0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Gisbert Rinschede

Geographiedidaktik

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838523248
3. 2007

Details

Dieses Standardwerk bietet eine umfassende Einführung in die Didaktik der Geographie. Fachwissenschaftliche, erziehungswissenschaftliche und geographiedidaktische Aspekte werden ebenso behandelt wie unterrichtspraktische Fragestellungen.

Ein unverzichtbares Arbeitsbuch für alle Lehramtsstudierenden und Referendare des Faches Geographie. Für die 3. Auflage wurde das Werk grundlegend überarbeitet und erweitert.

Aus dem Inhalt:
- Grundlagen - Lehrpläne - Ziele
- Methoden und Medien des Geographieunterrichts
- Lernkontrollen
- Unterrichtsplanung und -analyse
  • Geographiedidaktik1
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorwort11
  • Vorwort zur 2. Auflage14
  • 1 Geographiedidaktische Grundlagen des Geographieunterrichts15
  • 1.1 Definition und Standortder Geographiedidaktik15
  • 1.2 Entwicklung der Geographiedidaktik18
  • 1.3 Aufgaben der Geographiedidaktik für den Geographieunterricht19
  • 1.3.1 Allgemeine Aufgaben der Geographiedidaktik im Bereich der Bezugswissenschaften.19
  • 1.3.2 Aufgaben der Geographiedidaktik auf den Ebenen der Unterrichtsplanung,-analyse und -evaluation.20
  • 1.4 Forschungen in der Geographiedidaktik24
  • 1.5 Bedeutung der Geographiedidaktik für die Fachwissenschaft26
  • 1.6 Neuere Entwicklungstendenzen innerhalb der Geographiedidaktik27
  • 2. Allgemeindidaktische Grundlagen des Geographieunterrichts33
  • 2.1. Didaktische Modelle und Geographieunterricht33
  • 2.1.1 Merkmale und Funktionen didaktischer Modelle.33
  • 2.1.2 Bildungstheoretische Didaktik /Kritisch-konstruktive Didaktik.34
  • 2.1.3 Lehr-/lerntheoretische Didaktik.36
  • 2.1.4 Kybernetisch-informationstheoretische Didaktik.41
  • 2.1.5 Lernzielorientierte Didaktik.43
  • 2.1.6 Kritisch-kommunikative Didaktik.43
  • 2.2 Didaktische Prinzipienund Geographieunterricht46
  • 2.2.1 Begriff und Klassifikation von Unterrichtsprinzipien46
  • 2.2.2 Zielorientierung (Wert-, Relevanz-,Zukunfts- und Verhaltensorientierung).48
  • 2.2.3 Schülerorientierung.50
  • 2.2.4 Wissenschaftsorientierung.52
  • 3 Psychologische Grundlagendes Geographieunterrichts57
  • 3.1 Pädagogische Psychologie –eine Disziplin der Angewandten Psychologie?57
  • 3.2 Lernpsychologie58
  • 3.2.1 Definition von Lernen.58
  • 3.2.2 Grundlegende Lernformen undAspekte des Lernprozesses im Unterricht.59
  • 3.2.3 Lernmotivation60
  • 3.2.4 Brainstorming.61
  • 3.2.5 Lernstrategien/Lösungsstrategien.61
  • 3.2.6 Entdeckendes Lernen.61
  • 3.2.7 Problemlösendes Lernen.62
  • 3.2.8 Entfaltung von Kreativität.64
  • 3.2.9 Begriffslernen.64
  • 3.2.10 Lernübertragung/Transfer.67
