0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Markus Egli (Hg.) | Rolf Krebs (Hg.) | Rainer Schulin (Hg.) | Silvia Tobias (Hg.)

Bodenschutz in der Praxis

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838548203
1. 2017

Details

Der Boden ist mit seinen vielfältigen Funktionen eine unverzichtbare Grundlage für das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Der Mensch gefährdet den Boden durch sorglosen Umgang, Übernutzung und Stoffeinträge. Dieses Buch zeigt auf, wo die Herausforderungen für einen nachhaltigen Umgang mit dem Boden liegen, welche Lösungsansätze bestehen und wie Bodenschutz in der Praxis umgesetzt wird.

"Bodenschutz in der Praxis" richtet sich an Fachleute und Studierende aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Raumplanung sowie Altlasten und Umweltschutz.
  • Bodenschutzfür die Praxis3
  • Impressum4
  • Inhaltsverzeichnis5
  • Einleitung7
  • Zur Entstehung dieses Buches10
  • Dank11
  • 1 Bodenkundliche Grundlagen: Boden als Teil des Ökosystems und im Naturkreislauf13
  • 1.1 Bodenentwicklung15
  • 1.1.1 Faktoren der Bodenbildung16
  • 1.1.2 Prozesse der Bodenentwicklung24
  • 1.1.3 Merkmale: Profildifferenzierung, Bodenvergesellschaftung28
  • 1.2 Bodenbestandteile29
  • 1.2.1 Dreiphasensytem Boden29
  • 1.2.2 Anorganisch-mineralische Komponenten30
  • 1.2.3 Organische Bestandteile, Humusbildung und Wechselwirkungen mit Mineralien33
  • 1.3 Wasserhaushalt42
  • 1.3.1 Wasserkreislauf zwischen Boden und Pflanze42
  • 1.3.2 Boden als Quelle der Wasserversorgung von Pflanzen44
  • 1.3.3 Wasserspeicherung im Boden45
  • 1.4 Bodendurchlüftung51
  • 2 Der Boden als Lebensgrundlage des Menschen57
  • 2.1 Bodenfunktionen58
  • 2.2 Einfluss der Landnutzung auf die Bodenfunktionen60
  • 2.3 Das 65
  • 2.3.1 Bodenfunktionen65
  • 2.3.2 Methodik zur Bewertung von Bodenfunktionen68
  • 2.3.3 Schwierigkeiten bei aggregierten Gesamtbewertungen von Böden69
  • 2.471
  • 2.4.1 Der Ökosystemleistungsansatz71
  • 2.4.2 Zur Klassifikation von Ökosystemleistungen73
  • 2.4.3 Nutzung des ÖSL-Konzepts in der Politikberatung: 75
  • 2.4.4 Zur ökonomischen Bewertung von ÖSL76
  • 2.4.5 Kritik und Perspektiven zum ÖSL-Konzept und der ökonomischen Bewertung79
  • 3 Boden schützen als gesellschaftliche Aufgabe83
  • 3.1 Bodengefährdungen83
  • 3.2 Bodenschutzkonzept86
  • 3.2.1 Bodenschutz in der Europäischen Union86
  • 3.2.2 Nationale Bodenschutzgesetzgebungen88
  • 3.2.3 Internationale Vereinbarungen90
  • 3.2.4 Zukünftige Bodenstrategien92
  • 3.3 Bodeninformation94
  • 3.3.1 Bodenkartierung96
  • 3.3.2 Datenmanagement101
  • 3.3.3 Bodeninformationssysteme und Umwelt-Portale102
  • 3.4 Boden schützen – Handlungen fördern104
  • 3.4.1 Explizite Information und implizites Wissen104
  • 3.4.2 Denkkollektiv und Denkstil105
  • 3.4.3 Mit Wissensmanagement nachhaltige Handlungen fördern107
  • 3.4.4 Folgerungen110
  • 4 Bodenschutz in der Raumentwicklung115
  • 4.1 Bodenverbrauch und Bodenversiegelung116
  • 4.1.2 Aktuelle Treiber der Siedlungsentwicklung118
  • 4.1.3 Auswirkungen der Versiegelung auf die Bodenfunktionen119
  • 4.2 Raumplanung für einen haushälterischen Umgangmit Boden122
  • 4.2.1 Gegenstand und Dilemma der Raumplanung122
  • 4.2.3 Aktuelle Herausforderungen der Raumplanung129
