Product was successfully added to your shopping cart.
Udo Schnelle

Die ersten 100 Jahre des Christentums 30-130 n. Chr.

Die Entstehungsgeschichte einer Weltreligion

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838546063
2. 2016

Details

Von einer innerjüdischen Erneuerungsbewegung zur eigenständigen Religion

Innerhalb von nur 100 Jahren entwickelte sich das frühe Christentum von einer innerjüdischen Erneuerungsbewegung zu einer universal agierenden neuen und eigenständigen Religion.

Udo Schnelle zeichnet die Entwicklung des Christentums historisch nach und fragt nach den politisch-kulturellen Rahmenbedingungen, den Hauptakteuren und den theologischen Konzepten, die dieser außergewöhnlichen Entstehungsgeschichte zugrunde liegen.

Dabei zeigt sich, dass das frühe Christentum keine weltabgewandte, eher primitive apokalyptische Kleinst- und Randgruppe war, sondern eine bewusst expandierende und argumentierende Bewegung mit einem hohen Bildungs- und Reflexionsniveau.

Die frühen Christen traten als eine kreative literarische und denkerische Bewegung auf. Keine religiöse Gestalt wurde zuvor und danach so schnell und so umfassend literalisiert und denkerisch durchdrungen wie Jesus Christus.

Udo Schnelle hat einen umfassenden Grundriss der Urchristentumsgeschichte gezeichnet. Wer mehr über die Umwelt der ersten Christen erfahren möchte, sollte hier zugreifen. Ideal zur Prüfungsvorbereitung und als Literatur für Proseminararbeiten.
  • Die ersten 100 Jahre des Christentums 30–130 n.Chr.1
  • Impressum4
  • Vorwort5
  • Inhalt7
  • 1. Vom Schreiben einer Ursprungsgeschichte17
  • 1.1 Geschichte als Gegenwarts- und Vergangenheitsdeutung17
  • 1.2 Geschichte und Methode20
  • 2. Begriff und Abgrenzung der Epoche25
  • 2.1 Urchristentum oder frühes Christentum?25
  • 2.2 Der zeitliche Rahmen26
  • 3. Voraussetzungen und Kontexte29
  • 3.1 Der Hellenismus als Weltkultur29
  • 3.2 Die griechisch-römische Kultur34
  • 3.2.1 Philosophische Hauptströmungen45
  • 3.3 Das Judentum59
  • 3.3.1 Die jüdische Religion72
  • 3.4 Die politische und wirtschaftliche Situation80
  • 3.4.1 Grundzüge der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der frühen Kaiserzeit85
  • 4. Die neue Bewegung der Christusgläubigen95
  • 4.1 Die Osterereignisse95
  • 4.2 Die Entstehung der Christologie100
  • 4.3 Der neue Diskursgründer und das neue Denken104
  • 5. Die Jerusalemer Gemeinde109
  • 5.1 Die Anfänge110
  • 5.2 Gruppen und Personen114
  • 5.3 Orte: Der Tempel126
  • 5.4 Konflikte128
  • 5.5 Theologische Institutionen und Diskurse133
  • 5.6 Texte: Die Passionsgeschichte147
  • 5.7 Die theologische Entwicklung der frühen Jerusalemer Gemeinde149
  • 6. Frühe Gemeinden und frühe Mission außerhalb Jerusalems154
  • 6.1 Kontexte: Mobilität und religiös-philosophische Vielfaltim Römischen Reich154
  • 6.2 Personen162
  • 6.3 Gruppen: Die Jesus-Bewegung171
  • 6.4 Landschaften/Orte179
  • 6.5 Konkurrenten und Konflikte190
  • 6.6 Die Herausbildung einer eigenen Kultpraxis und Theologie/erste Institutionalisierungen198
  • 6.7 Texte207
  • 6.8 Die 1. Missionsreise und die beschneidungsfreie Völkermission212
  • 6.9 Die drei großen Strömungen des Anfangs216
  • Exkurs: Gab es eine frühe vierte Entwicklungslinie?219
  • 7. Der Apostelkonvent223
