0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Annemarie Pieper

Einführung in die Ethik

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838546964
7. 2017

Details

Annemarie Piepers bewährte Einführung stellt die verschiedenen Disziplinen der Ethik, ihre Bezüge zu anderen Wissenschaften sowie die Grundfragen und argumentativen Grundformen der Ethik vor, erläutert und kommentiert sie.

Bereits in der 6. Auflage dieses Standardwerks kamen Kapitel zur Biologie sowie zum körperbewussten und zum lebensweltlichen Ansatz hinzu. Das Kapitel zur Wertethik wurde um eine kommentierte Wertetafel ergänzt. Für die 7. Auflage wurden die Ausführungen zur Bioethik, zur Medienethik und zum Moralischen Realismus ergänzt sowie das Literaturverzeichnis auf den neuesten Stand gebracht.
  • Einführung in die EthikU1
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Vorwort9
  • Einleitung10
  • 1 Die Aufgabe der Ethik15
  • 1.1 Herkunft und Bedeutung des Wortes »Ethik«21
  • 1.2 Die Rolle der Moral in der Alltagserfahrung26
  • 1.3 Der Ansatz ethischen Fragens35
  • 1.4 Der Vorwurf des Relativismus41
  • 2 Ethik als praktische Wissenschaft51
  • 2.1 Disziplinen der praktischen Philosophie51
  • 2.1.1 Politik52
  • 2.1.2 Rechtsphilosophie54
  • 2.1.3 Ökonomik56
  • 2.2 Disziplinen der theoretischen Philosophie60
  • 2.2.1 Anthropologie61
  • 2.2.2 Metaphysik64
  • 2.2.3 Logik68
  • 2.3 Teildisziplinen der Ethik71
  • 2.3.1 Pragmatik71
  • 2.3.2 Metaethik73
  • 2.4 Die Autonomie der Ethik78
  • 2.5 Angewandte Ethik78
  • 2.5.1 Medizinische Ethik78
  • 2.5.2 Bioethik81
  • 2.5.3 Sozialethik82
  • 2.5.4 Wirtschaftsethik83
  • 2.5.5 Wissenschaftsethik84
  • 2.5.6 Ökologische Ethik85
  • 2.5.7 Friedensethik87
  • 2.5.8 Weitere Spezialethiken; Ethikkommissionen89
  • 2.6 Die Bedeutung der Ethik für die menschliche Praxis97
  • 101
  • 3.1 Ethik im Verhältnis zu empirischen Einzelwissenschaften101
  • 3.1.1 Psychologie102
  • 3.1.2 Soziologie 105
  • 3.1.3 Biologie108
  • 3.2 Ethik im Verhältnis zu normativen Wissenschaften111
  • 3.2.1 Theologie112
  • 3.2.2 Jurisprudenz118
  • 3.3 Ethik und Pädagogik120
  • 3.3.1 Die ethische Dimension der Pädagogik121
  • 3.3.2 Pädagogisch vermittelte Ethik130
  • 4 Grundfragen der Ethik138
  • 4.1 Glückseligkeit138
  • 4.2 Freiheit und Determination141
  • 4.3 Gut und Böse147
  • 5 Ziele und Grenzen der Ethik153
  • 5.1 Ziele153
  • 5.2 Grenzen155
  • 6 Grundformen moralischer und ethischer Argumentation159
  • 6.1 Moralische Begründungen159
  • 6.1.1 Bezugnahme auf ein Faktum159
  • 6.1.2 Bezugnahme auf Gefühle162
  • 6.1.3 Bezugnahme auf mögliche Folgen164
  • 6.1.4 Bezugnahme auf einen Moralkodex167
  • 6.1.5 Bezugnahme auf moralische Kompetenz168
  • 6.1.6 Bezugnahme auf das Gewissen169
  • 6.2 Ethische Begründungen171
  • 6.2.1 Logische Methode172
  • 6.2.2 Diskursive Methode175
  • 6.2.3 Dialektische Methode182
  • 6.2.4 Analogische Methode189
  • 6.2.5 Transzendentale Methode190
  • 6.2.6 Analytische Methode193
  • 6.2.7 Hermeneutische Methode196
  • 7 Grundtypen ethischer Theorie200
  • 200
  • 7.1.1 Das theoretische Erkenntnisinteresse202
  • 7.1.2 Das praktische Erkenntnisinteresse202
  • 7.1.3 Die Rolle der Kritik in der Ethik202
  • 7.2 Modelle einer deskriptiven Ethik203
  • 204
  • 7.2.2 Der sprachanalytische Ansatz (Metaethik)212
  • 218
  • 7.2.4 Der körperbewusste Ansatz (Leibzentrierte und emotivistische Ethik)221
  • 7.3 Modelle einer normativen Ethik226
  • 7.3.1 Der transzendentalphilosophische Ansatz (Willensethik, konstruktive, sprachpragmatische und generative Ethik)226
  • 232
  • 7.3.3 Der eudämonistische Ansatz (Hedonistische und utilitaristische Ethik)235
  • 241
  • 7.3.5 Der traditionale Ansatz (Tugendethik und kommunitaristische Ethik)243
  • 245
  • 251
  • 8 Feministische Ethik254
  • Anmerkungen265
  • Zitierte Autoren und ergänzende Literaturhinweise272
  • Bibliographie290
  • Personenregister294
  • Sachregister298