0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Frank Ahnert

Einführung in die Geomorphologie

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838586274
5. 2015

Details

Das Buch beschreibt und erklärt die Entstehung und Veränderung der Oberflächenformen der Erde in allen zeitlichen und räumlichen Größenordnungen, vom ephemeren, nur wenige Millimeter großen Einschlagskrater eines Regentropfens im Sandboden bis zum Milliarden Jahre alten Kontinentalschild als Resultate der Wirkung endogener und exogener Prozesse, die im geomorphodynamischen System in vielfältiger Weise miteinander verbunden und rückgekoppelt sind. Ergebnisse der empirischen Forschung im Gelände werden mit theoretischen Modellen der Formenentwicklung verknüpft.

Die 5. Auflage wurde vollständig überarbeitet, erweitert und aktualisiert, Qualität und Umfang der Abbildungen wurden erhöht.
  • Einführung in die Geomorphologie
  • Impressum5
  • Inhaltsverzeichnis6
  • Vorwort zur 5. Auflage13
  • 1 Geomorphologie14
  • 1.1 Die Beziehung zwischen Größe und Existenzdauer von Landformen14
  • 1.2 Methodische Komponenten16
  • 1.3 Physikalische Zeit und historische Zeit18
  • 1.4 Das Geomorphodynamische System21
  • 2 Systemtheoretische Grundlagen24
  • 2.1 Das System24
  • 2.2 Systemkomponenten24
  • 2.3 Systemtypen25
  • 2.4 Dynamisches Gleichgewicht und stationärer Zustand in geomorphologischen Prozessresponssystemen26
  • 3 Endogene Prozessresponssysteme29
  • 3.1 Hypsographische Kurve und Isostasie29
  • 3.2 Plattentektonik32
  • 3.3 Die morphostrukturellen Großeinheiten der Kontinente36
  • 4 Exogene Faktoren und Systeme42
  • 4.1 Eustatische Veränderungen des Meeresniveaus42
  • 4.2 Morphoklima43
  • 4.3 Exogene Prozessresponssysteme46
  • 5 Gesteinsarten und ihre Eigenschaften48
  • 5.1 Element, Mineral und Gestein48
  • 5.2 Magmatische Gesteine (Plutonite und Vulkanite)48
  • 5.3 Sedimentgesteine51
  • 5.4 Metamorphe Gesteine56
  • 6 Das System der Verwitterung60
  • 6.1 Die Funktionen der Verwitterung60
  • 6.2 Verwitterung als Prozessresponssystem61
  • 6.3 Mechanische Verwitterung und ihre Produkte64
  • 6.4 Chemische Verwitterung71
  • 6.5 Chemische Verwitterungsreaktionen74
  • 6.6 Raten und Grad der chemischen Verwitterung77
  • 6.7 Böden als Produkte der Verwitterung79
  • 6.8 Der relative Anteil der mechanischen und der chemischen Verwitterung in verschiedenen Morphoklimaten87
  • 7 Denudation I: Prozessresponssysteme der Massenbewegungen90
  • 7.1 Denudation und Erosion90
  • 7.2 Physikalische Grundlagen denudativer Massenbewegungen90
  • 7.3 Sturzdenudation und Rutschungen95
  • 7.4 Kriechdenudation106
  • 7.5 Periglaziale Denudationsprozesse109
  • 8 Denudation II: Prozessresponssysteme der Spüldenudation122
  • 8.1 Hydrologische Voraussetzungen122
  • 8.2 Fließgeschwindigkeit und Abflussrate123
  • 8.3 Schleppkraft, Sedimenttransport und Abtragung124
  • 8.4 Flächenspülung, Rillen und Runsen125
  • 8.5 Interflow und Piping126
  • 8.6 Badlands und Erdpfeiler126
  • 8.7 Anthropogene Bodenerosion129
  • 9 Denudation III: Äolische Prozessresponssysteme133
  • 9.1 Grundlagen133
  • 9.2 Deflation und Windschliff134
  • 9.3 Äolische Transport- und Akkumulationsformen135
  • 10 Die denudative Hangentwicklung143
  • 10.1 Hänge143
  • 10.2 Die Massenbilanz der Hangentwicklung143
  • 10.3 Hangform und verwitterungsbeschränkte und transportbeschränkte Denudation146
  • 10.4 Vorgangsspezifische Hangformen148
  • 11 Hydrologische und hydraulische Grundlagen des fluvialen Systems154
  • 11.1 Das fluviale System154
  • 11.2 Globale Wasserbilanz und Wasserhaushalt154
  • 11.3 Komponenten des lokalen Wasserhaushalts155
  • 11.4 Grundwasser und Quellen156
  • 11.5 Abflussgang, Abflussregime und fluviales Morphoklima161
  • 11.6 Fluviale Hydraulik165
  • 12 Flusserosion und Flusstransport170
  • 12.1 Flussfracht170
  • 12.2 Erosion und Transport171
  • 12.3 Abfluss und Transportrate177
  • 13 Lokale Formengestaltung des Flussbetts180
  • 13.1 Das Verhältnis von Breite zu Tiefe180
