schwierigen Schülern“118
  • 7.2.5 Literatur121
  • 7.3 Berufsberatung von Jugendlichen im Kontext der schulischen Berufsorientierung124
  • 7.3.1 Grundlegende Gedanken ausgewählter Berufswahltheorien124
  • 7.3.2 Neuere theoretische Ansätze127
  • 7.3.3 Zusammenfassung der Theorien128
  • 7.3.4 Wissensebene und Handlungsebene129
  • 7.3.5 Drei Typen von Berufswählern130
  • 7.3.6 Literatur132
  • 7.4 Weiterbildungsberatung im Kontext des lebenslangen Lernens133
  • 7.4.1 Genese des Konzeptes „Lebenslanges Lernen“133
  • 7.4.2 Bildungsberatung135
  • 7.4.3 Habitussensible Beratung144
  • 7.4.4 Zukunftsausblick150
  • 7.4.5 Literatur151
  • 7.5 Familie und Familienberatung154
  • 7.5.1 Generelles zum Thema „Familie“154
  • 7.5.2 Veränderungen im Eltern-Kind-Verhältnis158
  • 7.5.3 Veränderungen im Verhältnis der Geschlechter159
  • 7.5.4 Familiendynamik im Fokus der Familiendiagnostik160
  • 7.5.5 Konzepte der Familiendynamik163
  • 7.5.6 Beratung von Familien: einige ausgewählte Aspekte166
  • 7.5.7 Literatur168
  • 7.6 Praxis feministischer Frauenberatung bei Gewalt. Beispiel aus einer allgemeinen Frauenberatungsstelle (NRW)170
  • 7.6.1 Zum Gewaltbegriff und Verständnis feministischer Frauenberatung170
  • 7.6.2 Grundwerte feministischer Frauenberatung172
  • 7.6.3 Standards im Beratungsprozess bei Gewalterfahrung176
  • 7.6.4 Fallbeispiel aus der Frauenberatung177
  • 7.6.5 Literatur185
  • 7.7 Die Beratung pflegender Angehöriger187
  • 7.7.1 Befunde zur familialen Pflege – eine Skizze187
  • 7.7.2 Angebote zur Beratung pflegender Angehöriger192
  • 7.7.3 Implikationen für eine pädagogische Beratung im Feld der Beratung pflegender Angehöriger203
  • 7.7.4 Literatur210
  • 8. Pädagogische Beratung und Beratungswissenschaft212
  • 8.1 Die zunehmende Bedeutung von Beratung212
  • 8.2 Beratung als unspezifisches Unterstützungsangebot213
  • 8.3 Beratung als Instrument gesellschaftlicher Modernisierung213
  • 8.4 Beratung als Demokratisierung214
  • 8.5 Beratung in komplexen sozialen Systemen215
  • Allgemeine Literatur218