0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Reinhard J. Wabnitz

Grundkurs Recht für die Soziale Arbeit

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838550800
4. 2018

Details

Dieses Lehrbuch ist der optimale Begleiter für den Einstieg in das „Recht für die Soziale Arbeit“. Studierende lernen in 14 Kapiteln das relevante Basiswissen zum Recht in der Sozialen Arbeit. Beispielsweise werden Zivilrecht, Sozialrecht und Familienrecht thematisiert. Im Mittelpunkt stehen Übersichten über das Wichtigste für die Klausur, ergänzt um Erläuterungen und Fallbeispiele sowie um „Vertiefungen“. Für die 3. Auflage wurde das Lehrbuch durchgängig aktualisiert.
  • CoverCover
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Abkürzungsverzeichnis11
  • Vorwort13
  • 1 Soziale Arbeit und Recht14
  • 1.1 Recht als Rahmenbedingung Sozialer Arbeit14
  • 1.1.1 Soziale Wirklichkeit und Recht14
  • 1.1.2 Soziale Arbeit und Recht15
  • 1.1.3 Studium der Sozialen Arbeit und Recht16
  • 1.2 Recht, Rechtswissenschaft und „die Juristen“17
  • 1.2.1 Sollensordnungen und Recht17
  • 1.2.2 Wissenschaften und Recht18
  • 1.2.3 Juristen und Recht19
  • 1.3 Ziele und Funktionen von Recht20
  • 1.3.1 Interessenausgleich21
  • 1.3.2 Freiheitssicherung22
  • 1.3.3 Gewährleistung von Gleichheit23
  • 1.3.4 Gewährleistung von Gerechtigkeit24
  • 1.3.5 Gewährleistung von Rechtssicherheit26
  • 1.3.6 Friedenssicherung27
  • 1.3.7 Steuerung gesellschaftlicher Prozesse27
  • 1.3.8 Erziehung28
  • 1.3.9 Abschreckung28
  • 1.3.10 Strafe29
  • 2 Rechtsnormen30
  • 2.1 Charakteristika von Rechtsnormen30
  • 2.1.1 Normierung menschlichen Verhaltens30
  • 2.1.2 Rechtsetzung durch den Staat30
  • 2.1.3 Rechtsetzung durch Mehrheitsentscheidungen31
  • 2.1.4 Rechtsetzung durch formalisierte Verfahren32
  • 2.1.5 Zunahme des Bestandes an Rechtsnormen32
  • 2.2 Objektive und subjektive Rechtsnormen34
  • 2.2.1 Objektives und subjektives Recht34
  • 2.2.2 Möglichkeiten der Einteilung von Rechtsnormen35
  • 2.3 Hierarchie, Zitierweise und Strukturenvon Rechtsnormen37
  • 2.3.1 Rechtsquellen37
  • 2.3.2 Gliederung und Zitierweise von Rechtsnormen40
  • 2.3.3 Strukturen von Rechtsnormen42
  • 2.4 Zivilrecht und Öffentliches Recht46
  • 3 Methoden praktischerRechtsanwendung50
  • 3.1 Rechtstechnik/Subsumtion50
  • 3.2 Gesetzesauslegung52
  • 3.2.1 Grammatikalische Auslegung53
  • 3.2.2 Systematische Auslegung53
  • 3.2.3 Historische Auslegung54
  • 3.2.4 Teleologische Auslegung55
  • 3.2.5 Weitere Auslegungsmethoden und Argumentationsfiguren56
  • 3.3 Fallbearbeitung59
  • 3.3.1 Arbeiten am Sachverhalt60
  • 3.3.2 Auffinden einer Norm mit „gefragter“ Rechtsfolge61
  • 3.3.3 Eventuell: Entwurf einer Lösungsskizze62
  • 3.3.4 „Fünf goldene Schritte“ bei der Fallbearbeitung63
  • 4 Allgemeine Zivilrechtsfragen66
  • 4.1 Personen67
  • 4.1.1 Natürliche und juristische Personen67
  • 4.1.2 Der eingetragene Verein (e. V.)67
  • 4.2 Rechtsfähigkeit und Handlungsfähigkeit69
  • 4.2.1 Rechtsfähigkeit69
  • 4.2.2 Handlungsfähigkeit70
  • 4.2.3 Geschäftsfähigkeit70
  • 4.2.4 Deliktsfähigkeit71
  • 4.2.5 Altersstufen im Recht72
  • 4.3 Willenserklärungen und Verträge73
  • 4.3.1 Willenserklärungen74
  • 4.3.2 Verträge77
  • 4.4 Rechtsgeschäftliche und gesetzliche Vertretung79
  • 4.4.1 Rechtsgeschäftliche Vertretung79
  • 4.4.2 Gesetzliche Vertretung79
  • 5 Einzelne zivilrechtliche Verträge81
  • 5.1 Kaufvertrag81
  • 5.2 Mietvertrag82
  • 5.3 Dienstvertrag, Arbeitsvertrag, Werkvertrag86
  • 5.3.1 Dienstvertrag86
  • 5.3.2 Arbeitsvertrag87
  • 5.3.3 Werkvertrag88
  • 5.4 Fälle89
  • 6 Zivilrechtliche Haftungsfragen(Deliktsrecht)91
  • 6.1 Das System der unerlaubten Handlungen nach dem BGB92
  • 6.2 Deliktsfähigkeit93
  • 6.3 Der Grundtatbestand des § 823 Abs. 1 BGB94
  • 6.4 Haftung für das Handeln oder Unterlassen anderer97
  • 6.4.1 Haftung für den Verrichtungsgehilfen97
  • 6.4.2 Haftung des Aufsichtspflichtigen98