  • 13.2 Felsbett und Lockermaterialbett, Resistenzstrecke und Auslastungsstrecke181
  • 13.3 Schotterbänke im Flussbett181
  • 13.4 Rippeln, Dünen und Antidünen auf sandiger Flussbettsohle182
  • 13.5 Riffles und Pools183
  • 13.6 Talböden, Flussdämme und Auelehme185
  • 13.7 Die Tendenz zum lokalen Gleichgewicht im Flussbett188
  • 14 Grundrissformen des Flussbetts190
  • 14.1 Talform und Flussbettgrundriss190
  • 14.2 Flussverzweigungen190
  • 14.3 Flussmäander194
  • 14.4 Asymmetrie an Flussmündungen: Mündungswinkel und Mündungsverschleppung200
  • 15 Das Flusslängsprofil und seine Formung202
  • 15.1 Das Flusslängsprofil202
  • 15.2 Erosionsbasis und Profilentwicklung203
  • 15.3 Gleichgewichtstendenz der Profilentwicklung205
  • 15.4 Ursachen von Knickpunkten im Längsprofil207
  • 15.5 Wasserfälle208
  • 16 Flussterrassen212
  • 16.1 Arten von Terrassen212
  • 16.2 Felssohlenterrassen213
  • 16.3 Aufschüttungsterrassen213
  • 16.5 Ursachen der Terrassenbildung215
  • 16.6 Diagnostische Bedeutung der Terrassen218
  • 17 Systeme der Ablagerung220
  • 17.1 Schwemmfächer220
  • 17.2 Deltas224
  • 17.3 Ablagerung in langzeitlichen Senkungsgebieten230
  • 18 Fluss- und Talnetze232
  • 18.1 Die Änderung und Integration von Flusssystemen232
  • 18.2 Durchbruchstäler234
  • 18.3 Fluss- und Talordnungssysteme237
  • 18.4 Grundrissmuster von Fluss- und Talnetzen240
  • 19 Zusammenwirken von Flussarbeit und Hangentwicklung im fluvialen System243
  • 19.1 Das fluviale Prozessresponssystem243
  • 19.2 Verknüpfung von Prozessen mit unterschiedlichen Größenfrequenzen246
  • 19.3 Talquerschnittsformen als Ausdruck des Prozessgefüges248
  • 19.4 Talanfänge250
  • 19.5 Vergleich der Hangentwicklung im Tal der Kall (Nordeifel) mit dem theoretischen Modell252
  • 19.6 Allgemeine Funktionalbeziehungen zwischen Relief und Denudation256
  • 19.7 Denudationsraten an Hängen und Gipfelabtragung von Gebirgen258
  • 19.8 Modelle der Reliefentwicklung mit konstanten und mit variablen Hebungsraten259
  • 19.9 Die maximal möglichen Gipfelhöhen der Gebirge261
  • 19.10 Fluviale Landformen auf dem Mars262
  • 20 Rumpfflächen, Pedimente und Inselberge264
  • 20.1 Rumpfflächen264
  • 20.2 Inselberge267
  • 20.3 Pedimentation268
  • 20.4 Rumpftreppen, zonale und azonale Inselberge270
  • 20.5 Kriterien für Rumpfflächen272
  • 20.6 Pseudo-Rumpfflächen: Obere Denudationsniveaus und Gipfelfluren273
  • 21 Strukturbedingte Formen275
  • 21.1 Struktur275
  • 21.2 Kluftbestimmte Formen275
  • 21.3 Von Bruchstrukturen bestimmte Formen278
  • 21.4 Vom Schichtenbau bestimmte Formen281
  • 22 Vulkanische Landformen302
  • 22.1 Vulkanismus302
  • 22.2 Oberflächenformen303
  • 22.3 Abtragungsvorgänge an Vulkanen312
  • 23 Karstformen313
  • 23.1 Voraussetzungen313
  • 23.2 Karst-Oberflächenformen313
  • 23.3 Karstentwicklung im Prozessresponsmodell323
  • 23.4 Silikatkarst326
  • 23.5 Karsthöhlen327
  • 24 Das glaziale System331
  • 24.1 Entstehung und Eigenschaften von Gletschereis331
  • 24.2 Massenbilanz von Gletschern332
  • 24.3 Gletschertypen334
  • 24.4 Glazialerosion341
  • 24.5 Material, Prozesse und Formen der glazialen Ablagerung346
  • 24.6 Glaziofluviale Prozesse, Ablagerungen und Formen352
  • 24.7 Die glaziale Serie355
  • 24.8 Die pleistozänen Eiszeiten355
  • 25 Das litorale System363
  • 25.1 Küste und Ufer363
  • 25.2 Eustatische und tektonische Veränderungen des Meeresniveaus363
  • 25.3 Die Gezeiten und ihre geomorphologische Wirkung364
  • 25.4 Brandung und ihre geomorphologische Wirkung372
  • 25.5 Formassoziationen von Lockermaterial- und Ausgleichsküsten386
  • 25.6 Küstenklassifikationen388
  • 25.7 Schelf-Formen und submarine Canyons395
  • 26 Gelände-Arbeitsmethoden in der Geomorphologie (von Lothar Schrott)397
  • 26.1 Traditionelle Gelände-Arbeitsmethoden397
  • 26.2 Neuere Gelände-Arbeitsmethoden400
  • 26.3 Geophysikalische Methoden405
  • Glossar englischer Begriffe415
  • Literaturverzeichnis418
  • Quellennachweis447
  • Register448