0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Volker Gehrau

Die Beobachtung als Methode in der Kommunikations- und Medienwissenschaft

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838548418
2. 2017

Details

Die Beobachtung gilt als zentrales Verfahren der wissenschaftlichen Datenerhebung. Volker Gehrau arbeitet die methodischen Spezifika von Beobachtungen heraus. Er erläutert die Durchführung von nicht-standardisierten, standardisierten und apparativen Beobachtungen sowie die aktuellen Anforderungen und Chancen durch die technische Entwicklung. Schließlich werden beispielhaft Beobachtungsstudien aus der Kommunikations- und Medienwissenschaft diskutiert.
  • Volker Gehrau: Die Beobachtung als Methode in der Kommunikations- und Medienwissenschaft (2., völlig überarbeitete Auflage)3
  • Impressum4
  • Inhaltsverzeichnis5
  • Vorwort7
  • 1 Einleitung11
  • 2 Methode der Beobachtung17
  • 2.1 Gegenstand17
  • 2.1.1 Definition17
  • 2.1.2 Abgrenzung18
  • 2.1.3 Entwicklung20
  • 2.2 Varianten und Merkmale23
  • 2.2.1 Interne versus externe Beobachtung25
  • 2.2.2 Selbst- versus Fremdbeobachtung28
  • 2.2.3 Teilnehmende versus nicht-teilnehmende Beobachtung30
  • 2.2.4 Offene versus verdeckte Beobachtung33
  • 2.2.5 Wissentliche versus unwissentliche Beobachtung34
  • 2.2.6 Feld versus Laborbeobachtung36
  • 2.2.7 Beobachtung mit versus ohne Stimulus37
  • 2.2.8 Standardisierte versus nicht-standardisierte Beobachtungsprotokolle39
  • 2.2.9 Manuelle versus apparative Beobachtungsprotokolle43
  • 2.2.10 Direkte versus indirekte Beobachtung44
  • 2.2.11 Unvermittelte versus vermittelte Beobachtung46
  • 2.2.12 Kombinationen von Beobachtungsvarianten47
  • 2.3 Reflexion und Qualitätssicherung48
  • 2.3.1 Qualitätssicherung bei quantitativen Beobachtungen49
  • 2.3.2 Qualitätssicherung bei qualitativen Beobachtungen55
  • 2.3.3 Forschungsethik60
  • Literatur64
  • 3 Durchführung von Beobachtungsstudien69
  • 3.1 Qualitative und quantitative Beobachtungsstudien70
  • 3.2 Qualitative Beobachtung: Konstitution des Forschungsfeldes74
  • 3.2.1 Forschungsfeld und Forschungsfrage74
  • 3.2.2 Feldzugang77
  • 3.3 Qualitative Beobachtung: Aktivitäten im Feld79
  • 3.3.1 Transparenz herstellen und Regeln vereinbaren80
  • 3.3.2 Teilnehmen81
  • 3.3.3 Beobachten83
  • 3.3.4 Erhebung weiterer Daten86
  • 3.4 Qualitative Beobachtung: Protokollierung und Auswertung87
  • 3.4.1 Feldnotizen88
  • 3.4.2 Beobachtungsprotokolle89
  • 3.4.3 Aufbereitung und Analyse weiterer Daten90
  • 3.4.4 Codierung91
  • 3.4.5 Theoretical Sampling96
  • 3.4.6 Beobachtungsbefunde97
  • 3.5 Quantitative Beobachtung: Konzeption98
  • 3.5.1 Fragestellung98
  • 3.5.2 Untersuchungsanlage100
  • 3.6 Quantitative Beobachtung: Auswahl101
  • 3.6.1 Grundgesamtheit und Beobachtungsobjekte102
  • 3.6.2 Auswahlverfahren105
  • 3.6.3 Beobachtungsobjekt und Beobachtungsfall108
  • 3.7 Quantitative Beobachtung: Erhebungsverfahren111
  • 3.7.1 Vorüberlegungen111
  • 3.7.2 Operationalisierung114
  • 3.7.3 Formatierung119
  • 3.7.4 Standardisierung anderer Protokollierungsformen121
  • 3.8 Quantitative Beobachtung: Feldphase123
  • 3.8.1 Pretest124
  • 3.8.2 Schulung125
  • 3.8.3 Feldzugang127
  • 3.8.4 Datenerhebung129
  • 3.8.5 Auswertung und Darstellung131
  • 4 Die Beobachtung in der Kommunikations- und Medienwissenschaft137
  • 4.1 Gegenstand und Entwicklung137
  • 4.2 Kommunikatorforschung142
  • 4.3 Publikumsforschung146
  • 4.4 Interpersonale und medienvermittelte Kommunikation153
  • 4.5 Methodenstudien157
  • 4.6 Perspektiven160
  • Literatur163