  • 3.3 Instruktionspsychologie70
  • 3.3.1 Definition und Merkmale der Instruktionspsychologie.70
  • 3.3.2 Förderung der Instruktion.70
  • 3.4 Entwicklungspsychologie71
  • 3.4.1 Ältere und heutige Entwicklungspsychologie.71
  • 3.4.2 Entwicklung der räumlichen Intelligenz72
  • 3.5 Sozialpsychologie76
  • 3.5.1 Gegenstand und Aufgaben der Sozialpsychologie im Unterricht.76
  • 3.5.2 Interaktion und Kommunikation.77
  • 3.5.3 Motive und Interessen.77
  • 3.5.4 Soziale Wahrnehmung79
  • 3.5.5 Soziales Lernen und Sozialisation.85
  • 4 Fachwissenschaftliche Grundlagen desGeographieunterrichts87
  • 4.1 Betrachtungsweisen derGeographie87
  • 4.1.1 Physiognomische (formale oderstrukturale) Betrachtungsweise.88
  • 4.1.2 Funktionale Betrachtungsweise.88
  • 4.1.3 Zeitliche Betrachtungsweise.89
  • 4.1.4 Bedeutung der Betrachtungsweisenim Geographieunterricht.90
  • 4.2 System der Geographie91
  • 4.2.1 Allgemeine Geographie.92
  • 4.2.2 Regionale Geographie.99
  • 4.2.3 System der Geographie im Geographieunterricht.99
  • 4.3 Fachmethoden derGeographie100
  • 4.3.1 Definition und Klassifikation.100
  • 4.3.2 Informationsbeschaffung.101
  • 4.3.3 Informationsaufbereitung und-darstellung105
  • 4.3.4 Informationsdeutung.106
  • 4.3.5 Einsatz der Fachmethoden imGeographieunterricht.106
  • 5 Entwicklung und Aufbau geographischerLehrpläne113
  • 5.1 Lehrplan und Curriculum113
  • 5.1.1 Traditioneller Lehrplan.113
  • 5.1.2 Curriculum.113
  • 5.1.3 Heutiger Lehrplan.114
  • 5.1.4 Persönlicher, hauseigener undheimlicher Lehrplan.115
  • 5.2 Entwicklung dergeographischen Lehrpläne116
  • 5.2.1 Ansatz „Länderkundlicher Durchgang“.117
  • 5.2.2 Exemplarischer Ansatz.118
  • 5.2.3 Allgemeingeographischer Ansatz.120
  • 5.2.4 Sozialgeographischer Ansatz.122
  • 5.2.5 Curricularer Ansatz (Lernzielorientierung).124
  • 5.2.6 Thematisch-regionaler Ansatz.125
  • 5.2.7 Regional/global-thematischer Ansatz.129
  • 5.3 Aufbau des Lehrplans nachdem Spiralmodell132
  • 5.3.1 Lernplateaus.133
  • 5.3.2 Lehrplansäulen.134
  • 5.3.3 Lernspirale.136
  • 5.4 Grundsätze zukünftigerLehrplangestaltung139
  • 6 Ziele des Geographieunterrichts143
  • 6.1 Geschichte der Lernzieltheorie143
  • 6.2 Begründung geographischerLernziele143
  • 6.3 Begriffsbestimmung „Lehrziel/ Lernziel“145
  • 6.4 Taxonomie nach psychischen Lernbereichen oder-dimensionen145
  • 6.5 Klassifikation nach dem Abstraktionsgrad147
  • 6.6 Operationalisierung der Lernziele149
  • 6.7 Hierarchisierung innerhalb der Lernbereiche151
  • 6.8 Lernziele im Unterricht:Beispiel155
  • 6.9 Lernziele,Schlüsselqualifikationen,Kompetenzen undSchlüsselprobleme:Gebäude des Lernens156
  • 7 Methoden im Geographieunterricht165
  • 7.1 Didaktische Modelle undUnterrichtsmethoden165
  • 7.2 Definition und Klassifikation167
