Product was successfully added to your shopping cart.
Johann Christoph Klotter

Einführung Ernährungspsychologie

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838555287
4. 2020

Details

Ernährungspsychologie beschäftigt sich mit dem menschlichen Erleben und Verhalten rund um die Nahrungsaufnahme: Wie beeinflussen psychische Faktoren das Essverhalten? Wie entstehen Essstörungen, wie lassen sie sich verhindern bzw. heilen? Wie kann man Menschen zu einem gesunden Essverhalten anleiten und damit ernährungsbedingte Krankheiten vermeiden? Das Lehrbuch führt in psychologische Theorien und Forschungsergebnisse zum Ernährungsverhalten ein und stellt Methoden der Prävention und Intervention vor.
Neu in der 4., aktualisierten Auflage: ein Kapitel zum Einfluss von Social Media auf Ernährung und Körperbild.
  • FrontmatterCover
  • CoverCover
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Hinweise zur Benutzung dieses Lehrbuches 10
  • 1 Gesellschaftlich-kulturelle und soziale Determinanten der Ernährung11
  • 1.1 Schlaraffenland13
  • 1.2 Zwei Ernährungstraditionen: die mediterrane und die „barbarische“14
  • 1.3 Kulturelle und soziale Lebensmittelpräferenzen15
  • 1.4 Arm und reich: Essen als Mittel der sozialen Distinktion18
  • 1.5 Kultur und Essstörungen19
  • 1.6 Soziale Lage und Gesundheit22
  • 1.7 Soziale Lage und Ernährung23
  • 1.8 Sozialisation und Ernährungsverhalten 26
  • 1.9 Soziologische Modelle der Ernährung29
  • 1.10 Zusammenfassung des ersten Kapitels31
  • 1.11 Fragen zum ersten Kapitel32
  • 2 Psyche, Soma und die Nahrungsaufnahme 33
  • 2.1 Die klassische Psychosomatik33
  • 2.2 Von der klassischen Psychosomatik zum bio-psycho-sozialen Modell37
  • 2.3 Ein somatopsychischer Zusammenhang: Wie wirkt sich Ernährung auf die Psyche aus?40
  • 2.4 Verhaltensmedizin41
  • 2.5 Zusammenfassung des zweiten Kapitels42
  • 2.6 Fragen zum zweiten Kapitel43
  • 3 Psychologische Schulen und Ansätze: ihre Perspektiven auf ungestörtes/gestörtes Ernährungsverhalten44
  • 3.1 Lerntheorien45
  • 3.1.1 Pawlow: Klassisches Konditionieren45
  • 3.1.2 Skinner: Operantes Konditionieren47
  • 3.1.3 Das Menschenbild und das Forschungsprogramm des Konditionierens50
  • 3.1.4 Kognitive Lerntheorien52
  • 3.2 Psychoanalyse55
  • 3.2.1 Die Grundannahmen der Psychoanalyse55
  • 3.2.2 Die Triebtheorie62
  • 3.3 Humanistische Ansätze67
  • 3.3.1 Die Grundannahmen der Humanistischen Ansätze67
  • 3.3.2 Maslow72
  • 3.3.3 Rogers73
  • 3.4 Kognitive Ansätze77
  • 3.5 Systemische Ansätze82
  • 3.6 Historische Ansätze85
  • 3.7 Biografische Ansätze92
  • 3.8 Zusammenfassung des dritten Kapitels95
  • 3.9 Fragen zum dritten Kapitel96
  • 4 Essstörungen97
  • 4.1 Was ist eine Krankheit?100
  • 4.2 Adipositas102
  • 4.2.1 Definition und Diagnose103
  • 4.2.2 Epidemiologie 105
  • 4.2.3 Folgeerkrankungen, psychosoziale Konsequenzen und gesellschaftliche Kosten106
  • 4.2.4 Ätiologie108
  • 4.2.5 Eine Fall-Vignette zur Adipositas: Frau A.124
  • 4.3 Bulimia nervosa127
  • 4.3.1 Definition und Diagnose128
  • 4.3.2 Epidemiologie131
  • 4.3.3 Folgeerkrankungen, psychosoziale Konsequenzen und gesellschaftliche Kosten131
  • 4.3.4 Ätiologie132
  • 4.3.5 Eine Fall-Vignette zur Bulimia nervosa: Frau B.136
  • 4.4 Anorexia nervosa139
  • 4.4.1 Definition und Diagnose142
  • 4.4.2 Epidemiologie143
  • 4.4.3 Folgeerkrankungen und gesellschaftliche Kosten143
  • 4.4.4 Ätiologie144
  • 4.4.5 Fall-Vignette zur Anorexia nervosa: Frau C.147
  • 4.5 „Binge-Eating“-Störung149
  • 4.6 Der Einfluss der sozialen Medien auf das eigene Körperbild und das Essen 150
  • 4.7 Zusammenfassung des vierten Kapitels152
  • 4.8 Fragen zum vierten Kapitel153
  • 5 Gesundheitspsychologische Modelle und Ernährungsverhalten154
  • 5.1 Health Action Process Approach oder Das Sozial-kognitive Prozessmodell gesundheitlichen Handelns nach Schwarzer155
  • 5.2 Das Transtheoretische Modell der Verhaltensänderung nach Prochaska158
  • 5.3 Salutogenese nach Antonovsky162
  • 5.4 Zusammenfassung des fünften Kapitels165
  • 5.5 Fragen zum fünften Kapitel166
  • 6 Interventionen167
  • 6.1 Gesundheitsaufklärung und -erziehung168
  • 6.2 Prävention175
  • 6.3 Verhaltens- oder Verhältnisprävention183
  • 6.4 Gesundheitsförderung187
  • 6.5 Beratung189
  • 6.5.1 Grundlagen der Beratung189
  • 6.5.2 Ein Beispiel für ein Beratungsgespräch193
  • 6.6 Psychotherapie201
  • 6.6.1 Verhaltenstherapie202
  • 6.6.2 Psychoanalyse208
  • 6.6.3 Die Gesprächspsychotherapie nach Rogers215
  • 6.7 Störungsspezifische Interventionen bei Essstörungen218
  • 6.7.1 Störungsspezifische Interventionen bei Adipositas218
  • 6.7.2 Störungsspezifische Interventionen bei Bulimia nervosa und Anorexia nervosa221
  • 6.8 Effekte von Interventionen gegen Essstörungen224
  • 6.8.1 Effekte bei der Adipositasbehandlung224
  • 6.8.2 Effekte bei der Behandlung von Bulimia nervosa und Anorexia nervosa235
  • 6.9 Public Health und Public Health Nutrition237
  • 6.10 Zusammenfassung des sechsten Kapitels 240
  • 6.11 Fragen zum sechsten Kapitel241
  • 7 Wissenschaftstheorie und Forschungsmethoden242
  • 7.1 Was ist empirische Forschung?243
  • 7.2 Wissenschaftstheorie248
  • 7.3 Forschungsmethoden254
  • 7.4 Epidemiologie259
  • 7.5 Zusammenfassung des siebten Kapitels261
  • 7.6 Fragen zum siebten Kapitel262
  • Backmatter263
  • Zitierte Literatur263
  • Weiterführende Literatur278
  • Sachregister285