  • 6.4.3 Haftung von Vereinen, Dienstleistungsunternehmen und sonstigen Gesellschaften99
  • 6.5 Rangverhältnis100
  • 6.6 Fälle100
  • 7 Gerichtliche und außergerichtliche Rechtsverwirklichung103
  • 7.1 Gerichtsaufbau und richterliche Unabhängigkeit103
  • 7.1.1 Gerichtsaufbau in Deutschland104
  • 7.1.2 Gerichtliches Verfahrensrecht109
  • 7.2 Beratungshilfe und Streitschlichtung111
  • 7.2.1 Beratungshilfe111
  • 7.2.2 Streitschlichtung112
  • 7.3 Prozesskostenhilfe112
  • 8 Verfassungsrecht115
  • 8.1 Grundgesetz und Landesverfassungen115
  • 8.2 Staatsprinzipien des Grundgesetzes116
  • 8.2.1 Republikanisches Prinzip116
  • 8.2.2 Demokratieprinzip117
  • 8.2.3 Bundesstaatsprinzip118
  • 8.2.4 Rechtsstaatsprinzip119
  • 8.2.5 Sozialstaatsprinzip122
  • 8.3 Grundrechte123
  • 8.3.1 Überblick123
  • 8.3.2 Einzelne Grundrechte125
  • 8.3.3 Das Grundrechtssystem des Grundgesetzes129
  • 8.4 Fälle133
  • 9 Öffentliche Verwaltung undVerwaltungsbehörden134
  • 9.1 Grundfragen der Verwaltungsorganisation134
  • 9.1.1 Öffentliche Verwaltung134
  • 9.1.2 Träger, Organe und Behörden137
  • 9.2 Bundes- und Landesverwaltung140
  • 9.3 Kommunalverwaltung142
  • 9.3.1 Rechte und Aufgaben der Städte, Gemeinden und Landkreise als kommunale Gebietskörperschaften142
  • 9.3.2 Aufbau und Organisation der Kommunalverwaltung145
  • 9.4 Sozialversicherung147
  • 10 Überblick über das Sozialrechtund das Sozialgesetzbuch149
  • 10.1 Entwicklung und Prinzipien149
  • 10.1.1 Gegenstand und Entwicklung des Sozialrechts in Deutschland149
  • 10.1.2 Strukturprinzipien des Sozialrechts150
  • 10.2 Leistungsarten155
  • 10.3 Leistungsträger159
  • 10.4 Leistungserbringer160
  • 10.5 Sozialverwaltungsverfahren162
  • 10.5.1 Zuständigkeiten162
  • 10.5.2 Verfahrensvorschriften163
  • 10.5.3 Sozialdatenschutz166
  • 11 Grundformen des Verwaltungshandelns169
  • 11.1 Verwaltungsakt169
  • 11.1.1 Begriff und Bestandteile des Verwaltungsaktes169
  • 11.1.2 Inhalt, Form und Nebenbestimmungen des Verwaltungsaktes171
  • 11.1.3 Bestandskraft und Aufhebung des Verwaltungsaktes175
  • 11.2 Öffentlich-rechtlicher Vertrag177
  • 11.3 Gebundene und Ermessensverwaltung179
  • 11.4 Fälle180
  • 12 Rechtsschutz gegenüberVerwaltungshandeln181
  • 12.1 Rechtsschutz durch Verwaltung undVolksvertretung181
  • 12.2 Widerspruchsverfahren183
  • 12.3 Sozial- und verwaltungsgerichtliches Verfahren187
  • 12.4 Fälle192
  • 13 Strafrecht194
  • 13.1 Strukturprinzipien und Rechtsquellendes Strafrechts194
  • 13.2 Materielles Strafrecht197
  • 13.3 Rechtsfolgen der Straftat200
  • 13.4 Fälle202
  • 14 Strafverfahrensrecht, Jugendstrafrecht203
  • 14.1 Akteure und Verfahrensabschnitte203
  • 14.2 Soziale Arbeit und Strafverfahren206
  • 14.3 Jugendstrafrecht210
  • 14.4 Fälle213
  • Anhang215
  • Musterlösungen215
  • Lösung Fall 1: Das preisgünstige Handy215
  • Lösung Fall 2: Der unbrauchbare Laptop216
  • Lösung Fall 3: Der Student und die Mietwohnung217
  • Lösung Fall 4: Die Mieterhöhung218
  • Lösung Fall 5: Der schwer verletzte Student219
  • Lösung Fall 6: Das werdende Kind220
  • Lösung Fall 7: Das allgemeine Persönlichkeitsrecht220
  • Lösung Fall 8: Haftung für den Verrichtungsgehilfen221
  • Lösung Fall 9: Mit neun Jahren im Straßenverkehr222
  • Lösung Fall 10: Der fliegende Blumentopf222
  • Lösung Fall 11: Die Sache mit dem Bundesschulamt223
  • Lösung Fall 12: Studienplatz und Numerus Clausus224
  • Lösung Fall 13: Vielerlei Verwaltungsakte225
  • Lösung Fall 14: Rückforderung von Leistungen nach dem SGB II226
  • Lösung Fall 15: Der sozial denkende Nachbar227
  • Lösung Fall 16: Widerspruch gegen den Gebührenbescheid228
  • Lösung Fall 17: Der Widerruf der Pflegeerlaubnis228
  • Lösung Fall 18: Ablehnung der Förderung eines Trägers der freien Jugendhilfe229
  • Lösung Fall 19: Messer und Faust230
  • Lösung Fall 20: Die wertvolle Uhr231
  • Lösung Fall 21: Privatgeheimnisse232
  • Lösung Fall 22: Schwangerschaftsabbruch232
  • Literatur234
  • Sachregister237