Product was successfully added to your shopping cart.
Guido Tiemann | Oliver Treib | Andreas Wimmel

Die EU und ihre Bürger

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838534978
1. 2011

Details

Nach kurzen Phasen der Europa-Euphorie in der Nachkriegszeit und erneut nach dem Zusammenbruch der realsozialistischen Staaten Osteuropas begegnen heute mehr und mehr Bürger der europäischen Integration mit Unverständnis, Skepsis oder offener Ablehnung.

Dieser Band beleuchtet das schwierige Verhältnis zwischen der Europäischen Union und ihren Bürgern. Im Ländervergleich und Zeitverlauf werden die Entwicklung der öffentlichen Meinung sowie die direkte Einflussnahme bei Europawahlen und nationalen EU-Referenden allgemeinverständlich dargestellt. Schließlich diskutieren die Autoren die Befunde mit Blick auf die demokratische Legitimität europäischen Regierens.

„[…] Die Beteiligung an den Wahlen zum Europäischen Parlament ist in allen Mitgliedsstaaten um rund 20 Prozent niedriger als bei nationalen Wahlen", sagt der Politikwissenschafter Guido Tiemann vom Institut für Höhere Studien. "Deshalb werden die EU-Wahlen oft auch als nationale Wahlen zweiter Ordnung abgetan, in denen es eigentlich nicht um Europa geht, sondern um das Verteilen von Denkzetteln an nationale Regierungen."

Aus: Artikel in Standard.at zum Thema mit Buchtipp – 17.1.2012
  • Die EU und ihre Bürger 1
  • Zur Reihe Europa Kompakt3
  • Impressum 5
  • Vorwort zur Reihe Europa Kompakt6
  • Inhalt8
  • 1 Einleitung11
  • 2 Öffentliche Meinung und europäische Integration17
  • 2.1 Daten und Fakten: Die öffentliche Meinungim Zeit- und Ländervergleich19
  • 2.2 Erklärungsansätze: Die Motive der Bürger33
  • 2.3 Kontexte der Mitgliedstaaten und Wandel der Unionspolitik57
  • 2.4 Öffentliche Meinung und die Legitimationeuropäischen Regierens72
  • 2.5 Zusammenfassung und Diskussion82
  • 3 Europawahlen und politische Repräsentationim Europäischen Parlament85
  • 3.1 Daten und Fakten: Europawahlen im Zeit- undLändervergleich86
  • 3.2 Erklärung des Wahlverhaltens: National oder europäisch ?103
  • 3.3 Politische Repräsentation im Europäischen Parlament122
  • 3.4 Europawahlen und die Legitimation europäischenRegierens141
  • 3.5 Zusammenfassung und Diskussion153
  • 4 Referenden zur europäischen Integration158
  • 4.1 Daten und Fakten: EU-Referenden im Zeit- undLändervergleich159
  • 4.2 Erklärungsansätze: Erfolg und Scheitern von EU-Referenden181
  • 4.3 Die Verfassungsreferenden in Frankreichund den Niederlanden200
  • 4.4 Direkte Bürgerbeteiligung und die Legitimationeuropäischen Regierens213
  • 4.5 Zusammenfassung und Diskussion228
  • 5 Fazit und Ausblick232
  • 6 Literatur238
  • 7 Abbildungen, Tabellen, Übersichtenund Online-Anhang257
  • 8 Index259