  • 7.1 Der Ausgangskonflikt223
  • 7.2 Das Sachproblem224
  • 7.3 Der Verlauf226
  • 7.4 Das Ergebnis228
  • 7.5 Die Interpretationen des Ergebnisses231
  • 7.6 Der antiochenische Zwischenfall232
  • 8. Die eigenständige paulinische Mission236
  • 8.1 Perspektive, Verlauf und Konflikte237
  • 8.2 Personen249
  • 8.3 Strukturen253
  • 8.4 Außen-Diskurse269
  • 8.5 Innen-Diskurse276
  • 8.6 Theologie in Briefform: Die Paulusbriefe291
  • 8.7 Paulus und die Herausbildung des frühen Christentums als eigenständige Bewegung296
  • 9. Die Krise des frühen Christentums um das Jahr 70304
  • 9.1 Der Tod von Petrus, Paulus, Jakobus und erste Verfolgungen304
  • 9.2 Die Zerstörung des Tempels, der Untergang der Jerusalemer Gemeinde und der fiscus Judaicus309
  • 9.3 Der Aufstieg der Flavier312
  • 9.4 Evangelienschreibung und Pseudepigraphie als innovative Krisenbewältigung314
  • 10. Die Etablierung des frühen Christentums320
  • 10.1 Eine neue Gattung für eine neue Zeit: Die Evangelien320
  • 10.2 Die Synoptiker und die Apostelgeschichte als Meistererzählungen322
  • 10.2.1 Markus: Der Gottessohn für alle323
  • 10.2.2 Matthäus: Das Heil Israels für alle Völker327
  • 10.2.3 Lukas: Gottes Treue in der Geschichte332
  • 10.3 Das bleibende Erbe des Paulus338
  • 10.3.1 Die Apostelgeschichte als erste Paulusbiographie338
  • 10.3.2 Die Deuteropaulinen und die Sammlung der Paulusbriefe343
  • 10.4 Das johanneische Christentum als vierte große Strömung350
  • 10.4.1 Die Konflikte der Anfangszeit352
  • 10.4.2 Der 1Johannesbrief und der Doketismus355
  • 10.4.3 Das Johannesevangelium als erste Einführung in das Christentum360
  • 10.5 Das Judenchristentum als bleibende Kraft366
  • 10.5.1 Das Judenchristentum vor 70369
  • 10.5.2 Das Judenchristentum nach 70373
  • 10.6 Außenwahrnehmungen389
  • 11. Gefährdungen394
  • 11.1 Das Ausbleiben der Parusie394
  • 11.2 Arm und Reich406
  • 11.3 Kontroversen/Falschlehren/Gegner411
  • 11.4 Strukturen und Ämter421
  • 11.5 Auseinandersetzungen mit dem Judentum nach 70426
  • 12. Christenverfolgungen und Kaiserkult432
  • 12.1 Der Kaiserkult als politische Religion432
  • 12.2 Die Verfolgung unter Nero436
  • 12.3 Verfolgungen unter Domitian?443
  • 12.4 Plinius und Trajan über das Christentum450
  • 13. Das frühe Christentum als eigenständige Bewegung457
  • 13.1 Die neue Erzählung und die neue Sprache der Christen457
  • 13.2 Neue Gottes-Modelle471
  • 13.3 Dienen als Erfolgsmodell477
  • 13.4 Das frühe Christentum als Stadt- und Bildungsreligion485
  • 13.5 Die theologischen Hauptströmungen und Vernetzungengegen Ende des 1. Jh.496
  • 13.5.1 Die fünf Hauptströmungen496
  • 13.5.2 Vernetzungen509
  • 13.6 Die Verbreitung des frühen Christentums526
  • 14. Der Übergang zur Alten Kirche533
  • 14.1 Machtansprüche und feste Strukturen533
  • 14.2 Die Herausbildung einer anderen Botschaft: Die frühe Gnosis540
  • 15. Fünfzehn Gründe für den Erfolg des frühen Christentums560
  • Literaturverzeichnis563
  • I. Textausgaben, Wörterbücher, Grammatiken, Textsammlungen, Textrekonstruktionen563
  • II. Monographien, Sammelbände, Aufsätze, Artikel, Kommentare, Lexika565
  • Autorenregister571
  • Personen- und Sachregister (in Auswahl)581
  • Stellenregister (in Auswahl)585
  • UTB-Anzeigen591