  • 4.2.4 Integration des Ressourcenschutzes in die Raumplanung131
  • 4.2.5 Potenziale und Grenzen ökonomischer Anreizsysteme zumhaushälterischen Umgang mit der Ressource Boden133
  • 4.2.6 Fazit: Rolle der Raumplanung im Ressourcenschutz137
  • 4.3 Kulturlanderhaltung zur Ernährungssicherung138
  • 4.3.1 Ernährungssicherung und Kulturlandbedarf138
  • 4.3.2 Kulturlandverlust139
  • 4.3.3 Instrumente zum Schutz des Kulturlandes140
  • 5 Bodenschutz beim Bauen, bei Rekultivierungen und Terrainveränderungen145
  • 5.1 Bodenkundliche Baubegleitung146
  • 5.1.1 Aufgaben der Bodenkundlichen Baubegleitung146
  • 5.1.2 Bodenkundliche Baubegleitung im alpinen Raum151
  • 5.1.3 Bodenkundliche Baubegleitung im Siedlungsgebiet152
  • 5.1.4 Bodenkundliche Baubegleitung bei Eingriffen im Wald152
  • 5.1.5 Bodenkundliche Baubegleitung bei Linienbaustellen zum Verlegenunterirdischer Leitungen152
  • 5.2 Rekultivierung von Böden154
  • 5.2.1 Rekultivierungsplanung155
  • 5.2.2 Bodenabtrag und Zwischenlagerung156
  • 5.2.3 Erstellen einer Rohplanie und Entwässerung158
  • 5.2.4 Schüttung des Unter- und Oberbodens159
  • 5.2.6 Folgebewirtschaftung162
  • 5.2.7 Abnahmen und Erfolgskontrolle164
  • 5.3 Renaturierungen und Bodenverbesserung164
  • 5.3.1 Renaturierungen in der Praxis164
  • 5.3.2 Voraussetzungen für erfolgreiche Renaturierungen169
  • 5.3.3 Bodenverbesserung172
  • 5.3.4 Konflikte zwischen Bodenschutz und Renaturierung oder Bodenverbesserung173
  • 5.4 Maßnahmen zur Reduktion der Bodenversiegelung174
  • 5.4.1 Durchlässige Tragschichten174
  • 5.4.2 Rückbau und Bodenentsiegelung176
  • 6 Bodenschutz in der Landwirtschaft181
  • 6.1 Stoffhaushalt von Landwirtschaftsböden182
  • 6.1.1 Düngung183
  • 6.1.2 Pflanzenschutz187
  • 6.1.3 Eintrag von Tierarzneimitteln189
  • 6.1.4 Eintrag von Schwermetallen191
  • 6.1.5 Nachhaltiges Stoffflussmanagement193
  • 6.2 Verdichtung und Strukturdegradation von Böden194
  • 6.2.1 Mechanische Belastung und Verformung von Boden197
  • 6.2.2 Faktoren, welche die Festigkeit von Böden gegen mechanischeVerformung bestimmen198
  • 6.2.3 Dynamik der Bodenstruktur und ihre Beeinflussung durchBewirtschaftung200
  • 6.2.4 Lockerung von Verdichtungen und Strukturregeneration202
  • 6.2.5 Maßnahmen zur Vermeidung von Bodenverdichtungen206
  • 6.3 Bodenerosion durch Wasser und Wind208
  • 6.3.1 Verbreitung und Ausmaß der Bodenerosion in der Landwirtschaft210
  • 6.3.2 Prozesse, Faktoren und Formen der Erosion von Landwirtschaftsbödendurch Wasser211
  • 6.3.3 Folgen und Auswirkungen der Bodenerosion213
  • 6.3.4 Erfassung der Erosion und Vorhersage des Erosionsrisikos215
  • 6.3.5 Maßnahmen zum Schutz von Landwirtschaftsbödenvor Wassererosion218
  • 6.3.6 Bodenerosion durch Wind221
  • 6.4 Humusverlust in mineralischen Landwirtschaftsböden224
  • 6.4.1 Einträge und Faktoren des Abbaus organischer Substanz in Böden224
  • 6.4.2 Einfluss der Be226
  • 6.5 Sackung organischer Böden229
  • 6.5.1 Prozesse, die sich bei der Sackung eines entwässerten Torfbodensabspielen231
  • 6.5.2 Weitereichende Folgen der Entwässerung und Sackungorganischer Böden234
  • 6.5.3 Maßnahmen gegen die Sackung organischer Böden236
  • 6.6 Konservierende Landbewirtschaftung240
