Product was successfully added to your shopping cart.
Ursula Brandstätter

Grundfragen der Ästhetik

Bild - Musik - Sprache - Körper

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838530840
1. 2008

Details

Aus kunstwissenschaftlicher Perspektive führt dieses Studienbuch in die Grundfragen der Ästhetik ein.

Verständlich geschrieben, gibt es einen Überblick über Themen und Fragestellungen, mit denen sich die Ästhetik als wissenschaftliche Disziplin befasst, führt in die aktuelle ästhetische Diskussion ein und regt an, über das Verhältnis der Künste zueinander bzw. das Verhältnis der Kunst zur Wissenschaft nachzudenken.

Es eignet sich in besonderer Weise für alle Studierenden der Kunst-, Literatur-, Musik- und Theaterwissenschaft sowie für Absolventen eines künstlerischen Studiums.
  • Brandstätter: Grundfragen der Ästhetik1
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorwort9
  • Kapitel 1 Erkenntnistheoretische Grundlagen14
  • Wahrnehmen und Erkennen: Ist Wahrnehmung eine Form der Erkenntnis?14
  • Weisen des Denkens: Gibt es ein Denken jenseits der Sprache?17
  • Kausales und analoges Denken: Kann man auch in Ähnlichkeiten denken?21
  • Metaphorische Erkenntnis: Die Metapher als Denkfigur.24
  • Kunst als Metapher: Die metaphorische Bedeutung von Kunstwerken.28
  • Ästhetische Erkenntnis als metaphorische Erkenntnis: Schafft Kunst Erkenntnisse?34
  • Kapitel 2 Kunst und Wissenschaft39
  • Die zwei Kulturen: Naturwissenschaft contra Geisteswissenschaft?Wissenschaft contra Kunst?39
  • Definitionen und Grenzziehungen: Wo liegen die Grenzen zwischen Kunst und Wissenschaft?42
  • Annäherung 1: Kunst als Wissenschaft. Der Kampf um gesellschaftliche Anerkennung.47
  • Annäherung 2: Wissenschaft als Kunst. Selbstreflexion der Wissenschaften.49
  • Berührungen und Überschneidungen: Wo liegen die Gemeinsamkeiten zwischen Kunst und Wissenschaft?53
  • Die vielen Kulturen: An die Stelle der zwei Welten tritt eine Vielheit der Kulturen.62
  • Transdisziplinarität als Chance: Zwischen den Disziplinen eröffnen sich neue Räume.65
  • Kapitel 3 Was ist Kunst?68
  • Kunst transformiert Energie – Kunst aus energetischer Perspektive68
  • Kunst wirkt unmittelbar – Kunst aus phänomenologischer Perspektive74
  • Kunst verweist auf die Wirklichkeit – Kunst aus zeichentheoretischer Perspektive80
  • Kapitel 4 Was ist ästhetische Erfahrung?98
  • Ästhetische Erfahrung und Wahrnehmung: Gibt es eine spezifische ästhetische Wahrnehmung?98
  • Ästhetische Erfahrung und Erkenntnis: Führt die ästhetische Erfahrung zu Erkenntnis?101
  • Ästhetische Erfahrung und Sprache: Welche Rolle spielt die Sprache?105
  • Ästhetische Erfahrung und Körper: Wie wird der Körper in der ästhetischen Erfahrung erlebt?111
  • Ästhetische Erfahrung und Zeit: Setzt die ästhetische Erfahrung die Zeit außer Kraft?116
  • Kapitel 5 Was unterscheidet die Künste? Die Medienspezifik der Künste119
  • Zum Medienbegriff119
  • Die Medienspezifik der Künste:Ein Blick in die Geschichte der Kunsttheorie.123
  • Mediale Leitdifferenzen: Zentrale Merkmale zur Unterscheidung der Künste.126
  • Bilder als Medium129
  • Musik als Medium135
  • Der Körper als Medium144
  • Sprache als Medium151
  • Kapitel 6 Transformationen159
  • Musik wird Sprache wird Musik: Sprachähnlichkeit der Musik und Musikalisierung der Sprache.161
  • Musik wird Bild wird Musik: Bildhafte Musik, Transformationen und Mischformen.168
  • Musik wird Körper wird Musik: Transformation von Musik in Bewegung, körperhafte Musik und musikalisierte Körper.172
  • Sprache wird Bild wird Sprache: Sprachbilder, visualisierte Sprache und Übersetzungen.175
  • Sprache wird Körper wird Sprache: Aktivierung und Auflösung der ursprünglichen Einheit.179
  • Bild wird Körper wird Bild: Transformationen und Zwischenformen.181
  • Transformationen zwischen den Künsten: Versuch einer Systematik.183
  • Ästhetik der Transformation: An die Stelle der Idee der Einheit der Künste trittdie Idee des Dazwischen.190
  • Literaturverzeichnis192