  • 7.3 Methodische Prinzipien172
  • 7.3.1 Realbegegnung.172
  • 7.3.2 Anschauung.174
  • 7.3.3 Heimat bzw. Nahraum.175
  • 7.3.4 Selbsttätigkeit und Handlungsorientierung176
  • 7.3.5 Aktualität.178
  • 7.3.6 Strukturierung.180
  • 7.3.7 Interdisziplinarität.181
  • 7.3.8 Vernetzendes Denken.185
  • 7.3.9 Globales Lernen.188
  • 7.3.10 Umwelterziehung.190
  • 7.3.11 Interkulturelles Lernen.194
  • 7.4 Sozialformen198
  • 7.4.1 Definition, Klassifikation und Bedeutungim Unterricht.198
  • 7.4.2 Einzelarbeit (Alleinarbeit/Stillarbeit).198
  • 7.4.3 Partnerarbeit.201
  • 7.4.4 Gruppenarbeit bzw. Gruppenunterricht.202
  • 7.4.5 Frontalunterricht bzw. PlenumsundKlassenunterricht.210
  • 7.4.6 Großgruppenunterricht.212
  • 7.5 Aktionsformen212
  • 7.5.1 Definition und Klassifikation.212
  • 7.5.2 Darbietende Aktionsform.213
  • 7.5.3 Erarbeitende Aktionsform.216
  • 7.5.4 Entdeckenlassende Aktionsform.220
  • 7.6 Unterrichtsverfahren:Organisation derUnterrichtsinhalte221
  • 7.6.1 Induktives und deduktives Verfahren222
  • 7.6.2 Idiographisches und nomothetischesVerfahren.225
  • 7.7 Artikulationsformen /Verlaufsformen230
  • 7.7.1 Artikulation als Leitidee.230
  • 7.7.2 Artikulationsmodell (Verlaufsmodell)einer Unterrichtseinheit232
  • 7.8 Exkursionen235
  • 7.8.1 Definition und Klassifikation.235
  • 7.8.2 Bedeutung von Exkursionen in erdkundlichenLehrplänen.236
  • 7.8.3 Vorteile und Schwierigkeiten desEinsatzes von Exkursionen. Die Gründe,die für den Einsatz von Exkursionen237
  • 7.8.4 Anwendung fachspezifischer Arbeitsweisen(Fachmethoden) auf Exkursionen.238
  • 7.8.5 Einsatz von Unterrichtsmethodenauf Exkursionen.239
  • 7.8.6 Einsatz der Exkursionen an verschiedenendidaktischen Orten.242
  • 7.8.7 Maßnahmen zur Vorbereitung,Durchführung und Nachbereitung vonExkursionen.244
  • 7.8.8 Aufbau von Exkursionsbeispielen.247
  • 7.9 Projekte248
  • 7.9.1 Definition und Merkmale.248
  • 7.9.2 Ablauf des Projektes.251
  • 7.9.3 Projektbeispiele.253
  • 7.10 Moderationsmethode253
  • 7.10.1 Definition und Merkmale.253
  • 7.10.2 Grundprinzipien der Moderationsmethode254
  • 7.10.3 Phasen des Moderationsablaufs.255
  • 7.10.4 Einsatz der Moderationsmethodeim Geographieunterricht.256
  • 7.10.5 Vor- und Nachteile des Einsatzesder Moderationsmethode.257
  • 7.11 Spiele258
  • 7.11.1 Definition und Klassifikation.258
  • 7.11.2 Interaktionsspiele: Lernspieleund Erkundungsspiele (Rallyes).259
  • 7.11.3 Simulationsspiele: Rollenspieleund Planspiele, Computersimulationsspiele.261
  • 7.11.4 Szenische oder darstellende Spiele267
  • 7.12 Stationenlernen oderLernzirkel – eine Form derFreiarbeit267
  • 7.12.1 Formen der Freiarbeit: Werkstattunterricht, Wochenplanarbeit und Stationenlernen.267
  • 7.12.2 Ziele des Lernzirkeleinsatzes.269
