0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Klaus Fischer

Einführung in die Psychomotorik

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838548029
4. 2019

Details

Das Fach Psychomotorik hat sich zu einer anerkannten Disziplin vor allem in Pädagogik, Psychologie und Therapie entwickelt. Diese Einführung gibt einen Überblick und erläutert Entwicklung, Schlüsselbegriffe, Theorien und Konzepte der Psychomotorik.
Die 4. Auflage ist grundlegend überarbeitet, neu sind bspw. die Themen Kinderspiel, Embodiment und Wirksamkeitsforschung.
  • Cover1
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches8
  • Vorwort10
  • 1 Historie und Entwicklung der Psychomotorik11
  • 1.1 Ursprünge11
  • 1.2 Psychomotorik als Meisterlehre14
  • 1.3 Etablierung der Psychomotorik als Wissenschaftsdisziplin (Motologie)16
  • 1.4 Ziele und Inhalte19
  • 1.5 Paradigmenwechsel in der Fachdiskussion22
  • 1.6 Nationale und europäische Entwicklungen der Psychomotorik 28
  • 1.7 Evaluations- und Wirksamkeitsforschung in der Psychomotorik44
  • 2 Schlüsselbegriffe der Psychomotorik und deren Bezugstheorien48
  • 2.1 Bewegung und Wahrnehmung als Grundkategorien48
  • 2.1.1 Entwicklung durch Handeln51
  • 53
  • 2.1.3 Wahrnehmungsentwicklung und Wahrnehmungslernen55
  • 2.1.4 Implikationen für die Psychomotorik56
  • 57
  • 2.2 Bedeutung und Entwicklung emotionaler Kompetenzen60
  • 61
  • 62
  • 2.2.3 Das kontextualistische Emotionsparadigma 65
  • 2.2.4 Das dynamisch-systemische Emotionsparadigma66
  • 2.3 Selbstkonzept und Körpererfahrung67
  • 2.3.1 Das Selbstkonzept nach Epstein 68
  • 2.3.2 Das Selbstkonzept nach Filipp 70
  • 2.3.3 Körpererfahrung als Teilkonzept des Selbstkonzepts73
  • 78
  • 2.4 Bedeutung und Entwicklung sozialer Kompetenzen80
  • 81
  • 2.4.2 Theory of Mind und soziale Kognition82
  • 2.4.3 Soziale Kompetenz im Spiegel sozialer Beziehungen83
  • 2.5 Soziomotorik: Zur sozial-ökologischen Bedeutung von Körper und Bewegung 86
  • 2.5.1 Die gesellschaftliche Bedeutung des Körpers87
  • 89
  • 2.6 Sozialräumliche Implikationen der Bewegung 92
  • 2.7 Kinderspiel und Psychomotorik104
  • 3 Entwicklungstheoretische Perspektiven der Psychomotorik113
  • 3.1 Theorieübergreifende Orientierungen der Psychomotorik114
  • 3.2 Die neue Körper- und Bewegungsdebatte117
  • 3.3 Embodiment: Verbindendes Konzept transdisziplinärer Fachdiskurse118
  • 3.4 Theorie-Bezüge der metatheoretischen Orientierungen121
  • 3.4.1 Bewegung und Erfahrung: Konstruktion als Leitbegriff121
  • 3.4.1.1 Jean Piaget: Leben und Werk122
  • 123
  • 3.4.1.3 Grundprinzipien der Theorie125
  • 3.4.1.4 Die Entwicklung der sensomotorischen Intelligenz127
  • 3.4.1.5 Symbolfunktion des Handelns und Objektpermanenz 129
  • 133
  • 3.4.2 Person und Bewegung: Die identitätsbildende Perspektive137
  • 3.4.2.1 Erik H. Erikson: Leben und Werk137
  • 139
  • 144
  • 145
  • 3.4.3 Der Person-Umwelt-Bezug oder: Die ökologisch-systemische Perspektive der Entwicklung150
  • 3.4.3.1 Urie Bronfenbrenner: Leben und Werk151
  • 153
  • 3.5 Aktuelle Orientierungen des psychomotorischen Konzepts159
  • 3.5.1 Entwicklung als lebenslanger Prozess159
  • 3.5.2 Entwicklung durch die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben163
  • 4 Psychomotorische Konzepte im Spannungsfeld von Therapie und Pädagogik 179
  • 4.5 Vergleichende Betrachtung und Ausblick222
  • 4.4 Die ökologisch-systemische Perspektive 219
  • 4.4.1 Der systemisch-konstruktivistische Ansatzvon Balgo und Voss219
  • 4.3 Der Verstehende Ansatz in der Psychomotorik215
  • 4.2 Die erkenntnisstrukturierende/kompetenztheoretische Perspektive200
  • 4.2.1 Der handlungsorientierte Ansatz von Schilling200
  • 209
  • 4.2.3 Die Psychomotorische Entwicklungstherapie von Krus213
  • 4.1 Die funktionale Perspektive185
  • 185
  • 189
  • 4.1.3 Die Sensorische Integration nach Jean Ayres 191
  • 195
  • 5 Psychomotorik im Spannungsfeld von Theorie und Praxis – Ausgewählte Beispiele über die Entwicklungsspanne231
  • 5.1 Psychomotorik zwischen Salutogenese und Resilienz237
  • 5.2 Frühe Bildung und Frühe Förderung 248
  • 5.2.1 Bewegung in der frühen Kindheit249
  • 256
  • 5.2.3 Frühförderung und Frühe Hilfen 262
  • 5.3 Psychomotorik im Grundschulalter270
  • 5.4 Von der Psychomotorik im Jugendalter über das Erwachsenenalter bis ins vierte Lebensalter (Motogeragogik) 277
  • 6 Motodiagnostik, Evaluation und Wirkungsforschung285
  • 6.1 Motodiagnostik als wesentlicher Bestandteil des Fachgebietes Psychomotorik285
  • 6.1.1 Begriffliches und Historisches285
  • 289
  • 6.2 Evaluation und Wirksamkeit in der Psychomotorik292
  • Anhang300
  • Literatur300
  • Adressen341
  • Sachregister346