0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.
Klaus Schatz

Allgemeine Konzilien - Brennpunkte der Kirchengeschichte

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: 2-3 Tage

EAN/ISBN
9783838519760
2. 2008

Details

Nach Hubert Jedins Kleiner Konziliengeschichte von 1959 stellte eine neue Konziliengeschichte, die natürlich auch das 2. Vatikanum einzuschließen hatte, ein dringliches Desiderat dar. Nicht nur die Zahl der ökumenischen Konzilien, auch die Geschichte der Konzilien an sich präsentiert sich uns seit Jedin wesentlich komplizierter, verwirrender und auch konfliktreicher. Aber gerade darin offenbaren Konzilien immer wieder besonders das Verflochtensein der Kirche in die Geschichte und die jeweilige "Welt". Umso notwendiger ist eine griffige grundlegende Vermittlung theologischer und historischer Forschungen und Erkenntnisse, die auch die früheren Konzilien in ganz neuem Licht erscheinen lassen. Dieses Buch wendet sich an Studenten wie aber auch an theologisch und historisch interessierte Laien.
  • Allgemeine Konzilien - Brennpunkte der Kirchengeschichte1
  • Titelei3
  • Vorwort5
  • Inhaltsverzeichnis7
  • Einleitung:Welche Konzilien sind ökumenisch?13
  • Der Beginn des Konzilsinstituts21
  • Nikaia, seine Rezeption und das Ringenum das trinitarische Dogma27
  • I. Das Konzil von Nikaia27
  • II. Das Ringen um Nikaia37
  • III. Konstantinopel I (381)43
  • „Nikaia alleine“?Von Ephesos zu Chalkedon49
  • I. Nestorios, Kyrill und das Konzil von Ephesos(431)51
  • II. Ephesos II, die „Räubersynode“ (449)53
  • III. Das Konzil von Chalkedon (451)59
  • Patriarchate, Landeskirchen undzerbrechliche Einheit:Die altkirchlichen Konzilien nach Chalkedon71
  • I. Im Zeichen des Kampfes um Chalkedon (484–681)71
  • II. Im Zeichen des Auseinanderfallens derchristlichen Welt (692–880)83
  • Die päpstlichen Konziliendes Hochmittelalters101
  • I. Von der päpstlichen Synode zum Konzil derChristenheit101
  • II. Im Zeichen päpstlicher Führung der Christenheit107
  • III. Krise der päpstlichen Gewalt:Das Konzil von Vienne117
  • Um Einheit und Reform der Kirche:Die Konzilien des 15. Jahrhunderts123
  • I. Papst-Schisma und Konziliarismus123
  • II. Das Konzil von Konstanz (1414–1418)133
  • III. Höhepunkt und Krise des Konziliarismus147
  • Konzil und Konfessionalisierung:Das Tridentinum (1545–1563)165
  • I. Ruf nach Konzil und Reform165
  • II. Die erste Konzilsphase (1545–1547)177
  • III. Krisen und Unterbrechungen (1547–1561)189
  • IV. Die letzte Konzilsphase (1562/63)193
  • V. Wirkung und historische Bedeutung211
  • Konzil und Autoritätsprinzip:Das 1. Vatikanum (1869/70)215
  • I. Vor dem Konzil.215
  • II. Um das Konzil.231
  • III. Auf dem Konzil.235
  • Konzil und Aggiornamento:Das 2. Vatikanum (1962–1965)263
  • I. Der Weg aus der Defensive263
  • II. Vorbereitung des Konzils.269
  • III. Zusammensetzung und Tendenzen287
  • IV. Überraschung und Aufbruch:Die erste Sitzungsperiode (Herbst 1962)295
  • V. Wichtige Weichenstellungen und erste Ergebnisse:Die zweite Sitzungsperiode (Herbst 1963)301
  • VI. Erreichte Ziele und Enttäuschungen:Die dritte Sitzungsperiode (Herbst 1964)311
  • VII. Kleinarbeit an den Texten:Die vierte Sitzungsperiode (Herbst 1965)323
  • Quellen und Literatur337
  • Abkürzungen347
  • Register349