Product was successfully added to your shopping cart.
Maria Kreiner

Demokratie als Idee

Eine Einführung

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838538839
1. 2013

Details

Dieses Buch regt zum Denken und Diskutieren über Demokratietheorien an: Anhand zwölf Denker – von Platon, über Aurelius Augustinus, Niccolò Machiavelli, hin zu Jean-Jacques Rousseau und Alexis de Tocqueville – zeigt Maria Kreiner von der Antike bis zur Moderne, worin die Idee der Demokratie besteht. Jedes Kapitel des einführenden Lehrbuchs enthält Auszüge aus den Werken des Denkers, in denen wesentliche Gedanken seiner politischen Theorie zum Ausdruck kommen. Es folgen biografische und gesellschaftspolitische Informationen über den Denker und die Zeit, in der sie entstanden sind. In den Interpretationen werden überzeitliche Ideen und theoretische Lösungsmuster für immer wiederkehrende Probleme politischer Gemeinwesen herausgearbeitet. Maria Kreiner ist Politikwissenschaftlerin und arbeitete zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwissenschaften an der Universität Osnabrück.
  • Maria Kreiner: Demokratie als Idee. Eine Einführung1
  • Impressum4
  • Inhaltsverzeichnis5
  • Danksagung7
  • Einleitung9
  • Kapitel I: Herodot – Historien17
  • 1. Primärtext17
  • 2. Leitfragen19
  • 3. Entstehungskontext19
  • 4. Interpretation24
  • 5. Literatur27
  • Kapitel II: Platon – Der Staat (Politeia)29
  • 1. Primärtext29
  • 2. Leitfragen35
  • 3. Entstehungskontext35
  • 4. Interpretation37
  • 5. Literatur47
  • Kapitel III: Aristoteles – Politik (Politika)49
  • 1. Primärtext49
  • 2. Leitfragen55
  • 3. Entstehungskontext55
  • 4. Interpretation57
  • 5. Literatur66
  • Kapitel IV: Augustinus – Vom Gottesstaat (De civitate Dei)67
  • 1. Primärtext67
  • 2. Leitfragen72
  • 3. Entstehungskontext72
  • 4. Interpretation77
  • 5. Literatur84
  • Kapitel V: Marsilius von Padua – Der Verteidiger des Friedens (Defensor Pacis) 85
  • 1. Primärtext85
  • 2. Leitfragen94
  • 3. Entstehungskontext94
  • 4. Interpretation99
  • 5. Literatur107
  • Kapitel VI: Giovanni Pico della Mirandola – Rede über die Würde des Menschen (Oratio de hominis dignitate)109
  • 1. Primärtext109
  • 2. Leitfragen112
  • 3. Entstehungskontext112
  • 4. Interpretation115
  • 5. Literatur118
  • Kapitel VII: Niccolò Machiavelli – Discorsi. Gedanken über Politik und Staatsführung119
  • 1. Primärtext119
  • 2. Leitfragen127
  • 3. Entstehungskontext127
  • 4. Interpretation131
  • 5. Literatur142
  • Kapitel VIII: Thomas Hobbes – Leviathan oder Stoff, Form und Gewalt eines kirchlichen und bürgerlichen Staates143
  • 1. Primärtext143
  • 2. Leitfragen154
  • 3. Entstehungskontext154
  • 4. Interpretation159
  • 5. Literatur175
  • Kapitel IX: John Locke – Zwei Abhandlungen über die Regierung177
  • 1. Primärtext177
  • 2. Leitfragen182
  • 3. Entstehungskontext183
  • 4. Interpretation187
  • 5. Literatur205
  • Kapitel X: Charles de Montesquieu – Vom Geist der Gesetze207
  • 1. Primärtext207
  • 2. Leitfragen219
  • 3. Entstehungskontext220
  • 4. Interpretation223
  • 5. Literatur242
  • Kapitel XI: Jean-Jacques Rousseau – Vom Gesellschaftsvertrag oder Grundsätze des Staatsrechts243
  • 1. Primärtext243
  • 2. Leitfragen252
  • 3. Entstehungskontext253
  • 4. Interpretation259
  • 5. Literatur285
  • Kapitel XII: Alexis-Charles-Henri Clérel de Tocqueville – Über die Demokratie in Amerika287
  • 1. Primärtext287
  • 2. Leitfragen298
  • 3. Entstehungskontext299
  • 4. Interpretation308
  • 5. Literatur338
  • Kapitel XIII: Lehren aus der Ideengeschichte – die Idee der Demokratie339
  • Literaturverzeichnis351