Product was successfully added to your shopping cart.
Ruth Haas | Silke Reblin

Bio-psycho-soziales betriebliches Gesundheitsmanagement für Sozial- und Gesundheitsberufe

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838555799
1. 2021

Details

Es ist nicht leicht, gesund zu bleiben. Besonders Arbeitnehmer aus dem sozialen Sektor leiden oft unter körperlichen oder psychosozialen Beschwerden. Dabei nutzt betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) auch den Unternehmen, da es die Attraktivität und Produktivität steigert. Dieses Buch zeigt anhand von Unternehmensbeispielen Schritt für Schritt den Aufbau eines systematischen BGM auf. Dabei verknüpfen die AutorInnen Fachwissen über Gesundheit, Stress, Suchtprävention, bewegungs- und gesundheitsförderlicher Arbeit und Führung interdisziplinär mit wirtschaftlichen Grundlagen. Dabei steht stets die Komplexität der biopsychosozialen Gesundheit sowie deren konsequente Umsetzung im BGM im Vordergrund.
  • FrontmatterCover
  • CoverCover
  • Impressum4
  • Inhalt5
  • Auf ein (Vor-)Wort – Hintergründe zur Entstehung dieses Lehrbuches8
  • Einführung in das Thema 9
  • Aufbau des Lehrbuchs 12
  • 1 Bio-psycho-soziale Gesundheit14
  • 1.1 Das bio-psycho-soziale Modell von Gesundheit und Krankheit15
  • 1.2 Modelle der Gesundheit20
  • 1.2.1 Das Salutogenese-Modell von Aaron Antonovsky21
  • 1.2.2 Das Konstrukt der gesundheitlichen Schutzfaktoren24
  • 1.2.3 Das Systemische Anforderungs- und Ressourcen (SAR)-Modell31
  • 1.3 Auf dem Weg zu einem integrativen und interdisziplinären Gesundheitsverständnis33
  • 2 Begriffe, Entwicklung und Gesetze zu Prävention, BGM und BGF38
  • 2.1 Prävention vs. Gesundheitsförderung38
  • 2.2 Betriebliches Gesundheitsmanagement und Betriebliche Gesundheitsförderung42
  • 2.3 Entwicklungslinien 45
  • 2.4 Gesetzliche Rahmenbedingungen49
  • 2.5 Einführung der Unternehmensbeispiele zum BGM 54
  • 3 Bio-psycho-soziales Gesundheitsmanagement – ein Handlungsfeld für Sozial- und Gesundheitsberufe59
  • 3.1 Erfordernisse für ein bio-psycho-soziales Gesundheitsmanagement59
  • 3.2 Gesundheit und Arbeit – ein komplexes Interaktionsfeld62
  • 3.2.1 Spezifische Modelle zu Gesundheit und Arbeit66
  • 3.2.2 Körperliche Belastungen68
  • 3.2.3 Psychische Belastungen71
  • 4 BGM-Strategie in Unternehmen74
  • 4.1 Begriffsklärungen 76
  • 4.2 Non-Profit-Unternehmen – eine häufige Unternehmensform im Sozial- und Gesundheitsbereich81
  • 4.3 Die Organisation eines Unternehmens86
  • 4.4 Stakeholder im BGM-Prozess93
  • 4.5 Unternehmenskennzahlen im BGM-Prozess96
  • 4.6 Kennzahlensysteme als Instrument zur gesundheitsbezogenen Analyse101
  • 4.7 Präsentismus und Absentismus105
  • 4.8 BGM in kleinen und mittleren Unternehmen110
  • 5 Präventionsprinzipien und Handlungsfelder des bio-psycho-sozialen betrieblichen Gesundheitsmanagements 118
  • 5.1 Das Präventionsprinzip Stressbewältigung und Ressourcenstärkung122
  • 5.1.1 Stress – was ist das?122
  • 5.1.2 Stress aus biologischer Perspektive125
  • 5.1.3 Gesundheitliche Auswirkungen von Stress131
  • 5.1.4 Stressbewältigung132
  • 5.2 Das Präventionsprinzip Gesundheitsförderliche Gestaltung von Arbeitstätigkeit und Arbeitsbedingungen 136
  • 5.3 Das Präventionsprinzip Bewegungsförderliche Umgebung und Arbeiten142
  • 5.4 Das Handlungsfeld verhältnis- und verhaltensbezogene Suchtprävention (Knut Tielking)145
  • 5.4.1 Sucht und Arbeit – eine Einführung145
  • 5.4.2 Suchtprävention im betrieblichen Setting147
  • 5.4.3 Betriebliche Suchtprävention als Baustein des Betrieblichen Gesundheitsmanagements159
  • 6 Gesund Führen im Betrieb – eine Herausforderung163
  • 6.1 Führung und Führungsaufgaben164
  • 6.2 Der Einfluss von Führungsstilen auf die Gesundheit166
  • 6.3 Kommunikation und Führung168
  • 6.4 Die Dilemmata der Führungskraft170
  • 7 Auf dem Weg zu einem erfolgreichen bio-psycho-sozialen betrieblichen Gesundheitsmanagement – 173
  • 7.1 Vorbereitung und Aufbau 174
  • 7.1.1 Vorbereitungsphase176
  • 7.1.2 Aufbau von Strukturen und Prozessen178
  • 7.2 Gesundheitsbezogene Analyse eines Betriebes auf bio-psycho-sozialer Grundlage181
  • 7.2.1 Betriebliche Gesundheitsberichterstattung185
  • 7.2.2 MitarbeiterInnenbefragung190
  • 7.2.3 Leitfadengestützte Interviews200
  • 7.2.4 Gesundheitszirkel – ein partizipatives Instrument zur Erhebung und Maßnahmenplanung203
  • 7.2.5 Analyse bio-psycho-sozialer gesundheitlicher Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz205
  • 7.3 Umsetzung und Evaluation von Maßnahmen der bio-psycho-sozialen Gesundheitsförderung 217
  • Backmatter225
  • Literatur225
  • Sachregister242