Product was successfully added to your shopping cart.
Rolf Arnold | Philipp Gonon | Hans-Joachim Müller

Einführung in die Berufspädagogik

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838585109
2. 2015

Details

Berufspädagogik zur Einführung

Das Buch führt in den Diskussionsstand der modernen Berufspädagogik ein und stellt dabei gleichzeitig ihre traditionellen Begrifflichkeiten sowie historischen Leitstudien und Leitkonzepte dar.

So behandeln die Autoren die Geschichte der Berufspädagogik, die Grundbegriffe und theoretischen Ansätze, die Forschungsfelder und -themen sowie die Chancen am Arbeitsmarkt für Berufspädagoginnen und -pädagogen.

Abgerundet wird der Band mit Hinweisen zu Studienorten und Tipps und bietet so einen unverzichtbaren Überblick über sein Fach.

  • Einführung in die Berufspädagogik1
  • Impressum4
  • Editorial zu den Einführungstexten Erziehungswissenschaft5
  • Inhaltsverzeichnis7
  • Einleitung11
  • 1. Zur disziplinären Gestalt der Berufs- und Wirtschaftspädagogik13
  • 1.1 Historischer Rückblick I: Pädagogischer versus ökonomischer „Imperialismus“?16
  • 1.1.1 Aktueller Diskussionsstand: Die „Ökonomisierung“ derPädagogik16
  • 1.1.2 Pädagogisierung durch Verallgemeinerung des Berufsbezugs23
  • 1.2 Historischer Rückblick II: Berufliche Bildung und „soziale Frage“27
  • 1.2.1 Bildung und berufliche Bildung als Beitrag zur Hebung der unteren Volksklassen29
  • 1.2.2 Die Rolle von Bildung und Berufsbildung in der ökonomischen Theoriebildung nach Adam Smith35
  • 1.2.3 Die berufliche Bildung als Beitrag zur Lösung der Sozialen Frage38
  • 1.3 Historischer Rückblick III: Berufsbildung im Lichte einer Modernisierungsperspektive42
  • 1.4 Historischer Rückblick IV: Verberuflichung des Bildungssystems – Bildung und Beruf am Beispiel derUSA45
  • 1.5 Totgesagte leben länger. Oder: Der Beruf bzw. die „Beruflichkeit“ als zentrale Kategorie der Berufs- und Wirtschaftspädagogik53
  • 1.5.1 Die Historisierung des Problems vom Wandel oder Ende der Beruflichkeit54
  • 1.5.2 Die Idee und das Ethos des Berufes in Distanz zu betrieblichen Anforderungen56
  • 1.6 Die Berufs- und Wirtschaftspädagogik im Spiegel von Selbstbeschreibungen63
  • 1.6.1 Das Selbstverständnis der BWP in Enzyklopädien, Handbüchern und Wörterbüchern63
  • 1.6.2 Das disziplinäre Selbstverständnis der BWP in Festschriften65
  • 1.7 Fazit zur Disziplinarität der BWP73
  • 2. Konstrukte berufs- und wirtschaftspädagogischer Theoriebildung74
  • 2.1 Beruf76
  • 2.2 Arbeit83
  • 2.3 Technik89
  • 2.4 Betrieb/betriebliche Weiterbildung94
  • 2.5 Dienstleistung97
  • 2.6 Kompetenz(-entwicklung) und (Schlüssel-)Qualifikation(en)101
  • 2.7 Ausbildung (Duales System)108
  • 2.8 Fort- und Weiterbildung116
  • 2.9 Allgemein- und Berufsbildung121
  • 2.10 Umwelt126
  • 2.11 Wissen und Wissensmanagement130
  • 2.12 Berufsbildungssysteme im Vergleich131
  • 3. Leitfiguren und Leitstudien der Berufs- und Wirtschaftspädagogik137
  • 3.1 Die Formierung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (1900-60)139
  • 3.2 Etablierung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik alskritische Subdisziplin der Erziehungswissenschaften(1960-1990)166
  • 3.2.1 Die berufspädagogische Klassik in neueren Veröffentlichungen167
  • 3.2.2 Die Berufspädagogik in den frühen 60er Jahren168
  • 3.2.3 Zur Rezeption der berufs- und wirtschaftspädagogischen „Klassiker“171
  • 3.2.4 Die Kritik an der Berufsbildungstheorie und Ansätze einer Neuformierung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik176
  • 3.2.5 Sozialwissenschaften und Emanzipation179
  • 3.2.6 Zwischenfazit181
  • 3.3 Differenzierung und Saturierung der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (1990- heute)182
  • 3.4 Leitfiguren und Leit- bzw. Basiscurriculum: Folgerungen195
  • 3.5 Aktuelle Berufsbildungsforschung195
  • 4 Berufs- und Wirtschaftspädagogik in Studium und Praxis198
  • 4.1 Berufliche Bildung als lebenslanger Lernprozess202
  • 4.2 Didaktische (Er-)Weiterungen212
  • 4.2.1 Grenzen der Curricularisierbarkeit213
  • 4.2.2 Die Nichtbeherrschbarkeit von beruflichen Lernprozessen217
  • 4.2.3 Von der Handlungs- zur Lernfeldorientierung222
  • 4.3 Schulentwicklung und Schulmanagement232
  • 4.3.1 Lernkulturwandel232
  • 4.3.2 Dezentralisierung und Teilautonomie235
  • 4.3.3 Qualität und Qualitätssicherung238
  • 4.3.4 Führung und pädagogisches Leadership241
  • 4.4 Personalentwicklung im Betrieb247
  • 4.5 Neue Professionalitätsmuster berufspädagogischen Handelns253
  • 4.6 Von A (Aachen) bis Z (Zürich): Das Studium der Berufs- un dWirtschaftspädagogik261
  • Literatur270
  • Hinweise zu den Autoren300