0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Birgit Lütje-Klose | Rolf Werning

Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838536903
3. überarb. Aufl. 2012

Details

Die Autoren liefern eine kompakte Einführung in die Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen. Wann liegt eine Lernbeeinträchtigung vor? Wie kann der Unterricht für SchülerInnen mit Lernbeeinträchtigungen gestaltet werden?

Das Lehrbuch bietet Antworten auf diese Fragen und legt die theoretischen Positionen des Fachs dar. Vor dem Hintergrund des aktuellen Perspektivwandels von der Integration zur Inklusion werden Möglichkeiten der inklusiven Förderung von SchülerInnen mit Lernbeeinträchtigungen in dieser 3. Auflage neu beleuchtet.

Das Buch wird damit zu einem wichtigen Grundlagenwerk für Studierende aller Lehrämter und ist unverzichtbar für Studierende des Faches „Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen“.
  • Rolf Werning · Birgit Lütje-Klose • Einführung in diePädagogik bei Lernbeeinträchtigungen1
  • Inhalt5
  • Vorwort zur dritten Auflage9
  • Vorwort zur ersten Auflage10
  • Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches12
  • 1 Wenn das Lernen beeinträchtigt ist14
  • 2 Die Entstehung einer besonderen Pädagogik für Kinder mit Lernbeeinträchtigungen25
  • 2.1 Die Hilfsschule als Abspaltung von der Volksschule25
  • 2.1.1 Die Situation von Schülern mit Lernschwierigkeiten in der Volksschule27
  • 2.1.2 Die Entlastungsfunktion der Volksschule29
  • 2.1.3 Das gesellschaftliche Interesse an der Entwicklung der Hilfsschule31
  • 2.1.4 Standespolitische Interessen einer sich entwickelnden Hilfsschullehrerschaft33
  • 2.2 Widerstand gegen die Entwicklung von Hilfsschulen35
  • 2.3 Die Entwicklung der Hilfsschule im Überblick37
  • 2.4 Übungsaufgaben zu Kapitel 243
  • 3 Theorien in der Pädagogik bei Lernbeeinträchtigungen44
  • 3.1 Wissenschaftstheoretische Positionen44
  • 3.2 Lernbeeinträchtigungen als individuelle Defekte50
  • 3.3 Lernbeeinträchtigungen und soziale Randständigkeit55
  • 3.3.1 Etikettierungsansatz65
  • 3.3.2 Lernbeeinträchtigungen aus materialistischer Sicht69
  • 3.4 Lernbeeinträchtigungen als Folge des selektiven Schulsystems71
  • Exkurs: Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund an Förder­schulen mit dem Schwerpunkt Lernen73
  • 3.5 Lernbeeinträchtigungen aus systemisch- konstruktivistischer Sicht78
  • 3.5.1 Das konstruktivistische Verständnis der Beziehung zwischen Organismus und Umwelt79
  • 3.5.2 Das konstruktivistische Verständnis von einem lernenden Organismus81
  • 3.5.3 Die systemische Rekonstruktion von Lernbeeinträch­tigungen als Beziehungsstörungen in sozialen Kontexten86
  • 3.5.4 Perspektiven einer systemisch-konstruktivistisch orientierten Förderung90
  • 3.6 Übungsaufgaben zu Kapitel 394
  • 4 Didaktik: Unterricht für Schülerinnen und Schüler, die von Beeinträchtigungen des Lernens betroffen sind95
  • 4.1 Ausgewählte didaktische Konzepte96
  • 4.1.1 Allgemeine und sonderpädagogische Didaktik – ein ambivalentes Verhältnis96
  • 4.1.2 Didaktische Überlegungen der frühen Hilfsschulpädagogik 99
  • 4.1.3 Klauers „Pädagogik der Vorsorge“104
  • 4.1.4 Begemanns Konzept der „Eigenwelterweiterung“107
  • 4.1.5 Nestles „Didaktik sinnhafter und differenzierender Realitätserschließung“112
  • 4.1.6 Kutzers und Probsts Konzept des „struktur- und niveauorientierten Unterrichts“119
  • 4.1.7 Kornmanns und Ramischs Konzept des „handelnden Unterrichts“130
  • 4.1.8 Hillers Konzept des „bewusstseinsbildenden Unterrichts“135
  • 4.1.9 Didaktische Einflüsse der integrativen und inklusiven Pädagogik141
  • 4.1.10 Feusers „entwicklungslogische Didaktik“144
  • 4.1.11 Wockens Modell der Schülerkooperation148
  • 4.2 Prinzipien und Strategien lern- und entwicklungsfördernden Unterrichts aus systemisch-konstruktivistischer Perspektive150
  • 4.2.1 Im Spannungsfeld von Individualisierung und Gemeinsamkeit154
  • 4.2.2 Im Spannungsfeld von Offenheit und Strukturierung157
  • 4.2.3 Im Spannungsfeld von Handlungsorientierung und Lernstrategien163
  • 4.3 Bausteine eines lern- und entwicklungsfördernden Unterrichts166
  • 4.3.1 Kooperative Lernbegleitung169
  • 4.3.2 Selbstbestimmtes Lernen in der Freiarbeit175
  • 4.3.3 Aufbau von Lernstrategien im Wochenplanunterricht178
  • 4.3.4 Kooperatives Lernen – Kinder lernen von Kindern181
  • 4.3.5 Entdeckendes Lernen im Sachunterricht186
  • 4.3.6 Lebensweltbezug im Projektunterricht191
  • 4.3.7 Bewusste Herstellung von Gemeinsamkeit im fächerübergreifenden Unterricht197
  • 4.4 Übungsaufgaben zu Kapitel 4201
  • 5 Perspektiven der Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen des Lernens203
  • 5.1 Die Entwicklung der sonderpädagogischen Förderung seit den Anfängen der Integrationsdiskussion204
  • 5.2 Aktuelle Entwicklungen: Inklusive Bildung206
  • 5.2.1 Was heißt inklusive Bildung?208
  • 5.3 Auswirkungen von heterogenen bzw. homogenen Lerngruppen auf die Lern- und Entwicklungsbedingungen von Schülerinnen und Schülern mit Lernbeeinträchtigungen209
  • 5.3.1 Heterogene Lerngruppen und schulische Leistungen209
  • 5.3.2 Heterogene Lerngruppen und sozial-emotionale Entwicklung215
  • 5.4 Perspektiven der inklusiven pädagogischen Förderung für die Primarstufe217
  • 5.4.1 Gemeinsamer Unterricht fördert eine neue Sicht von Schülerinnen und Schülern219
  • 5.4.2 Inklusion schafft eine neue Sicht auf Unterricht221
  • 5.4.3 Inklusion schafft eine neue Perspektive für professionelles pädagogisches Handeln223
  • 5.5 Perspektiven der Förderung in der Sekundarstufe I226
  • 5.5.1 Das Modell der Jugendschule228
  • 5.5.2 Perspektiven der inklusiven Förderung in der Sekundarstufe I230
  • 5.6 Ausblick: Perspektiven einer inklusiven Schulentwicklung (auch) im Bereich der Sekundarstufe I233
  • 5.6.1 Was kennzeichnet gute inklusive Schulen?235
  • 5.6.2 Visionen, Team-Lernen und die Beziehung zu außerschulischen Kontexten238
  • 5.7 Übungsaufgaben zu Kapitel 5244
  • Anhang245
  • Glossar245
  • Literatur250
  • Bildnachweis268
  • Sachregister269