  • 7.12.3 Bedeutung des Lernzirkels imGeographieunterricht.270
  • 7.12.4 Organisation des Lernzirkels.271
  • 7.12.5 Vorteile und Schwierigkeiten desLernzirkels. Folgende Vorteile undChancen273
  • 7.13 Experimente273
  • 7.13.1 Definition.273
  • 7.13.2 Klassifikation von Experimentenim Geographieunterricht.274
  • 7.13.3 Ziele des Einsatzes von Experimentenim Geographieunterricht.277
  • 7.13.4 Didaktischer Einsatzort der Experimenteim Geographieunterricht.278
  • 7.13.5 Methodische Planung des Experimenteinsatzes.279
  • 7.13.6 Verlaufsphasen des Experimenteinsatzes280
  • 7.13.7 Probleme beim Einsatz von Experimenten.281
  • 7.14 Methodenwechsel imGeographieunterricht282
  • 8 Medien im Geographieunterricht287
  • 8.1 Didaktische Modelleund Medieneinsatz imGeographieunterricht287
  • 8.2 Definition und Klassifikation288
  • 8.3 Ziele und Funktionen desMedieneinsatzes291
  • 8.3.1 Vermittlung von Informationen.292
  • 8.3.2 Vermittlung von methodischenFähigkeiten und Fertigkeiten.292
  • 8.3.3 Förderung von Kommunikationsprozessen293
  • 8.3.4 Förderung von Einstellungen undHaltungen293
  • 8.3.5 Freisetzung von Handlungsmöglichkeiten.293
  • 8.4 Auswahlkriterien für denMedieneinsatz294
  • 8.4.1 Zielorientierung.294
  • 8.4.2 Inhaltsorientierung.294
  • 8.4.3 Formalstruktur.294
  • 8.4.4 Perspektive.295
  • 8.4.5 Medienadäquanz.295
  • 8.4.6 Adressatengemäßheit.296
  • 8.4.7 Sozialisationsfunktion.296
  • 8.4.8 Ausrichtung an den methodischenPrinzipien der Anschaulichkeit undSelbsttätigkeit.296
  • 8.4.9 Didaktischer Einsatzort.297
  • 8.4.10 Organisatorische Probleme undsonstige Voraussetzungen.298
  • 8.5 Personale Medien299
  • 8.6 Originale Gegenstände299
  • 8.7 Dreidimensionale Modelle301
  • 8.7.1 Definition, Klassifikation und didaktischerEinsatz.301
  • 8.7.2 Sandkasten.302
  • 8.7.3 Globus.303
  • 8.7.4 Tellurium.303
  • 8.7.5 Planetarium.304
  • 8.8 Bilder (Fotos)304
  • 8.8.1 Bodenaufnahmen (= terrestrischeBilder)305
  • 8.8.2 Luftaufnahmen (= Luftbilder).310
  • 8.8.3 Satellitenaufnahmen (= Satellitenbilder).311
  • 8.9 Graphische Medien313
  • 8.9.1 Karikaturen313
  • 8.9.2 Landschaftszeichnungen.314
  • 8.9.3 Panoramabilder und -karten.315
  • 8.9.4 Blockbilder.316
  • 8.9.5 Profile.317
  • 8.9.6 Diagramme.322
  • 8.9.7 Kartogramme.325
  • 8.9.8 Merkbilder.326
  • 8.10 Wortmedien328
  • 8.10.1 Definition und Klassifikation.328
  • 8.10.2 Das gesprochene Wortmedium.329
  • 8.10.3 Das geschriebene Wortmedium330
  • 8.11 Numerische Medien333
  • 8.11.1 Zahlen.333
  • 8.11.2 Tabellen.334
  • 8.12 Kartographische Medien336
  • 8.12.1 Definition, Klassifikation undEinsatz im Geographieunterricht.336
  • 8.12.2 Einführung in das Kartenverständnis338
  • 8.13 Filme343
  • 8.13.1 Unterrichtsfilm.343
  • 8.13.2 Fernsehen und Schulfernsehen.346
