0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Johannes Pollak | Peter Slominski

Das politische System der EU

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838536880
2. 2012

Details

Der Band bietet eine umfassende Einführung in das politische System der Europäischen Union unter besonderer Berücksichtigung seiner rechtlichen Rahmenbedingungen. Ausgehend von den Anfängen des Integrationsprozesses, der Darstellung einschlägiger Theorien, zentraler Institutionen und der Grundprinzipien europäischen Regierens, stellen die Autoren den Willensbildungs- und Entscheidungsprozess auf europäischer Ebene ins Zentrum. Vermittelt werden das komplexe Zusammenspiel der verschiedenen nationalen und supranationalen Institutionen sowie ihr organisatorischer Unterbau in Form zahlloser Ausschüsse.

Aktualisiert und erweitert nach Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon jetzt in 2. Auflage!
  • Das politische System der EU1
  • Vorwort zur Reihe Europa Kompakt6
  • Inhalt8
  • 1 Einleitung11
  • 2 Geschichte der Integration13
  • 2.1 Die Nachkriegsjahre14
  • 2.2 Die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl22
  • 2.3 Die Europäische Verteidigungsgemeinschaftund die Europäische Politische Gemeinschaft24
  • 2.4 Die Europäische Wirtschaftsgemeinschaftund die Europäische Atomgemeinschaft26
  • 2.5 Vom Luxemburger Kompromiss zurEinheitlichen Europäischen Akte30
  • 2.6 Zeit der Reformen35
  • 3 Theorien der Europäischen Integration52
  • 3.1 Funktionalismus, Neofunktionalismusund Konstruktivismus55
  • 3.2 (Liberaler) Intergouvernementalismus60
  • 3.3 Institutionalismus und Multi-level Governance63
  • 4 Organe und Institutionen der EU69
  • 4.1 Das Europäische Parlament71
  • 4.2 Der Europäische Rat81
  • 4.3 Der Rat83
  • 4.4 Die Kommission89
  • 4.5 Der Gerichtshof95
  • 4.6 Der Rechnungshof97
  • 4.7 Die Europäische Zentralbank98
  • 4.8 Sonstige Institutionen der Union99
  • 4.8.1 Wirtschafts- und Sozialausschuss99
  • 4.8.2 Ausschuss der Regionen100
  • 4.8.3 Die Europäische Investitionsbank100
  • 4.8.4 Der Bürgerbeauftragte (Ombudsmann)101
  • 4.8.5 Europäische und nationale Agenturen101
  • 5 Grundlagen der EG/EU107
  • 5.1 Primäres und sekundäres Recht107
  • 5.2 Das Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung110
  • 5.3 Supranationalität113
  • 5.4 Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit114
  • 5.5 Diskriminierungsverbot116
  • 5.6 Grundrechte117
  • 5.7 Der Vorrang des Unionsrechts119
  • 5.8 Die unmittelbare Wirkung des Unionsrechts120
  • 6 Regieren in Europa:Entscheidungs- und Implementationsprozess122
  • 6.1 Einleitung122
  • 6.2 Die europäische Ebene127
  • 6.2.1 Agenda Setting128
  • 6.2.2 Willensbildungs- und Entscheidungsprozessinnerhalb der Kommission130
  • 6.2.3 Willensbildungs- und Entscheidungsprozesseinnerhalb der Legislativorgane132
  • 6.3 Die mitgliedstaatliche Ebene145
  • 6.3.1 Umsetzungsfrist147
  • 6.3.2 Innerstaatliche Ebene147
  • 6.3.3 Rechtsform148
  • 6.3.4 Präzision149
  • 6.4 Europarechtliche Kontrolle149
  • 6.5 Regieren abseits der Gemeinschaftsmethode154
  • 6.5.1 Soft Law154
  • 6.5.2 Flexible Integration157
  • 6.5.3 Offene Methode der Koordinierung159
  • 7 Der Haushalt der Europäischen Union162
  • 7.1 Die Entwicklung des EU-Haushalts162
  • 7.2 Die Struktur des EU-Haushalts166
  • 7.2.1 Die Einnahmen166
  • 7.2.2 Die Ausgaben168
  • 7.2.3 Das jährliche Haushaltsverfahren171
  • 8 Demokratie und Legitimitätin der Europäischen Union173
  • 8.1 Der Begriff der Demokratie in offiziellen Dokumentender EU174
  • 8.2 Die Debatte über das Demokratiedefizit der EU181
  • 8.3 Transparenz in der EU189
  • 9 Ausgewählte Politikbereiche194
  • 9.1 Die Gemeinsame Agrarpolitik194
  • 9.2 Der Binnenmarkt199
  • 9.3 Die Wirtschafts- und Währungsunion202
  • 9.4 Die Sozial- und Beschäftigungspolitik207
  • 9.5 Die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik212
  • 9.6 Die Zusammenarbeit in der Innen- und Justizpolitik217
  • 10 Literatur223
  • 11 Tabellen und Schaubild246
  • 12 Abkürzungen247
  • 13 Glossar251
  • 14 Index259