  • 6.6.1 Anbausysteme mit reduzierter Bodenbearbeitung241
  • 6.6.2 Wirkungen konservierender Landbewirtschaftung aufdie Bodenfruchtbarkeit243
  • 6.6.3 Pflanzenschutz und Düngung bei konservierenderLandbewirtschaftung246
  • 6.6.4 Wirtschaftlichkeit von Anbausystemen mit konservierenderBodenbearbeitung247
  • 6.7 Biologischer Landbau und Bodenschutz248
  • 6.7.1 Fruchtfolgesysteme und organische Düngung248
  • 6.7.2 Einfluss des Biolandbaus auf Boden und Ökosystemfunktionen251
  • 6.7.3 Wirtschaftliche Aspekte des Biolandbaus und Ausblick253
  • 7 Bodenschutz im Wald259
  • 7.1 Physikalischer Schutz von Waldböden bei der Holzernte260
  • 7.1.1 Fahrspuren als Indikatoren für eine schonende Befahrung261
  • 7.1.2 Maßnahmen zur bodenschonenden Befahrung von Waldböden264
  • 7.1.3 Holzernte in nicht befahrbarem Gelände266
  • 7.1.4 Regeneration von Verdichtungen in Waldböden267
  • 7.2 Stoffflüsse und Bodenversauerung im Wald268
  • 7.2.1 Bodenazidität und Versauerung268
  • 7.2.2 Pufferung der Säure im Boden273
  • 7.2.3 Säurezustand der Böden275
  • 7.2.4 Reduktion von Emissionen und Immissionen277
  • 7.2.5 Waldbauliche Maßnahmen278
  • 8 Stoffliche Bodenbelastungen285
  • 8.1 Beispiele wichtiger Bodenschadstoffe286
  • 8.1.1 Schwermetalle286
  • 8.1.2 Organische Schadstoffe287
  • 8.2 Umweltverhalten der Bodenschadstoffe291
  • 8.2.1 Sorption von Schwermetallen292
  • 8.2.2 Löslichkeit und Adsorptionseigenschaften organischer Bodenschadstoffe293
  • 8.2.3 Abbau- und Akkumulationsverhalten294
  • 8.2.4 Transfer der Schadstoffe in die Pflanze296
  • 8.3 Quellen stofflicher Bodenbelastungen297
  • 8.3.1 Diffuse Belastungen298
  • 8.3.2 Punktuelle Belastungen298
  • 8.3.3 Geogene Bodenbelastungen299
  • 8.4 Erkundungen stofflicher Bodenbelastungen300
  • 8.4.1 Repräsentative Probenahme301
  • 8.4.2 Probenvorbereitung und Analyse303
  • 8.5 Gefährdungsabschätzung304
  • 8.5.1 Gefährdungsanalyse306
  • 8.5.3 Gefährdungsabschätzung in der Praxis309
  • 8.5.2 Gefährdungsbewertung307
  • 8.6 Sanierungsmaßnahmen für schadstoffbelastete Böden311
  • 8.6.1 Übersicht311
  • 8.6.2 In-situ-Dekontamination311
  • 8.6.3 Natural Attenuation and Monitoring315
  • 8.6.4 Ex-situ-Dekontamination315
  • 8.6.5 Technische Sicherungsmaßnahmen318
  • 8.6.6 Administrative Sicherungsmaßnahmen319
  • 8.6.7 Sanierungsuntersuchung und Verfahrenswahl320
  • 9 Zukünftige Entwicklungen imBodenschutz323
  • 9.1 Einleitung323
  • 9.1.1 Weltweite Trends325
  • 9.2 Kohlenstoffkreislauf und Bodenschutz327
  • 9.2.1 Störung des Kohlenstoffkreislaufs durch den Menschen327
  • 9.2.2 Kohlenstofffixierung und Bodenschutz329
  • 9.2.3 Biotreibstoffe und organische Bodensubstanzen331
  • 9.3 Strukturwandel in der Landwirtschaft336
  • 9.3.1 Entwicklung des Strukturwandels336
  • 9.3.2 Zukünftige Entwicklungen337
  • 9.3.3 Risiken und Chancen für den Bodenschutz338
  • 9.4 Wasserhaushalt und Bodenschutz340
  • 9.4.1 Einleitung340
  • 9.4.2 Negative Wasserbilanz und Bewässerungsflächen341
  • 9.4.3 Bedarf und Dargebot: Trend unter dem Einfluss des Klimawandelserläutert an zwei Beispielen344
  • 9.4.4 Maßnahmen gegen Wasserknappheit: Eine Herausforderung fürdie Landwirtschaft und den Bodenschutz345
  • Über die Herausgebenden353
  • Über die AutorInnen354
  • Register356