  • 8.14 Verbundmedien348
  • 8.14.1 Definition.348
  • 8.14.2 Arbeitsblatt.349
  • 8.14.3 Schulbuch.350
  • 8.14.4 Atlas.354
  • 8.15 Digitale Medien357
  • 8.15.1 Strukturmerkmale der digitalenMedien.357
  • 8.15.2 Funktionen der digitalen Medien.358
  • 8.16 Medienverbund365
  • 8.17 Medienerziehung367
  • 8.17.1 Definition.367
  • 8.17.2 Gründe für eine Medienerziehungin der Schule.367
  • 8.17.3 Ziele der Medienerziehung.368
  • 8.17.4 Methoden der Medienerziehung.368
  • 8.17.5 Medienerziehung im Geographieunterricht.369
  • 8.18 Medienforschung370
  • 9 Lernkontrollen im Geographieunterricht373
  • 9.1 Phasen des Kontrollprozesses (Abb. 9.1)373
  • 9.1.1 Lernerfolgskontrollen.373
  • 9.1.2 Leistungsmessung und -feststellung374
  • 9.1.3 Leistungsbewertung.376
  • 9.1.4 Schülerbeurteilung.377
  • 9.2 Formen der Lernkontrollen377
  • 9.2.1 Klassifikation der Lernkontrollen.377
  • 9.2.2 Mündliche Lernkontrollen378
  • 9.2.3 Schriftliche Lernkontrollen.381
  • 10 Unterrichtsplanung und Unterrichtsanalyse389
  • 10.1 Didaktische Modelle und Unterrichtsplanung im Geographieunterricht389
  • 10.1.1 Unterrichtsplanung im Sinne derbildungstheoretischen und kritischkonstruktiven Didaktik389
  • 10.1.2 Unterrichtsplanung im Sinne derlehr-/lerntheoretischen Didaktik (Berline rund Hamburger Modell).390
  • 10.1.3 Unterrichtsplanung aus der Sichtder kybernetisch-informationstheoretischen Didaktik.391
  • 10.1.4 Unterrichtsplanung aus der Sicht der lernzielorientierten Didaktik.392
  • 10.1.5 Unterrichtsplanung aus der Sichtder kritisch-kommunikativen Didaktik.393
  • 10.1.6 Unterrichtsplanung im Sinneneuerer didaktischer Konzepte.393
  • 10.2 Stufen der Unterrichtsplanung394
  • 10.2.1 Bildungspolitische Programmeund Lehrplan.395
  • 10.2.2 Jahres- bzw. Halbjahresplanung(= Perspektivplanung oder langfristigePlanung).395
  • 10.2.3 Planung einer Unterrichtsreihe/-sequenz (= Umrissplanung oder mittelfristige Planung).396
  • 10.2.4 Planung einer Unterrichtseinheit (= Planung einer Unterrichtsstunde oder Doppelstunde).396
  • 10.3 Dimensionen der Unterrichtsplanung –Beispiel: Planung einer Unterrichtseinheit396
  • 10.3.1 Fachwissenschaftliche Sachanalyseund didaktische Sachanalyse.397
  • 10.3.2 Didaktische Analyse399
  • 10.3.3 Lernzielanalyse402
  • 10.3.4 Methodische Analyse405
  • 10.3.5 Die Prozessplanung bzw. Verlaufsplanung414
  • 10.3.6 Unterrichtsentwurf: Unterrichtsskizze, ausführlicher und alltäglicher Unterrichtsentwurf423
  • 10.3.7 Hausaufgaben430
  • 10.4 Unterrichtsanalyse434
  • 10.4.1 Ziele und Aspekte der Unterrichtsanalyse.434
  • 10.4.2 Phasen der Unterrichtsanalyse438
  • 10.5 Unterrichtsforschung441
  • Literatur445
  • Abkürzungen im Literaturverzeichnis445
  • Literatur449
  • Sachregister501